Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Dein Job und Leben mit Sinn – so packst du es an

Wir leben in einer Zeit, in der sich immer mehr Menschen Gedanken darüber machen, ob das, was sie jeden Tag so tun, überhaupt Sinn macht. Du auch?

„We live in a strange World“ sagte Greta Thunberg kürzlich bei der Verleihung der goldenen Kamera. Sie ruft die Stars auf, Vorbilder für Umwelt- und Klimaschutz zu werden, anstatt um die Welt zu fliegen, um ihre Lieblingsrestaurants, Strände und Yogaseminare zu besuchen.

Greta Thunberg hält dem Showbusiness den Spiegel vor. Und indirekt uns allen.

Die Schüler der Friday-For-Future Bewegung möchten, dass gehandelt wird. Nicht erst in 10 Jahren, sondern jetzt. Es ist fünf vor zwölf, sagen sie. Kommt dir das Thema, wichtige Dinge vor dir her zu schieben, bekannt vor?

Geht es dir auch oft so, dass du hier beim Compassioner oder anderswo tolle Vorschläge erhältst, dein Leben in die Hand zu nehmen und dann passiert letztlich doch wenig, obwohl du es doch unbedingt umsetzen wolltest?

Die gute Nachricht ist: immer mehr Menschen kommen ins Tun.

job-mit-sinnImmer mehr Leute sehen den Sinn im Job wichtiger an, als möglichst viel Geld zu verdienen. Damit leiten sie einen Paradigmenwechsel ein. Von unserer kapitalistisch geprägten Marktwirtschaft zur Gemeinwohlökonomie.

Mit der Zeit kann es gut sein, dass immer mehr Menschen auf den Zug aufspringen. Wie ist es mit dir? Nimmst du eine (positive) Energie wahr, dass wir am Anfang einer großartigen Bewegung stehen könnten?

Große Veränderungen entstehen aus dem Bauch der Gesellschaft

Dafür gibt es schon viele Anzeichen und interessante Studien. Zum Beispiel diese hier, veröffentlicht kürzlich im sozialen Jobnetzwerk Xing. „Sinn im Job – Brötchen verdienen war gestern“.

Die Befragten legen gleichermaßen großen Wert darauf, dass der Job sinnstiftend ist und Erfüllung bringt. Immer mehr überlegen zu wechseln, weil der Konflikt zwischen den eigenen Wertvorstellungen und denen ihres Arbeitgebers zu groß ist.

leben-mit-sinn„Jeder zweite Deutsche wäre bereit, für eine erfüllende Tätigkeit oder eine gesellschaftlich verantwortungsvolle Aufgabe auch weniger zu verdienen. In der Schweiz sind es sogar knapp zwei Drittel.“

Auch die Zeitung „Die Zeit“ hat kürzlich einen umfassenden Artikel herausgebracht, wo das Für und Wieder der „Grünen Arbeitgeber“ beleuchtet wird.

Sie fragt:

„Schließen sich sinnstiftende Arbeit und ein faires Gehalt aus?“

Hier kommt heraus, dass man ehrlich sein sollte: Alles steht noch am Anfang. Es gibt sehr viele positive Beispiele, aber auch Jobs bei selbsternannten „Good Companys“, mit deren Bezahlung der Lebensunterhalt nicht zu bestreiten ist.

Aber auch hier gilt: Die Nachfrage macht das Angebot. Die Bewegung ist da und wächst.

Am besten ihr bildet euch selbst eine Meinung, welche Jobs mit Sinn aktuell angeboten werden und wie ihr das Thema einschätzt.

Wir haben hier Jobportale für dich zusammengestellt, die sozialen oder ökologischen Mehrwert bringen:

Wie findest du nun heraus, welcher Job zu dir und deinem Sinnempfinden passen könnte? Dazu empfehlen wir dir, dich mit deinen Werten auseinander zu setzen. Mein lieber Kollege Sacha hat in seinem letzten Artikel ausführlich erklärt, dass unser persönliches Glück im Leben mehrere Dimensionen hat.

Die Positive Psychologie unterscheidet zwischen Wohlfühlglück und Werteglück. Wohlfühlglück bedeutet, sich etwas gönnen – etwas genießen (z.B. ein Eis, einen Wellnessurlaub).

Werteglück bedeutet, etwas Sinnvolles im Einklang mit den eigenen Werte tun (z.B. einen Job oder auch ein Ehrenamt mit Sinn). Beides ist gleich wichtig, um ein glückliches Leben zu führen.

Um deinen persönlichen Werten genauer auf die Spur zu kommen, laden wir dich zu folgender Übung ein:

  • Verschaffe dir zunächst einen Überblick zu den gängigen Werten und deren Bedeutungen. Z.B. hier: https://www.wertesysteme.de/alle-werte-definitionen/
  • Schreibe dir nun alle Werte heraus, die du wichtig findest. Oder drucke die Liste aus und markiere sie.
  • Betrachte die markierten Werte und kreise daraus die zehn wichtigsten ein und schreibe sie auf ein extra Blatt.

Nun folgt ein Zwischenschritt aus der Positiven Psychologie, der möglicherweise auch den versierten Werte-Spezialisten unter euch noch nicht bekannt ist:

  • leben-mit-sinn-werteNehme dir jeden deiner zehn Kern-Werte einzeln vor und überlege, mit welcher Erfahrung, welcher Emotion und welcher Stärke er in deinem Leben verknüpft ist.
  • Danach bringe die Werte in eine Reihenfolge und erstelle deine persönliche Wertehierarchie für das Thema „Tätigkeit mit Sinn“ oder was dir gerade wichtig ist.

Der Zwischenschritt bringt dich dazu das Thema konkret auf dein Leben anzuwenden.

Aus der Neurowissenschaft wissen wir, dass wir erst richtig lernen, wenn wir neue Inhalte mit unseren Erfahrungen und Gefühlen in Verbindung bringen.

Wahrscheinlich wirst du feststellen, dass durch die Bilder, die dabei in deinem Kopf entstehen, du dich nachhaltiger an diese Übung erinnern wirst. So wird es dir leichter fallen das Thema „Job und Leben mit Sinn“ anzupacken.

Soziales Unternehmertum aus Praxissicht

Wir möchten dir zum Schluss auch noch Einblicke in die Praxis geben, weil wir gerade ganz aktuell ein „Social Start-up“ an den Start bringen und uns dafür tief mit sozialem Unternehmertum auseinander gesetzt haben.

„Wellbeing Places“ hat sich zum Ziel gesetzt, Kraft-Orte zu erschaffen, wo sich Menschen leicht zugänglich im öffentlichen Raum mental stärken können, indem sie mit wertvollem Wissen versorgt werden.

Dazu möchten wir mit verantwortungsbewussten Institutionen und Unternehmen zusammenarbeiten, die idealerweise eine „evolutionäre Unternehmensstruktur“ haben.

Evolutionäre Unternehmen oder agiles Unternehmertum als Chance für die Welt von morgen

Geprägt wurde dieser Begriff durch das Buch Reinventing Organisations – ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit.  Hier wird erklärt, dass erfolgreiche Unternehmen der Zukunft wie ein lebendiger Organismus funktionieren. Autoritäten und Verantwortlichkeiten entwickeln sich organisch.

Das Arbeitsumfeld ist geprägt von Authentizität, einer aktiven Feedback- und Fehlerkultur, von Transparenz, Offenheit und Co-Kreation. Kurz: Mensch und Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt.

Wir leben in unserem Unternehmen genau diese Philosophie. Und wir sind davon überzeugt, dass man nur das Wohl der Gesellschaft und des Planeten mitgestalten kann, wenn man sich auch wirklich für deren Bedürfnisse interessiert. Und nicht Corporate Social Responsibility als „green washing“ betreibt.

Wir geben zu: Der Faktor Mensch kann sehr anstrengend sein und bremsen

Man entwickelt sich vielleicht langsamer, dafür nachhaltiger. Weitere Erfahrungen dazu werden wir an dieser Stelle gerne mit dir teilen.

Denn auch wir sind gerade dabei, ein Team aufzubauen und werden bald Jobs mit Sinn anbieten.

In diesem Sinne freuen wir uns, wenn du Feedback gibst was für dich Arbeit und Leben mit Sinn bedeutet und auch gerne was du von sinnorientierten Orten und unserem Projekt (www.wellbeing-places.de) hältst.

Alles Liebe

Mit herzlichen Grüßen,

Nina Weiss vom Team Wohlglückheit

Wir wünschen dir Neugier, Interesse und Freude beim Erkunden der Erkenntnisse aus diesem Artikel.

Wir laden dich ein: Teile gerne deine Erfahrung mit anderen Leser*innen und uns.

www.wohlglueckheit.de

Hier findest du alle Artikel von Wohlglückheit


 

 

 

 

 

 

Gefällt mir 26 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan