Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Das Drama des Multitalents: Verschenke dich an einen Weg

Geht es dir auch so, dass du so viele Interessen und Talente hast, dass du gerne noch viel mehr machen möchtest….Weil wir glauben, dass du damit nicht alleine bist, haben wir hier einen schönen Blog-Beitrag von Veit Lindau zum Thema Multitalent. Viel Freude beim Lesen.

Immer wieder bekomme ich Fragen von Menschen aus unserer Online-Plattform, dem humantrust rund um das Thema Erfolg. Auf eine der am häufigsten gestellten, möchte ich hier gern etwas ausführlicher eingehen. Sie lautet in Variationen in etwa so:

„Ich kann mich nicht für einen Weg/eine Beziehung/einen Job entscheiden. Ich finde so viele Optionen interessant. Gehe ich begeistert durch eine offene Tür, verliere ich nach einigen Tagen die Lust und fürchte auch, die vielen anderen spannenden Möglichkeiten zu verpassen. Muss ich mich festlegen? Wie kann ich mich festlegen?“ 

Nun, festlegen musst du dich nicht. Du kannst ewig so weitermachen. Du solltest dir nur irgendwann das Geschenk machen, innezuhalten und dir der Konsequenzen dieser Taktik bewusst werden. Wer an vielen Stellen einer Wand bohrt, hat am Schluss viele Löcher, aber keines ist richtig tief. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass du so je herausfindest, was hinter dieser Wand auf dich wartet.

Mittlerweile gibt es – wie immer – auch ordentliche Kategorien für diese Phänomene: Scanner-Persönlichkeit, Vielbegabte, Multi-Talente,… Ich sehe dies mit Skepsis. Es mag beruhigend sein, sich in so einer Typisierung wieder zu finden. Wir fühlen uns verstanden. Nicht mehr allein. Doch schnell wird aus so einer Schublade ein Gefängnis im Geist („Weil ich so bin, kann ich nicht anders…)

Die Wissenschaft und die Ratgeber-Szene erfinden am laufenden Band neue Einordnungen und Syndrome – über die unsere Urgroßeltern nur entgeistert gestaunt hätten. Ich möchte mich damit nicht über den Kampf und die Konflikte lustig machen, die auch du vielleicht erfährst, weil du dich an den Weggabelungen des Lebens nicht eindeutig entscheiden zu können glaubst.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie existentiell sich der Druck der Wahl anfühlen kann. Doch haben wir es hier tatsächlich mit erstaunlichen Genmutationen zu tun, die in den letzten zwei Jahrzehnten entscheidungsgehemmte Vielbegabte wie Pilze aus dem Boden schießen lassen oder lautet die Wahrheit wesentlich banaler?

Vielleicht leiden wir nur an einem etwas verwirrten Geist.

  • Überfordert durch die Flut an Optionen, die unsere Vorfahren nie hatten.
  • Willenskraft und Konzentrationsfähigkeit vieler Menschen sind gravierend geschwächt durch Reizüberflutung und Dauerstress.
  • Hinzu kommt der Wahn, sich auf jeden Fall ganz, ganz frei selbstverwirklichen zu müssen.

Vielleicht denkst du jetzt: „He, Veit, stopp mal. Du schreibst doch selbst immer von Selbstverwirklichung.“ Stimmt! Allerdings liegt ein Missverständnis vor, wenn du glaubst, Selbstverwirklichung bedeute, immer das zu tun, was dir Spaß macht.

Der Weg der Selbst-Verwirklichung mästet nicht dein Ego. Er zeigt dir, wer DU wirklich bist.

Das Ego wird NIE 100% satt werden.

Das liegt nicht in seiner Natur. Egal, welchen Weg du einschlägst, oder entscheidungsgelähmt an der Kreuzung sitzen bleibst – das Ego wird nie 100% glücklich sein.

In unserer Selbstoptimierungskultur hat sich der Mythos eingeschlichen, man könne alles haben. In einer gewissen Weise stimmt das auch. Nur nicht so, wie es oft verstanden wird. Das Ego kann nur kurzfristig das Gefühl aufrechthalten, alles zu haben. Dann wird wieder etwas fehlen. Es liegt in seiner suchenden, drängenden – aus der Illusion von Unvollständigkeit entsprungenen Struktur. Doch das ist nicht schlimm, denn DU bist nicht dein Ego.

DU kannst und wirst Alles sein, wenn du bereit bist, alles zu geben.

Alles zu geben, bedeutet dich hinzugeben. Einer Sache, einem Menschen, einem Moment, einem Weg. Und das haben wir in unserer Konsumgesellschaft gehörig verlernt. Wir wollen ein bisschen geben und dafür alles bekommen. Wir stehen an den Entscheidungskreuzungen unseres Lebens und spüren instinktiv: Egal, welchen Weg wir einschlagen – wir werden dadurch auch etwas verlieren.

  • Entscheidest du dich als Mann für eine Frau, entgehen dir rein theoretisch vier Milliarden andere weibliche Spielgefährtinnen. Und wer weiß? Vielleicht ist ja eine noch schönere, klügere, verständnisvollere dabei? 
  • Entscheidest du dich als Selbstständige für eine Zielgruppe, für ein Spezialgebiet, dann gehen viele andere Türen zu. Das fühlt sich manchmal wie ein Verlust an. 
  • Hinzu kommt, dass du ahnst, dass jeder Weg nach der ersten Phase der Begeisterung auch mit langen Plateauphasen und mühsamen Anstiegen aufwarten wird.

Ist es da nicht verständlich, dass sich das leicht selbstverliebte, kreative, multitalentierte Kind in uns nach einer Möglichkeit sehnt, auf allen Hochzeiten zu tanzen, solange es Spaß macht… alle Blüten anzufliegen, um von jedem Nektar zu kosten?

Glaub mir, ich versteh das richtig gut. Denn ich bin auch jemand, der richtig viel vom Leben will. Doch irgendwann müssen wir uns gründlich fragen, was „richtig viel“ bedeuten soll.

Worum soll es wirklich-wirklich gehen?

Dieses Spiel – genannt Leben – ist nicht dafür designt, das Ego satt zu machen. Irgendwann macht dich dieser Irrtum so müde, dass du es checkst: Es geht ums Erwachen. Um die Frage, wer du wirklich bist und welches Setting dir das stärkste Feuer bietet, alles zu verbrennen, was du nicht bist.

Konkret. Was kannst du tun, wenn dich das betrifft? 

  1. Spring aus jeder Schublade heraus, die dir angeboten wird, um zu erklären, warum du bist, wie du bist. Halte dich nicht mit der verlockenden Illusion auf, du wärest etwas Besonderes.
  2. Freunde dich mit der Tatsache an, dass du so oder so etwas opfern musst. Die Frage ist: Machst du es freiwillig und bewusst oder aus einer jammernden Opferhaltung heraus? Mach dir klar, dass jeder Weg aufregende Quantensprünge, ekstatische Kurven und …tja, leider auch öde, dich herausfordernde Plateauphasen bereithalten wird.
  3. Frage dich: Willst du am Ende deines Lebens sagen: „Ich konnte mich leider nie richtig entscheiden und weiß deshalb nicht, was möglich gewesen ist.“? Oder willst du wenigstens einem Weg eine echte Chance gegeben haben, dich zu dir zu führen?
  4. In dir wartet bereits die Antwort. Komm zur Ruhe. Entziehe dich für eine Weile allen ablenkenden Reizen. Sammle deine Konzentration. Zum Beispiel in einem Meditations-Retreat. Oder, in dem du für 14 Tage auf alle Medien verzichtest und dreimal täglich für zwanzig Minuten über die folgenden Fragen kontemplierst: Worum soll es in meinem Leben wirklich gehen? Was bin ich bereit, dafür zu geben? Was ist Freiheit wirklich? Immer alles tun zu können oder mich an einer Stelle hingeben zu können? Was will das Leben von mir? (Hinweis: Die erste Hälfte des Buches „Werde Verrückt“ enthält viele Anleitungen für diese Sammlung deines Wesenskerns.)
  5. Dann entscheide dich für eine Tür, eine Spezialisierung, einen Menschen und bleibe ohne jedes Hintertürchen für ein Jahr lang am Ball. Keine Diskussion. Egal wie sehr du zweifelst oder dich langweilst – für 365 Tage gibt es keine andere Option.
  6. Du hältst dich für multitalentiert? Super! Dann bring all deine Talente in diesem Jahr an dieser einen Stelle ein. Gib alles. Erscheine jeden Tag auf der Übungsmatte.

veit lindauSchau, was mit dir geschieht, wenn du dich freiwillig opferst.

Schau, was du bekommst, wenn du endlich einmal alles, was du bist, gibst.

Verschenke dich an einen Weg.

Veit Lindau

Beende 2018 die Einzelanstrengung. Vernetze dich mit guten Leuten. Sehr gerne helfe ich dir dabei, ein Jahr lang an deinem Thema dranzubleiben.

Nur für kurze Zeit öffnet der humantrust wieder seine Tore.

Dein Life Campus mit Herz, mit Ecken und Kanten. –  Schau doch mal vorbei: www.humantrust.com

Gefällt mir 583 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan