Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Impulse Journaling

7 Journaling-Impulse für eine neue Qualität in deinen Freundschaften

Heute möchten wir dir inspirierende Impulse mitgeben, damit du deine Freundschaften in einer wahrhaftigen und neuen Tiefe und Qualität erleben kannst.

Denn Freundschaft gehört zu den kostbarsten Erfahrungen, die wir in unserem Leben machen können. Doch tiefe und lange Freundschaften sind selten. Sie brauchen Pflege und vor allem: Bewusstsein.

Warum wir Freundschaften brauchen

Manche Menschen brauchen mehr, andere weniger Freundschaften. Doch ohne, kommt niemand aus. Das hat vor vielen Jahren schon der amerikanische Psychologe Abraham Maslow in seiner Maslow’schen Bedürfnispyramide festgehalten. Wir brauchen das Gefühl von Nähe und Vertrautheit und die Zugehörigkeit zu einer Gruppe.

Das Bedürfnis stammt aus der Zeit, als unsere Vorfahren noch mit Speeren gejagt und in Höhlen gelebt haben und ist tief in unsere DNA Impulse-freundschaftgeschrieben. Damals war es nicht möglich, allein zu überleben und sich gegen Feinde zu verteidigen. Heute können wir zwar ohne freundschaftliche Beziehungen überleben, aber glücklich werden wir so nicht. Die Qualität unserer Beziehungen bestimmt die Qualität unseres Lebens und sogar seine Dauer.

Denn wer gute Freundschaften pflegt, lebt nicht nur zufriedener, sondern auch länger, das bestätigen mittlerweile verschiedene wissenschaftliche Studien. Frauen gewinnen mit guten Freundschaften im Durchschnitt vier, Männer sogar fünf Lebensjahre.

Was eine Freundschaft ausmacht 

Freundschaften schaffen einen Raum, in dem wir so sein können, wie wir wirklich sind, ohne negative Konsequenzen fürchten zu müssen. Wenn es uns schlecht geht, dürfen wir uns traurig und verletzt zeigen und darauf vertrauen, dass wir Unterstützung erfahren. Aber echte Freunde sind nicht nur in den dunklen Zeiten da, sondern feiern auch die schönen Momente. Gemeinsam schaffen wir Erinnerungen, die uns Kraft geben, selbst wenn die gemeinsame Zeit schon lange zurückliegt.

Wie alles, das von Wert ist, gibt es kein Patentrezept, wie eine gute Freundschaft gelingt. Freundschaften so einzigartig wie wir Menschen. Manche leben von tiefgründigen und langen Gesprächen, andere von den gemeinsamen Aktivitäten, dem Spaß und den Scherzen. Manche guten Freunde sehen wir nur wenige Male im Jahr, andere treffen wir jede Woche. Immer ist Freundschaft aber eine kostbare Beziehung, in der wir wissen, dass wir uns auf den anderen verlassen können und sein dürfen, wie wir sind.

Warum Freundschaften enden

Jede Freundschaft verändert sich mit der Zeit. Manche werden intensiver, andere verlieren an Substanz. Nur wenige halten ein Leben lang. Manchmal Freundschaften scheinen eine natürliche Lebensdauer zu haben. Irgendwann trennt sich der gemeinsame Weg. Das schmerzt zwar, aber wir spüren, dass dieses Kapitel abgeschlossen ist und neue Beziehungen auf uns warten.

In anderen Fällen atmen wir sogar befreit auf, wenn wir Freundschaften aktiv beenden, weil uns diese Beziehung nicht mehr gut getan hat und ein Schlussstrich längst überfällig war. Und dann sind da die Freundschaften, die mit einem hässlichen Streit oder vielen Missverständnissen enden. Oft scheitern Freundschaften an unseren unterschiedlichen Vorstellungen, die wir von einer guten Freundschaften haben.

Freundschaften brauchen Bewusstsein

In jedem Fall sind Freundschaften kein Selbstläufer. Sie brauchen Pflege, wie jede Beziehung. Sie erfordern Zeit, die gerade für Berufstätige oft knapp ist. Und sie brauchen Empathie, die uns nach langen Arbeitstagen mit vielen eigenen Problemen nicht immer leicht fällt. Sie verlangen Mut zur Verletzlichkeit, den viele von uns nach Jahren im emotionalen Schutzpanzer erst wieder üben müssen. Außerdem benötigen sie gegenseitige, freundschaftliche Impulse und Ehrlichkeit. Freundschaften geben uns so viel, aber sie verlangen auch etwas von uns.

Umso wichtiger ist es, dass wir wissen, was für uns Freundschaft bedeutet, was uns unsere Beziehungen wert sind, damit wir unseren Alltag in Einklang mit diesen Herzenserkenntnissen gestalten können und unsere Liebe und Aufmerksamkeit bewusst verschenken. Freundschaften sind zu kostbar für unser Lebensglück, um sie dem Zufall zu überlassen.

7 Journaling-Impulse für deine Freundschaften 

schreib-impulseDie folgenden Journaling-Impulse laden dich ein, mehr innere Klarheit darüber zu gewinnen, wie es um deine Freundschaften steht und wie du in Zukunft Freundschaften leben möchtest. Nimm dir Zeit, schlag dein Notizbuch auf und schreib deine ganz persönlichen Antworten auf. Es gibt – wie immer im Journaling – kein richtig oder falsch, sondern nur deine persönliche Wahrheit.

Du kannst eine Woche lang jeden Tag eine Frage beantworten, um intensiv ins Thema Freundschaft einzutauchen oder du wählst einen einzelnen Impuls aus, der dich besonders anspricht.

  1. Vervollständige diesen Satz: Ein echter Freund ist… Warum glaubst du, dass so ein echter Freund ist? Unter welchen Umständen, könnte deine Annahme falsch sein?
  2. Woher stammen deine Überzeugungen über Freundschaft? Aus deiner Familie, Kindheitserfahrungen, Büchern, Kursen? Denk an alle möglichen Quellen, die dazu beigetragen haben, dein Bild von Freundschaft zu entwickeln.
  3. Wie wichtig sind Freunde in deinem Leben und in welcher Weise haben sie dich schon positiv oder negativ beeinflusst?
  4. Eine gute Freundschaft hat die richtige Balance aus Nähe und Distanz. Schreib darüber, wie viel Nähe und Distanz du in einer Freundschaft brauchst. Mit welchen Freunden bist du in einer guten Balance, mit welchen nicht? Was unterscheidet diese Freunde in ihrer Persönlichkeit und ihrer Sicht auf das Leben? Wie unterscheiden sie sich von dir?
  5. “Ich habe richtig  gute Freunde, auf die ich mich in schwierigen Zeiten verlassen kann.” Welche Gefühle und Gedanken löst dieser Satz in dir aus? Nutze den Satz, um 10 Minuten intuitiv darüber zu schreiben.
  6. Auf welche Art und Weise unterscheiden sich deine Freundschaften aus der Kindheit von deinen erwachsenen Freundschaften? Auf welche Weise sind sie gleich?
  7. Wenn du dein Leben noch einmal beginnen könntest, was würdest du in Bezug auf Freundschaften anders machen? Was sind die Gründe dafür?

Ich wünsche dir viele Aha-Momente und neue Einsichten und vor allem wünsche ich dir erfüllte Freundschaften.

Schreib dich lebendig

Paul Henkel

PS: Wenn wir uns selbst nicht annehmen, wie wir sind, wird es schwierig, lebendige Freundschaften auf Augenhöhe mit anderen zu pflegen. Willst du deinem Selbstwertgefühl etwas Gutes tun? Dann schau dir mein kostenloses E-Book “Du bist genug” an mit Journaling-Übungen für deine Freundschaft mit dir selbst.

 

Wie haben dir diese Impulse gefallen? Hast du Lust bekommen, deine eigene Vorstellung Freundschaften zu intensivieren? Wir freuen uns auf dein Feedback!

 


Mehr über Freundschaft findest du hier:

So gestaltest du deine Freundschaften – und räumst in ihnen auf

Gefällt mir 29 Personen gefällt das

Diskussion

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 

 

fan

Pin It on Pinterest

Share This