Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Im heutigen Aventskalendertürchen versteckt sich eine Köstlichkeit:

Ein veganes Weihnachtsmenü

Die Rezepte stammen von Hiltrud Wöping, Inhaberin des Hofcafés Peetzen 10, die uns ihr veganes Lieblingsweihnachtsmenü zusammengestellt hat. Herzlichen Dank! Hiltrud ist eine der Unternehmer*innen, die gerade am Bootcamp “Erfolgreich selbständig” teilnimmt. Wir haben sie vor einigen Tagen im Interview vorgestellt.

Wenn ihr also euer Festmenü noch nicht geplant habt und mal etwas Fleischloses ausprobieren wollt, lasst euch von ihr inspirieren – alle Gerichte sind für 4 Personen geplant:

 

Süßkartoffelbirnensuppe mit einem Hauch von Chili

ca. 1kg Süßkartoffeln, 2 feste Birnen, 1-2 rote Zwiebeln, ein Stck. frischer Ingwer, ca 1l Gemüsebrühe, Chili, Salz, Pfeffer

Zwiebeln, Ingwer in Kokosöl andünsten, Süßkartoffeln  geschält und in Würfeln dazu, ebenso die Birnen. Dann mit Brühe angießen und gar werden lassen. Anschließend pürieren mit Salz, Pfeffer und Chili (möglich ist auch etwas Curry – es darf improvisiert werden!) nach Geschmack würzen, als Topping vor dem Servieren nehme ich Crema Balsamico

Fruchtiger Feldsalat

veganca. 300g Feldsalat verlesen und waschen, 1 Lauchzwiebel in möglichst feine Scheiben schneiden, Orange schälen, filetieren und klein schneiden. Dressing aus Öl (Walnussöl), Himbeeressig, etwas Agavendicksaft und Orangensaft, Salz und Pfeffer. Als letztes ca. 100g Walnüsse fein hacken und in einer Pfanne andünsten und dann über den Salat geben.

Seitan- oder Lupinengulasch mit Pilzen

vegan300 g geschnittenen Seitan (oder entsprechend Lupinengeschnetzeltes) mit zwei Zwiebeln und etwas Knoblauch anbraten. Etwa 300 g Pilze (Shitake und/oder Steinchampignons) ebenfalls anbraten. Für die Soße nehme ich etwas Gemüsebrühe mit Tomatenmark und Tamari, Salz, Pfeffer, Paprika, gehackte Kräuter (möglichst frisch und zum Schluss). Wer die Soße etwas sähmiger mag, kann sie mit Speisestärke andicken.

Dazu gibt es Apfelrotkohl mit Kartoffelklößen.

Kokos-Panna cotta mit Fruchtsoße

vegan400 ml Kokosmilch mit 125 ml Hafersahne, 60g Rohrzucker und einem Päckchen Argatine verrühren und ein paar Minuten köcheln lassen, mit Vanille und Limettensaft verfeinern. In kleine Gläschen füllen und erkalten lassen. Vor dem Verzehr eine Fruchtsoße aus frischen oder tiefgekühlten Früchten, püriert und ggf. gesüßt über das Panna cotta geben.

Gefällt mir 47 Personen gefällt das

Diskussion

fan

Pin It on Pinterest

Share This