Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Bootcamp-Unternehmer (Teil 2): Einfach Mannsein – für eine starke, heile Welt – Tom Süssmann

Im zweiten Teil unserer Bootcamp-Serie möchten wir dir einen Menschen vorstellen, der sich einem sehr wichtigen Thema unserer Zeit widmet. Tom Süssmann fokussiert sich mit seinem Konzept “Einfach Mannsein!” dem Thema “Männerarbeit” und bietet vielfältige Formate an, die die Entfaltung des ganzheitlichen Mannes unterstützen. Für Tom ist diese Arbeit essentiell: “Meine tiefe Überzeugung ist, dass die Welt ein besserer Ort wäre, wenn es mehr bewusste und ganzheitliche Männer gäbe.” Finden wir auch!

Tom engagiert sich bereits seit über zehn Jahren auf diesem Gebiet und hat u.a. bereits im Jahr 2007 eine Initiation ins Mannsein beim ManKind Project (MKP) Deutschland durchlaufen. Er hat sich also in vielen Jahren ein tiefgreifendes Wissen und einen Erfahrungsschatz aufgebaut, den er jetzt bereit ist weiterzugeben. Eines der Basics, die Tom anbiete, ist übrigens die Aussöhnung mit dem eigenen Vater. Lass dich berühren von Toms Geschäftsidee.

Lieber Tom, wir wünschen dir für dein Vorhaben weiterhin so viel Freude und Erfolg – und dass es viele Männer anziehen möge, die dann von dir begleitet, sich noch viel sinnstiftender und ganzheitlicher in diese Welt einbringen können!

Jetzt lassen wir aber Tom selbst zu Wort kommen…

*****

Toms Unternehmensvorstellung

Ich bin schon seit 1998 mit meiner Webagentur selbstständig und seit 2013 offiziell als Coach, wobei ich derzeit an meiner Positionierung als Männer-Coach arbeite. Dazu habe ich im Sommer 2017 das Konzept  „Einfach Mannsein!“ ins Leben gebracht. Es geht dabei, darum Männer in ihre ureigene Kraft zu bringen, damit sie ein eigenständiges und unabhängiges Leben als Mann und Mensch führen, und auch der Frau auf Augenhöhe und mit Respekt gegenüber treten können. Eben als Ganzheitlicher Mann.

Ich biete dazu derzeit Workshops in Mainz an. Geplant sind aber auch Indoor- und Outdoor-Seminare, zu denen ich andere Experten hinzuziehe, ein Männer-Jahreskreis und Onlineprokukte wie Webinare, E-Books etc. Außerdem plane ich, dazu auch ein Buch zu veröffentlichen, es ist aber noch unklar, wann.

Schwerpunkt Aussöhnung mit dem Vater

Derzeit liegt mein Schwerpunkt auf den ‘Basics für den Mann’, insbesondere auf der Aussöhnung mit dem Vater. Denn sie ist eine der wichtigsten Basics für ein erfülltes Leben als Mann.

Egal, ob der Vater…

… präsent war oder abwesend.
… brutal war oder ein Weichei.
… ein Bruder Leichtfuß oder emotional blockiert war.
… noch lebt, oder schon verstorben ist.

Er hat auf jeden Fall das Selbstverständnis des Sohnes als Mann geprägt. Der Vater ist das erste Vorbild, das erste Role-Model für den  Mann. Viele Männer sind derzeit noch völlig unklar mit ihrem Vater und können so niemals vollständig ihren Platz im Leben, der Welt und an der Seite einer Frau einnehmen.

Plattform für all diese Aktivitäten:

www.maennerportal.net

mannseinBei all dem unterstützt mich mein www.MaennerPortal.Net, dass ich im Oktober 2016 gegründet habe. In diesem überwiegend ehrenamtlichen Projekt finden interessierte Männer Informationen zum Ganzheitlichen Mann. Die Artikel werden nicht nur von mir geschrieben, sondern ich werde dabei von vielen Männern unterstützt die in der Männer-Arbeit einen Namen haben. Über das MännerPortal.Net bin ich dabei, mir im deutschsprachigen Raum einen Expertenstatus in Sachen Männer-Arbeit aufzubauen.

*****

Das Interview

Welchen Sinn stiftet dein Unternehmen? Welches Problem löst du für deine Kunden?

Ich glaube, dass die Welt derzeit u.a. daran krankt, dass viele Männer noch nicht in ihrer Kraft sind und noch nach alten ungesunden männlichen Rollenbilder leben.  Wenn die Männer in ihre Kraft kommen, dann ist schon viel für die Heilung und Rettung des Planeten getan. Das ist meine Mission: Ich möchte viele Männer abholen, die sich derzeit noch nicht bewusst mit Persönlichkeits-Entwicklung und Männer-Arbeit beschäftigen. Deshalb mein Ansatz die Männer über die Basics zu erreichen und hier speziell die Aussöhnung mit dem Vater.

Wie bist du auf deine Unternehmensidee gekommen?

Die Idee des Männer-Coaching ist langsam gewachsen. Ich arbeite schon seit 2007 ehrenamtlich mit Männern und von 2009-2011 war ich 2. Vorsitzender des Jungenmentoring-Netzwerks boystomen.de. Mir war schon länger klar, dass ich mit Menschen arbeiten möchte, um sie in ihre Kraft zu bringen. An der Arbeit mit Männern bin ich natürlich näher dran auf Grund meines Geschlechts und durch meine Erfahrungen im Themenfeld Männer-Arbeit. 🙂

Mit Menschen zu arbeiten ist meine Herzensaufgabe und extrem sinnstiftend für mich. Die Männer-Arbeit liegt mir dabei besonders am Herzen. Meine tiefe Überzeugung ist, dass die Welt ein besserer Ort wäre, wenn es mehr bewusste und ganzheitliche Männer gäbe. Männer sind etwas Wunderbares (genau wie Frauen), aber viele sind derzeit in einem schlechten Zustand. Mit meiner Arbeit trage ich meinen Teil dazu bei, diesen Zustand zu verändern. Männer-Arbeit ist auch Frauen-Arbeit, weil die Frauen von Männern profitieren, die ihnen mit Respekt und auf Augenhöhe gegenüber treten können und mit ihnen die Männlich-Weibliche-Polarität feiern können. Je länger ich mich mit meinen Projekt “Einfach Mannsein!” beschäftige und so klarer wird mir, dass hier meine berufliche Zukunft liegt.

Welchen (beruflichen) Weg bist du bis hierhin gegangen?

Ich bin seit 2002 auf meinem bewussten Weg. 2006 bin ich durch eine sehr schmerzhafte Trennung von einer Frau zur Männer-Arbeit gekommen. Seit dem habe ich auf vielfältige Weise meine alten Blockaden,  Traumata und negativen Glaubenssätze angeschaut und geheilt bzw. aufgelöst. Im Jahr 2007 habe ich meine Initiation ins Mannsein bei ManKind Project (MKP) Deutschland gemacht und dort viele Jahre als Stabsmann andere Männer bei deren Initiation begleitet. Ich habe von 2007 bis 2015 an einer regelmäßigen MKP-Männergruppe teilgenommen, wo ich viele Männer bei ihren inneren Prozessen begleitet habe.

Neben meiner Arbeit als WebDesigner habe ich seit 2012 mehrere Coaching-Ausbildungen gemacht. Im Sommer 2017 habe ich an einem Positionierungs-Seminar bei Stéphane Ettrillard teilgenommen und dabei mein Projekt ‘Einfach Mannsein’ entwickelt, dass ich jetzt umsetze und in die Welt bringe.

Wie bist du zum Bootcamp gekommen? Was ist deine Motivation?

Ich bin schon länger im Newsletter-Verteiler von Veit und durch eine Mail von ihm aufmerksam geworden. Da ich gerade meine neue Positionierung umsetze, hatte ich das Gefühl, dass mich das Bootcamp dabei unterstützen wird. Ich möchte die bereits vorhandene Klarheit über meine Positionierung noch vertiefen und ein gutes bzw. besseres und tief greifenderes Gefühl dafür entwickeln. Obwohl ich die einzelnen Lektionen langsamer als die meisten machen, spüre ich schon die enorme Power, die im BootCamp vorhanden ist und auch vermittelt wird. Da ich mich auch aktuell einer Community anschließen wollte, die sowohl businessmäßig als auch spirituell ausgerichtet ist, bin ich auch vor kurzem dem Human Trust beigetreten.

Wo möchtest du mit deinem Unternehmen in fünf Jahren stehen?

Das Einfach-Mannsein! Konzept ist ausgebaut und etabliert. Ich habe auch andere Männer ausgebildet, damit das Konzept auch in anderen Städten umgesetzt werden kann. Ich habe eine GmbH gegründet, um das alles zu verwalten und zu steuern. Ich möchte komplett von meiner Selbstständigkeit leben können und zwar auf einem hohen Niveau. Ziel ist die finanzielle Freiheit, damit ich noch mehr meine Herzensarbeit leben kann, aber auch mehr das Leben mit meiner tollen Frau an meiner Seite genießen kann.

Welche Aha-Erkenntnisse nimmst du aus dem Bootcamp mit?

Mir ist noch mal klar geworden, dass ich mich im Business nicht zu breit aufstellen sollte, bzw. noch wesentlich spitzer positionieren darf. Ich konnte mir noch mal meine Glaubenssätze bezüglich Geld und Erfolg anschauen und dort noch einiges drehen. Meine Vision darf wesentlich größer sein. Neben den konkreten Ergebnissen, finde ich es wiedermal bestätigt, wie wichtig die Vernetzung und Verbindung mit einer starken und positiv ausgerichteten Community ist.

Welche unternehmerischen Tipps hast du auf Lager?

  • Lass dich nicht von Bedenkenträger ausbremsen, sondern glaube an deine Vision.
  • Höre auf die Sehnsucht tief in dir drin und vertraue darauf, dass es einen Weg gibt, sie Realität werden zu lassen.
  • Bleib auf deinem Weg, auch wenn er steinig und schwer erscheint.
  • Vernetze dich mit gleichgesinnten Menschen und geh mit ihnen in Beziehung. Denn: Business läuft immer über Beziehung.

 

Foto: Robert Herschler

 

 

Einfach Mannsein! | Webdesign+Coaching Thomas Süssmann

www.einfach-mannsein.com

www.maennerportal.net

tom@einfach-mannsein.com

 

 

Wenn dieser Artikel für dich inspirierend war, lies doch in den ersten Teil unserer Bootcamp-Serie hinein:

Bootcamp-Unternehmer (Teil 1): Die Webstube – mit Leidenschaft dabei: Stefanie Jacobi

Gefällt mir 442 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan