Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Bluthochdruck – Gefahr für dein Leben? Was du aktiv dagegen tun kannst – 

Leidest du öfters an Schwindel, Kopfschmerzen oder Nervosität? Bist ständig müde oder bekommst öfters Nasenbluten? Dann kontrolliere doch mal deinen Blutdruck, es könnte sein, dass er zu hoch ist. Das Gefährliche am Bluthochdruck (Hypertonie) ist, dass du ihn lange gar nicht bemerkst und keine Einschränkungen spürst. Aber selbst ein leicht erhöhter Blutdruck kann auf Dauer dein Herz und deine Organe schädigen. 

Der normale Wert ist  120/80 mmHG. Ein Wert von  140/90 ist der von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) anerkannte Grenzwert. Wird bei dir ein Bluthochdruck diagnostiziert, musst du spätestens jetzt über eine Umstellung deiner Gewohnheiten nachdenken.

Denn eine Hypertonie ist ein hoher Risikofaktor für Herzinfarkt, Schlaganfall, Erkrankungen der Nieren oder Augen und damit ein Warnsignal für dich, was du nicht außer Acht lassen solltest. 

Da ein zu hoher Druck in deinen Gefäßen einen Grund, eine Ursache hat, solltest du dich nicht auf eine Symptombehandlung verlassen, nämlich dem Verschreiben von Blutdrucksenkern. Damit veränderst du deine Lebensweise nicht und die Schäden in deinem Körper können weiterhin ihren Lauf nehmen. Zusätzlich hast du die Nebenwirkungen der Medikamente.

Ist dein Blutdruck also nur gering erhöht, kannst du sehr einfach selbst aktiv werden und ihn wieder senken. Und auch bei stärker erhöhtem Blutdruck sollte die medikamentöse Begleitbehandlung nur vorübergehend sein und du dringend deinen Lebenswandel verändern, um Folgekrankheiten zu vermeiden.

Oft ist Bluthochdruck auch nicht das einzige Symptom, sondern die Kombination mit hohen Cholesterinwerten und hohen Blutzuckerwerten (= Metabolisches Syndrom) weist auf einen gravierenden Mangel in deinem Körper hin. (siehe auch meinen Artikel über Cholesterin.

Was könnte die Ursache für Bluthochdruck in deinen Gefäßen sein? 

Es gibt sehr viele Faktoren, die dazu beitragen:

  • Ungesunde Ernährung mit zuviel tierischen Eiweißen (v.a. viel Fleisch, Milch, Quark, Joghurt) und zu wenigen Vitalstoffen. Tierisches Eiweiß lagert sich an den Gefäßinnenwänden ab und verengt im Laufe der Jahre die Gefäße, d.h. der Druck muss immer mehr erhöht werden.
  • Zuviel isolierte Kohlenhydrate wie Fabrikzucker und Weißmehlprodukte, die den Blutzuckerspiegel steigen lassen und den Körper übersäuern, was sich auch auf die Fließeigenschaft des Blutes auswirkt.
  • Verwendung von zuviel Kochsalz
  • Genuss von zuviel Alkohol, Koffein und Nikotin
  • Zuwenig gesundes Wasser
  • Zuwenig Bewegung mit gleichzeitig viel zu viel Stress

Das was oft als Ursache angegeben wird, wie Übergewicht, Arteriosklerose, Nierenerkrankungen, sind ja auch nur wieder Symptome einer dahinterliegenden Ursache. Wenn du also wirklich diese und viele Folgeerkrankungen verhüten willst, muss du an die Grundursache gehen und diese geht immer mit einer Veränderung deiner Ess- und Lebensgewohnheiten einher.

Natürlich ist es „einfacher“ für alles eine Pille zu nehmen, die uns damit beruhigt etwas „getan zu haben“ und die Angst damit wegzuschieben. Das böse Erwachen kommt dann beim nächsten Symptom, der nächsten Diagnose, dem nächsten roten Warnlicht, welches dir dein Körper schickt.

Dabei ist es ganz einfach aktiv etwas zu tun! Und diese Maßnahmen helfen nicht nur, deinen Blutdruck zu senken, sondern tun ganz allgemein deiner Gesundheit und deinem Wohlgefühl gut.

Ganzheitliche Maßnahmen bei Bluthochdruck:

  • stelle deine Ernährung um zu einer vitalstoffreichen Vollwertkost mit viel frischem Gemüse, Obst, Salat, Getreide und wenig (oder keinem) Fleisch
  • bluthochdruckschränke Salz stark ein und würze dafür mit Kräutern.
  • Die Verwendung von Knoblauch verbessert  z.B. die Fließeigenschaft des Blutes und wirkt positiv auf deinen Fettstoffwechsel. Bedenke auch, dass Salz in großen Mengen in Wurst, Fertigprodukten, Brot, Knabbersachen etc. enthalten ist.
  • Brennessel wirkt entwässernd, so dass der Bluthochdruck durch Wasserausscheidung gesenkt werden kann
  • Omega-3-Fettsäuren halten die Blutgefäße elastisch, aber nimm sie auf jeden Fall in natürlicher Form zu dir, z.B. mit Leinöl, Walnussöl, Leinsamen, Walnüssen, Avocado, Wildkräuter, Sprossen, Lauch etc.
  • Koffein und  Alkohol sollten seltene Ausnahmen sein, das Rauchen/Nikotinaufnahme ganz einschränken
  • bewege dich mind. 3 x pro Woche sportlich
  • erlerne ein gesundes Stressmanagement
  • 2 x im Jahr Fasten wird deinen Blutdruck senken oder auch reine Rohkostphasen
  • Trockenbürstenmassagen kurbeln deinen Stoffwechsel an und fördern die Durchblutung
  • Erlerne eine Entspannungsmethode wie Yoga, Tai-Chi, Qi-Gong o.ä.
  • Trinke genügend reines Wasser (mind. 30 ml pro kg Körpergewicht). Auch Brennesseltee wirkt positiv, da er die Fließeigenschaft des Blutes verbessert und das Blut verdünnt. Wie wichtig Wasser für deinen Körper ist kannst du hier nachlesen.
  •  entspannen und Stresshormone abzubauen
  • schlafen-bluthochdruckschlafe genügend
  • Kneippsche Maßnahmen wirken durchblutungsfördernd und leicht blutdrucksenked (z.B. das ansteigende Armbad, wechselwarme Fußbäder, Wechselduschen)
  • auch natürliche Aromaessenzen in der Duftlampe oder als Körperöl können dich unterstützen, hilfreich sind hier z.B. Lavendel, Melisse, Majoran, Muskatellersalbei, Ylang-Ylang etc. Achte unbedingt auf eine 100 % naturreine Qualität

Alleine diese natürlichen Maßnahmen können deinen Blutdruck wieder auf ein Normalmaß senken.

Frage dich auch:

Wo in deinem Leben ist der Druck zu hoch?

Wo kannst du ihn im Außen abbauen, so dass du auch im Innen wieder ruhiger werden kannst?

Hast du von Außen immer Druck, Stress und zu hohe Anforderungen, können die Stresshormone in deinem Körper nicht abgebaut werden und erhöhen somit deinen Blutdruck. Bedenke auch dass z.B. Koffein und Fleisch Stresshormone ausschütten. Genügend Bewegung und Schlaf würden diese abbauen, wenn dies fehlt in deinem Alltag, zirkulieren ständig viel zu viele Stresshormone in deinem Blut.

BLuthochdruck-kinderErschreckenderweise hat nicht nur fast jeder 3. Erwachsene Bluthochdruck, sondern auch  bei Kindern und Jugendlichen nehmen Herz-Kreislauf-Krankheiten, Arteriosklerose und Symptome wie Bluthochdruck zu. Die Ursache bei den Kindern ist dieselbe: sie haben zuviel Gewicht durch eine ungesunde Ernährung, sie bewegen sich zu wenig und haben oft schon in ihrem jungen Alter viel zu viel Stress.

Bedenke auch, dass es bestimmte Medikamente gibt, die den Blutdruck erhöhen können, z.B. Schmerzmittel (wie Ibuprofen, Diclofenac), Hormonpräparate wie die Pille bei jungen Mädchen, Rheumamittel usw.

Aber auch die verordneten Blutdrucksenker haben natürlich wiederum Nebenwirkungen, wie z.B. Schwindel, Kopfschmerzen, führen zu Müdigkeit oder auch zu Verdauungsbeschwerden oder Muskelkrämpfen. Eine weitere Wirkung der sog. Betablocker ist eine Verlangsamung des Herzschlags, so dass der Körper es oft nicht mehr schafft alle Körperregionen mit Blut zu versorgen und es zu Durchblutungsstörungen kommt, was sich z.B. durch kalte Hände und Füße zeigt.

Ein Umdenken lohnt sich also und auch wenn du noch keinerlei Beschwerden hast, kannst du durch eine gesunde Lebensweise, die deine Ernährung, dein Bewegungsverhalten und deine Psychohygiene umfassen, diese Erkrankungen verhüten und hast eine viel höhere Lebensqualität. Eine Umstellung deiner Ernährung ist auch gar nicht schwer, wenn du dir eine ganzheitliche Beratung wünscht, melde dich gerne bei mir.

Expertin für CholesterinIch wünsche dir einen wunderschönen Sommer mit viel Bewegung und Genießen des Moments

♥-lich Alexandra

Holistische Gesundheitsberatung

https://www.alexandra-eideloth.de/

https://www.facebook.com/gesundheitsberatung.eideloth/

Gefällt mir 438 Personen gefällt das

Diskussion

Adventskalender

Adventskalender anzeigen

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 

 

fan

Pin It on Pinterest

Share This