Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

lebensenergie

3 Schritte für nachhaltig mehr Lebensenergie

Fühlst du dich oft müde, schlapp oder ausgelaugt und wünschst du dir, mehr Lebensenergie zur Verfügung zu haben? Fragst du dich manchmal, warum andere Menschen so viel Energie zu haben scheinen? Und hast du es satt, dich so oft energielos zu fühlen; möchtest dein Energielevel und deine persönliche Kraft dauerhaft erhöhen? Wenn ja, dann ist dieser Artikel für dich.

Warum es dir an Lebensenergie mangelt

Dein Level an Energie ist der Spiegel dafür, wie sehr du mit dir und deinem Leben im Reinen bist. Es zeigt dir, ob du deinen Herzensweg gehst und zu deiner Einzigartigkeit stehst. Oder ob du noch in Begrenzungen, Ängsten und Zweifeln steckst und dir das Leben aus deinem Herzen verwehrst.

Meiner Erfahrung nach ist ein hohes Lebensenergie-Level das Resultat eines inneren Prozesses. Dieser ganzheitliche Prozess beinhaltet, dass du dich und deinen Körper besser kennenlernst, ein paar grundlegende Veränderungen in deinem Leben umsetzt und alte Blockaden auflöst. Die Energie kommt dann Stück für Stück zurück und unterstützt dich darin, dein Leben nach deinen Vorstellungen zu kreieren. Aus der Abwärtsspirale von Energielosigkeit, Lustlosigkeit bis hin zu Depression wird eine Aufwärtsspirale von innerer Kraft und Lebensfreude.

Ich möchte dir im Folgenden drei wesentliche Schritte dieses Prozesses vorstellen und dir zeigen, was du tun kannst, um deine Energie zu erhöhen.

Schritt 1: Löse deine emotionalen Blockaden auf 

Es ist nicht möglich, in unserer Welt aufzuwachsen, ohne emotionale und energetische Blockaden zu bilden. Diese Blockaden entstehen – meist bereits in der Kindheit – durch emotionale Verletzung, Trauma oder wiederkehrende Situationen, die uns weh tun. Jeder Mensch besitzt solche Blockaden, auch wenn er oder sie behütet aufgewachsen ist. Nobody is perfect – und Eltern sind es erst recht nicht

Je nachdem, wie diese Blockaden aussehen, zeigen sich zum Beispiel darin, dass du deine Ziele und Wünsche nicht erreichst, chronisch krank bist, Probleme in deinen Beziehungen hast oder schlicht unglücklich bist. Oft äußern sie sich (darüber hinaus) auch in Energielosigkeit.

Warum ist das so?

In dem Moment, in dem du eine schmerzhafte Erfahrung machst und entsprechende Gefühle fühlst, mit denen du nicht umgehen kannst, passiert auf energetischer Ebene folgendes: Deine Lebensenergie wird sozusagen eingefroren.

lebensenergie

Blockaden führen dazu, dass deine Lebensenergie quasi eingefroren wird

Es bildet sich in deinem Energiefeld ein Klumpen stagnierender Energie. Diese Energie ist gebunden und fehlt dir nun sowohl in deinem Körper als auch dafür, dein Leben nach deinen Wünsche zu erschaffen. Emotionen sind Energie in Bewegung und ihre Aufgabe ist es, zu fließen. Können Sie dies nicht, wird das Energiefeld unausgeglichen.

Je mehr energetische Blockaden in deinem Feld vorhanden sind, desto weniger Lebensenergie wird dir zur Verfügung stehen. Mein Tipp: Suche dir Unterstützung darin, deine emotionalen und energetischen Blockaden aufzulösen. Ich arbeite hierfür zum Beispiel mit Brennan Healing Science® und ThetaHealing® und kann dir diese Techniken empfehlen.

Schritt 2: Betreibe Stressmanagement

In unserer heutigen Zeit gibt es wohl kaum einen Menschen mit einem durchschnittlichen Beruf, einer Familie und den dazugehörigen Verpflichtungen, der keinen chronischen Stress hat. Auch führt die ständige Reizüberflutung durch Social Media, den laufenden Fernseher, die schrecklichen Nachrichten und die von überall auf dich einprasselnde Werbung zu Stress.

Selbst wenn du vielleicht nicht das Gefühl hast, dauergestresst zu sein, ist die Wahrscheinlichkeit dennoch sehr groß, dass du es bist. Und es nur nicht bemerkst. Das tückische an einem chronisch erhöhten Stresslevel ist nämlich, dass dein Körper und dein Geist sich mit der Zeit an die erhöhten Stresshormone gewöhnen und du das kreisende Gedankenkarussell als Normalzustand wahrnimmst. Die negativen Auswirkungen auf deine Gesundheit und dein Glücklichsein reduzieren sich durch diesen neuen Status Quo leider nicht. Im Gegenteil … Dein Körper kann sich nicht mehr regenerieren. Die Energie, die du für dein erfülltes Leben bräuchtest, landet in dauerhaft angespannter Muskulatur. Deine Organe funktionieren nicht mehr hundertprozentig und am Ende wirst du nicht nur energielos, sondern vielleicht sogar krank.

Zwischenfrage: Wo entsteht in deinem Leben Stress?

Wenn du dich also ständig energielos fühlst und einfach nicht weißt warum, dann frage dich doch mal, wo genau in deinem Leben Stress entsteht. Die folgenden Fragen können dir dabei helfen, dem Ursprung für deinen Stress auf die Schliche zu kommen:

  • Wo musst du funktionieren?
  • Wieso bist du so perfektionistisch?
  • Wo willst du deine hohen Ansprüche an dich selbst erfüllen?

Finde die für dich richtige Entspannungstechnik

Der Schlüssel, um dauerhaft Stress abzubauen und dadurch immer energievoller zu werden, ist Entspannung. In der Entspannung regeneriert sich dein Körper. Du wirst dir bewusster darüber, welche stressenden Gedanken in dir arbeiten und welche Muster du für dich reflektieren darfst. Meditation ist da mein Mittel der Wahl. Das kann jede Art von Meditation sein – in Stille oder geführte Meditationen. Auf meiner Website und in meinem Podcast findest du regelmäßig neue geführte Meditationen, die dich unterstützen können. Eine weitere ganz wundervolle Technik, um den Körper zu entspannen und um aus dem Gedankenkarussell auszusteigen, ist das Autogene Training.

lebensenergie

Einfach, aber effektiv bei Stress: Meditation sorgt auf körperlich, geistiger und seelischer Ebene für Entspannung

Schritt 3: Lerne auf gesunde Art, Grenzen zu setzen

Vielleicht hast du schon einmal von den Begriffen „Energievampire“ und „Energieräuber“ gehört. Ich mag diese Begriffe nicht so gerne, denn hinter diesen Vampiren oder Räubern stehen Menschen, die emotional bedürftig sind. Dennoch benutze ich die Begriffe hier für das Verständnis:

Um uns herum sind überall Menschen, die auf verschiedene Arten emotional und energetisch bedürftig sind. Menschen, die ihre eigenen Themen noch nicht reflektiert haben und noch nicht in ihrer eigenen Kraft sind. Und so suchen sie sich andere Menschen, um sich emotional und energetisch an sie anzudocken. Damit es ihnen besser geht. Das tut es dann sicherlich auch.

Für dein Energielevel kann das jedoch schwierig werden, wenn du selbst auch noch Themen hast, die noch im Schatten schlummern und angeschaut werden wollen. Das gilt auch, wenn du die Quelle für deine unendliche Lebensenergie in deinem Herzen noch nicht vollständig erschlossen hast. Dann fühlst du dich nach dem Kontakt mit diesen besagten Energieräubern schlapp, müde und leer.

lebensenergie

Willst du dich und deine Kraft schützen brauchst du energetische Grenzen

Es ist also wichtig für dich zu lernen, den Menschen gegenüber, die dir nicht gut tun, gesunde Grenzen zu setzen. Dazu darfst du lernen, deine eigene Grenze wahrzunehmen und früh genug zu erkennen, wenn du gerade im Kontakt mit jemandem bist, der dir nicht gut tut. Und anschließend sowohl zu lernen, Nein zu sagen, als auch energetische Grenzen zu setzen. Wenn dich das Thema interessiert, findest du hier auf meinem Blog einen Artikel und eine Podcast-Folge genau zu diesem Thema.

 

Ich hoffe, dieser Artikel hat dich ein wenig dazu inspiriert, deinen Weg zu mehr Lebensenergie und Erfüllung weiter zu gehen.

 

Alles Liebe & Shine on

deine Martina

www.projecthappiness.de

 

Du möchtest noch mehr zu dem Thema erfahren? Dann könnten die folgenden beiden Artikel für dich interessant sein:

Energie: Die magische Kraft hinter allem

 

So behältst du deine Energie mit nervigen Energiesaugern

Gefällt mir 100 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan