Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

die -liebe-chancen-2019

Dein spirituelles Horoskop 2019

Astrologische Anmerkungen zum Jahr 2019 und zum Januar: Es geht um die Liebe, die wir ausstrahlen

Erst einmal wünsche ich dir ein dich erfüllendes, freudvolles und vor allem liebevolles neues Jahr 2019! Denn besonders die universelle, bedingungslose Form der Liebe wird in diesem Jahr im Mittelpunkt stehen. Ob du sie bewusst wahrnehmen kannst oder nicht, spüren wirst du sie – oder ihr Fehlen – sicherlich.

Im Venusjahr 2018 ging es auch um die Weiterentwicklung der sogenannten Herzqualitäten. (Das sind emotionale Frequenzen, die deine Schwingung erhöhen). Diese waren im letzten Jahr vor allem Demut, Mitgefühl, Güte (Gutsein), gefühlte Verbundenheit mit sich und Allem-was-ist,  sowie die Freude am materiellen Sein.

In 2019 sind es vor allem drei Themen, die das Jahr astrologisch dominieren:

1. Im ganzen Jahr 2019: Merkur und drei andere wichtige Planeten – „Über den Egoismus hinaus!“

Das neue Jahr 2019 ist dem Kommunikationsplaneten Merkur als sogenanntem Jahresregenten gewidmet. Dazu stehen Jupiter (bis 2.12.), Saturn und Neptun jeweils stark in „ihrem“ Zeichen.

Es gibt eine interessante anatomische Gegebenheit in unserem Gehirn:

Der rationale analytische Teil ist bei den meisten Menschen innerhalb des Gehirns nicht sehr stark mit dem emotionalen Teil, dem sogenannten limbischen System verbunden. Wir merken dies zum Beispiel daran, dass wir unsere Gefühle alleine über Gedanken wenig beeinflussen können, was besonders bei intensiven emotionalen Erlebnissen wie auch Traumata sehr schade ist.

Doch hat sich gezeigt, dass um unser Herz herum ein weiteres Zentrum aus mehreren Zigtausend Nervenzellen existiert. Und dass dieses – oft auch »Herz-Gehirn« genannte – Areal die-liebe-herzchakrasowohl mit dem rationalen Teil als auch mit den Emotionen gut vernetzt ist. Ist bei jemandem diese Verbindung gewissermaßen „freigeschaltet“ – manche würde auch sagen, wenn das Herzchakra geöffnet ist –, dann können Traumata leichter geheilt werden und trennende, niedrig schwingende Emotionen leichter angehoben werden.

Dies führt einerseits zu mehr emotionalem Wohlbefinden, andererseits zu einem viel größeren Selbstwertgefühl, weil das Empfinden von Ausgeliefertsein und Nichts-tun-Können verschwindet.

Der universelle Liebesplanet Neptun 

könnte in diesem Bild sehr wohl mit dem Herzen identifiziert werden. Der eher männliche, feurige Jupiter mit den rationalen Aspekten und der erdige, oft als „schwierig“ und wenig beeinflussbar geltende Saturn mit dem unbewussten,  emotionalen Teil.

Ist Neptun aktiv, ist unser Herzchakra also geöffnet und können wir somit bedingungslose Liebe leben und spüren, dann ist die Gefahr viel geringer, dass egoistisches oder einseitig verstandesorientiertes Verhalten einerseits und trennendes emotionales Handeln andererseits dominieren.

Dies gilt sowohl für dich persönlich als auch für die gesamte Menschheit. So sollten wir im neuen Jahr immer wieder nach „unserem persönlichen Weg des Herzens“ suchen.

2. Von März bis Ende April: „Absteigender Mondknoten“ bei Pluto, von April bis Mitte Oktober bei Saturn: Das Alte drängt nach oben und in die Erlösung

In der Folge werden alte,  unerlöste Themen aktiviert, um endgültig durch die universelle Liebe (siehe oben Punkt 1) aufgelöst zu werden. So kann in diesen Monaten der Verstand vieler Menschen auf große und uralte Ängste treffen und von früher oft verdrängten Traumata überschwemmt werden.

Spürbare Erleichterung kommt umgehend, wenn diese mit Liebe und Akzeptanz einem Heilungsfeld zugeführt werden. Dazu braucht es wenigstens eine gewisse Fähigkeit und Bereitschaft in die universelle, bedingungslose Liebe zu gehen. Dies wurde wie erwähnt im Jahr 2018 mit den Herzqualitäten vorbereitet, die immer mehr gelebt werden sollten. Doch auch ein Nachholen ist möglich.

Wenn persönlich oder in der Politik jedoch Ängste und Traumata dominieren, können gefährliche irrationale Entscheidungen die Folge sein.

3. Mitte Mai bis Ende Juli: Lilith im Sextil zu Uranus, Mitte August bis Anfang Dezember: Lilith im Sextil zu Saturn, in Konjunktion zu Neptun und im Sextil zu Pluto – Ohne das Weibliche geht es nicht

die-liebe-lilithMitte August tritt auch Lilith in das Spiel der Liebe des Jahres 2019 ein – wobei das Bewusstsein für diesen urweiblichen Archetyp bereits von Mai bis Juli geschärft werden sollte. Erweitere dann schon deine Kenntnisse über Lilith und beschäftige dich mit diesem wichtigen Thema!

Lilith erinnert uns daran, dass die biblische Geschichte von Adam, Eva und der Schlange eine patriarchalisch gefärbte Kopie eines babylonischen Mythos ist, der mindestens 1300 Jahre älter ist als die Bibel. Ein interessantes Detail daran ist auch, dass das ursprüngliche Wort für Eva dasselbe ist, das in der Genesis für das Wort „gut“ verwendet wurde. (Etwa im Satz „und Gott sah, dass es gut war.“)

Für dich im Jahr 2019 heißt das, dass das Ur-weibliche noch einmal intensiv und speziell in die akzeptierende universelle Liebe mit hineingenommen werden muss – auch und besonders durch Männer in einem bewussten Akt der Heilung.

Wenn das Weibliche nicht wieder uneingeschränkt geehrt und ihm die volle Freiheit und Gleichberechtigung eingeräumt wird, dann wird es keinen Frieden und keine Erlösung auf Erden geben.

Ein astrologisch motivierter Wegs für 2019 – teilweise in Fortführung von 2018:

* Strebe eine möglichst umfassende innere Neuausrichtung mit bedingungsloser Liebe als Wegweiser an.

* Erweitere dein Liebes-Potenzial auch in deinen Partnerschaften, Beziehungen und in der Sexualität; beziehe dabei das Verhältnis von Ich und Seele mit ein.

* Integriere und rehabilitiere weiter die ggf. noch verdrängten, insbesondere weiblichen Anteile deines Seins.

* Lass den Verstand wieder zum Diener deiner Seele werden und suche dabei Unterstützung, solltest du (noch) nicht wissen wie das geht.

___

Soweit die großen langfristigen astrologischen Themen für das Jahr 2019.

Die eher nur einige Tage oder wenige Wochen lang wirksamen werden in den jeweiligen Monatsübersichten behandelt.

die Liebe-Monatsübersicht-astrologie

 Was bringt der Januar 2019? 

Der Januar 2019: starke emotionale Tiefenheilungsimpulse aus dem Kosmos mit Liebe als stetem Thema

* Akzeptiere die starke Prüfungs- und Erlösungs-Thematik dieses Monats

* Trau dich gleich in der ersten Januar-Woche, mit der Liebe zu experimentieren und ihre wohltuenden Auswirkungen zu spüren. Wenn du nicht weißt wie, hol dir Hilfe dazu. Es wird sich lohnen.

* Nutze den 17.1. um neue Visionen verbunden mit mehr Herzenergie zu finden.

* Alle Schatten deiner Vergangenheit werden sich am 21.1. noch einmal aufbäumen, wollen nun endgültig zurückgelassen werden.

* Bereits ab dem 22.1. wird das dadurch erreichte „große Glück“ spürbar werden.

* Kümmere dich in der letzten Januarwoche um ein verbessertes Verhältnis zur Natur und damit auch zu deiner Seele.

Horoskop-Liebe-2019Die Konstellationen im einzelnen:

2.1.: Sonne bei Saturn (im TKZ Steinbock)

Gleich zu Beginn des Monats wird eine kosmische Eigenschaft des Jahres 2019 klar: Es ist ein Jahr der Prüfungen. Ist die universelle bedingungslose Liebe Teil deiner Entscheidungen, dann wird es ein Jahr werden, das sich gut, erfüllend und auch herzerweiternd anfühlt. Fehlt die Liebe, wird 2019 – für dich persönlich und die gesamte Menschheit – ein schwieriges Jahr werden, das jeden schnell und schmerzhaft mit den Folgen der eigenen Entscheidungen konfrontiert.

2. bis 7.1.: Günstiges „Großes Trigon“ zwischen dem Liebesplaneten Venus, dem Heiler Chiron und dem Aufsteigenden Mondknoten, einem Indikator für unseren Schicksalsweg

In der ersten Januarwoche wird jeder von Liebe motivierte Neubeginn oder in Liebe gemachte Schritt nach vorne umgehend zu einer heileren und spürbar erfüllteren Lebensphase führen. Schnell könnte auch die Menschheit einen großen Entwicklungsschritt machen, sollten viele Menschen die Weihnachtsbotschaft ernst nehmen.

Doch wir müssen bei uns selbst beginnen. Und wenn du noch nicht weißt wie, solltest du nichts ernster nehmen, als einen Weg zu (noch) mehr Liebe für dich zu suchen und zu finden. Hinweise und Spuren wie du die Liebe in deinem Leben fördern kannst, gibt es überall um dich herum. Öffne deine Augen dafür!

2.1.: Sonne bei Saturn, 11.1.: Sonne bei Pluto, 13.1.: Merkur bei Saturn und 18.1.: Merkur bei Pluto (alle im Steinbock)

Die Sonne bringt „es“ an den Tag und Merkur in unser Bewusstsein.

Diese vier Tage im Januar stellen Höhepunkte dar in der Bewusstwerdung dessen, was nicht mehr passt und nicht mehr gut ist in unserem Leben und geändert werden sollte

Für eine schnelle Orientierung diesbezüglich kannst du immer wieder die Frage stellen, ob durch eine Entscheidung bzw. eine geplante Handlung die Liebe in deinem Leben voraussichtlich zunehmen wird oder nicht. Wenn nicht, suche am besten gleich nach einer besseren Alternative!

17.1.: Sonne beim Absteigenden Mondknoten: ein guter Visionstag.

An diesem Tag ist die Sicht auf das, was dich im Leben weiterbringen wird, viel klarer als sonst. Wenn schmerzhafte Erinnerungen aus der Vergangenheit auftauchen, versuche nicht, sie gleich wieder loszuwerden bzw. zu verdrängen.

Nimm dir vielmehr Zeit, um ihre Botschaft zu verstehen, aus der Erinnerung zu lernen und dich in diesem Prozess neu für das Leben und die Liebe zu entscheiden.

Der 17.1. ist auch ein guter Tag, um eine zukunftsgerichtete Vision zu entwickeln, die dich dann spürbar unterstützend weitertragen wird.

horoskop-die-liebe-201921.1.: Totale Mondfinsternis mit Mond im Löwen

Auch die totaleMondfinsternis in der späten Nacht des 21.1. im Übergangsbereich vom TKZ Krebs in den Löwen will dir nur Unterstützung zuteilwerden lassen. 

Wenn also in dieser dunklen Nacht noch einmal Schatten aus der Vergangenheit auftauchen, dann nur, um dich zu motivieren und deine Klarheit für den neu anstehenden Lebensabschnitt zu fördern. Es hätte keinen Sinn gegen das Alte zu kämpfen, es würde dadurch nur noch mächtiger werden.

Um diesen Tag herum wird auch deutlich werden, welche Politiker und andere in der Öffentlichkeit Stehende – wie auch spirituelle Lehrer – zumindest teilweise im Sinne der Liebe handeln und welche nicht. Es lohnt sich also, dann genau hinzuschauen.

21.1.: Venus Quadrat Neptun und Mars Quadrat Saturn

Auch diese eher spannungsreichen Konstellationen möchten aufzeigen, dass wir unseren Willen bewusst auf gelebte Liebe hin ausrichten müssen. So wird ein Steckenbleiben in egoistischen Themen – auch im Sinne einer besitzergreifenden und einschnürenden Liebe – sich fatal auswirken. Du wirst bei anderen beobachten können, was in deren Leben geschieht, wenn sie ab dem 17.1 nicht aus dem Herzen heraus leben und handeln oder wenn sie dies doch wagen.

22.1.: Venus Konjunktion Jupiter und 25.1.: Mars Trigon Jupiter

Alles was bis zum 21.1. im oben beschriebenen Sinn erreicht worden ist, wird sich ab dem 22.1. sofort in äußerst positiver Weise zeigen.

Die Vorsehung erwartet von (fast) niemandem Perfektion, nur dass du das Bestmögliche versuchst und die Energieverschwendung durch Jammern und Selbstmitleid sein lässt…

gluecklich-die-liebe-2019Sollte dein Leben sich vom 22.1. bis 25.1. noch nicht glücklich und erfüllt anfühlen, dann versuche in Ruhe nachzuholen was nachzuholen ist und orientiere dich dabei immer wieder an der Frage, was die Liebe in deinem Leben zunehmen lässt und was nicht.

25.1.: Venus Sextil Lilith und 30.1.: Mars Sextil Lilith

Hier deutet sich bereits kurzfristig das im obigen Überblick zum Jahr 2019 beschriebene Sommer- und Herbstthema der weiteren Erlösung des Ur-Weiblichen an. Vielleicht kannst du im Prozess der in diesem Artikel beschriebenen Januarthematik bei dir persönlich bereits die Auswirkungen dieses wichtigen Themas spüren.

Am 31.1. (Saturn Sextil Neptun) steht ein weiterer Prüfungs- und Abrechnungstag ins Haus.

Schließlich soll die letzte Januarwoche im Sinne der Geistigen Welt auch dazu genutzt werden, die Kommunikation mit deiner Seele weiter zu verbessern.

Damit soll und kann auch eine tiefe spirituelle Verbundenheit mit der Natur entstehen, wie sie in vielen (nicht patriarchalisch geprägten) schamanischen Traditionen zum Ausdruck kommt. Dies wäre auch eine große Chance für die gesamte Menschheit, einer besseren Zukunft entgegen zu schauen.

Das Jahr 2019 wird also in vielerlei Hinsicht sehr spannend werden. Und 2020 wird dann noch etwas oben drauf legen.

* * *

Dein Peter Beck

Astrologe

E-Mail: peter.beck@fen-net.de

Web: http://wege-zu-den-sternen.de

————————–

Hier finden spirituell gesinnte Menschen mit Bodenhaftung zusammen:

humantrust___

Gefällt mir 41 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan