Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust

titel Newsletter

Newsletter Marketing: 8 wertvolle Zutaten, damit deine Betreffzeile gelingt

Im Gewusel der Kundenmailbox wollen wir alle, dass unser Newsletter angeklickt und gelesen wird. Dabei ist der Betreff, die Headline ein sehr wichtiger Faktor. Sie soll verführen, verlocken und zum Anbeißen verleiten. Doch wie verfasst du einen Betreff, der deine Kunden dazu bringt, den entscheidenden Klick auszuführen?

Es kommt auf die richtigen Zutaten an.

Dazu dürfen wir beginnen, ähnlich wie Journalisten, Blogger & Social-Media Marketer zu denken. Bereits der Werbeguru David Ogilvy predigte:

„Im Durchschnitt lesen fünfmal mehr Menschen die Überschrift eines Artikels als den eigentlichen Text.“

Und genau das kann dir helfen, die Fährte aufzunehmen. Um also nicht wie der Großteil der Mails ungelesen in der Versenkung zu verschwinden, benötigt jeder Betreff, jede Headline ein paar Zutaten, die für die nötige Würze sorgen und deine Leser verführt. Die nachfolgenden Erfolgsrezepte können dir helfen. Ich habe dir 8 wertvolle Tipps aufgelistet, die dir helfen können, für dich die richtige Strategie zu entwickeln.

1.) Eine gute Prise Überraschung

Unerwartetes erregt unsere Aufmerksamkeit, denn überraschende Wendungen wirken oft stimulierend auf unser Gehirn. Diese Wirkweise lässt sich prima auf Headlines übertragen. Beispiele dafür wären „10 brillante Bücher Newsletter verfassen – mit nur einer einzigen Idee“ oder „Die 10 größten Newsletter-Marketingfehler – vier davon begehst garantiert auch du!“

Inhalte, der die User auf eine solche Weise überrascht, wird nicht nur öfter angeklickt, sondern auch besser erinnert.

2.) Neugierig machen

Ähnlich funktionieren Formulierungen, die darauf hindeuten, die Geheimnisse von Experten zu lüften. Beispiele hierfür sind „Das Geheimnis, jeden Tag einen Bloghit zu landen“, „10 lukrative Newsletter-Strategien, die nur Profis kennen“ oder „Was jeder über erfolgreiches Newsletter Marketing wissen sollte“.

Diese Überschriften fordern deinen Leser heraus: Hast du die Infos, die jeder gute Marketer haben sollte? Bist du on top oder eher Teil der großen Menge? Die uns innewohnende Neugierde, das herauszufinden, ist ein zentraler Klickanreiz – ebenso wie die Gratifikation, eine schnelle Antwort auf die eigenen drängenden Fragen zu erhalten.

3.) Wichtige Signalwörter integrieren

Schon David Ogilvy propagierte, dass einfache Wörter, die Dringlichkeit ausdrücken und die Sinne ansprechen, besondere Aufmerksamkeit erzielen. Er veröffentlichte 1963 eine Liste mit den 20 mächtigsten Wörtern, die uns Menschen direkt ansprechen und von denen heute einige ebenfalls noch Relevanz haben:

JETZT, VERBLÜFFEND, VERBESSERUNG, REVOLUTIONÄR, ERSTAUNLICH, BELIEBT, MAGISCH, EINFACH, HERAUSFORDERUNG, SONDERANGEBOT, WUNDER, AUSSERGEWÖHNLICH, ANKÜNDIGEN, SCHNELL, VERGLEICHEN, ANGEBOT, BEEILUNG, SENSATIONELL.

4.) Zahlen, Daten untermischen

Die vorangegangenen Beispielsätze haben es ja schon angedeutet: Zahlen haben eine enorme Anziehungskraft, wenn es um klickattraktivere Betreffzeilen geht.

Die Beliebtheit von Aufzählungslisten ist vor allem darin begründet, dass sie deinem Leser auf einen Blick darstellen, was ihn oder sie im deinem Text erwartet und sie überdies das Bedürfnis nach schnellen Antworten befriedigen.

Beispiel für eine Listen-Überschrift:

„11 Tipps, wie du mehr Freude im Leben hast, ohne viel dafür tun zu müssen“ oder „Die 3 besten Strategien gegen die Aufschieberitis“

5.) Wer fragt gewinnt

Fragen regen Spekulationen über mögliche Antworten an und wecken so ebenfalls die Neugierde deines Lesers.
Demnach kann die Betreffzeile „Was sind die Gründe, warum 90% der Email-Newsletter nicht geöffnet/gelesen werden?“ mit großer Wahrscheinlichkeit mehr Klicks erzielen als die simple Feststellung „90 % der Email Newsletter werden nicht geöffnet oder gelesen“.

Wichtig dabei ist allerdings zu beachten, dass die Frage keine geschlossene Antwort wie „ja“ oder „nein“ zulassen sollte, sondern eben die Möglichkeit zur Spekulation enthält, damit das Gehirn des Lesers sich mit deinem Thema beschäftigt.

6.) Deine wertvollen Tipps und Tricks verraten

Autark sein und selber machen ist im Trend. Die „Do it yourself“-Philosophie erstreckt sich auf nahezu alle Bereiche des Alltags, inklusive des Arbeitslebens. Wer seine Kunden lehrt, wie sie die eigenen Herausforderungen meistern können, profiliert sich als Experte und sichert sich so das Interesse. „Lernen Sie wie …“ oder „Wie man (etwas tut)“ sind hervorragende Köder, um das lernfreudige, selbstständige Publikum anzuziehen.

Beispiel mit Untermischung einer Frage: „Wie kannst du in einer Woche 10.000 Emailadressen sammeln?“

7.) Emotionen einfliessen lassen

Inhalte, die Emotionen hervorrufen, generieren mehr Aufmerksamkeit und werden häufiger gelesen als gefühlsneutrale Inhalte. Ein einfaches Beispiel: Stell dir einen Hilfsbedürftigen am Straßenrand vor, auf seiner Tafel steht eine Headline. Welche der zwei nachfolgenden Aussagen erzeugt deiner Meinung nach mehr Aufmerksamkeit?

„Ich bin blind, bitte helfen Sie.“
„Es ist ein wunderschöner Tag, aber ich kann ihn nicht sehen.“

8.) Persönliche Ansprache

Nichts spricht uns so sehr an wie der eigene Name: Neurologische Untersuchungen haben gezeigt, dass beim Hören des eigenen Namens einzigartige Gehirnaktivitäten ausgelöst werden – vernehmen wir unseren Vornamen, sind wir aufmerksamer, involvierter und haben größeres Vertrauen in die Botschaft. Die Personalisierung des Newsletters macht es möglich. Personalpronomen wie „Du“ und „Sie“ stellen eine sofortige Verbindung zwischen Autor und Leser her und helfen dabei, Vertrauen aufzubauen.

Allerdings sollte mit dem Einsatz des Vornamens nicht zu inflationär umgegangen werden.

Klar ist: Der Fokus des Inhalts sollte immer auf den Bedürfnissen und Fragen der Leser liegen.

timm-korth Experte für NEwsletter

Create news:better 😉

Dein Timm
Timm Korth – Experte für Newslettergestaltung & Teamleaderkoordinator human trust:

Merken

Merken

Merken

Merken

Gefällt mir 49 Personen gefällt das

Diskussion

fan

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 

Pin It on Pinterest

Share This