Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Dein Wert & deine Motivation – Warum das Eine nicht ohne das Andere funktioniert

Deine Motivation wird erst mit deinen Werten richtig „rund“. 

Deine Werte können nicht ohne deine Motivationen und deine Motivationen können nicht ohne deine Werte. Was auf den ersten Blick wie ein sehr komplizierter Satz klingt, ist im Prinzip ganz einfach.

Wenn du dich auf die Suche nach deinen Motivationen machst, dann stellst du dir im Prinzip genau eine Frage. Du fragst dich: Was treibt mich morgens aus dem Bett, was macht mich richtig wach und was lässt mich hell-hörig werden.

Du planst dein nächstes Projekt? Du gehst in die Vorbereitungen für ein gelungenes Silvester-Fest? Du planst den Gang ins Fitness-Studio? Bei allem spielen deine Motivationen eine erhebliche Rolle, denn wenn du weißt, was dein Antrieb hinter was auch immer ist, dann setzt du dich leicht in Bewegung.

Dein nächstes Projekt soll das wirtschaftliche Wohl aller Beteiligten im Fokus haben? Ganz klar eine Kombination aus wirtschaftlicher und altruistischer Motivation. Du tust es also aus finanziellen und aus altruistischen Gründen. Oder du gehst in die Vorbereitung für eine gelungenes Silvester-Fest? Die Frage bleibt die gleiche: was ist dir wichtig, aus welchem Grund willst du die Feier feiern? Beim Gang ins Fitnessstudio das gleiche: was treibt dich dahin, was ist dir wichtig. Also alles Fragen nach deiner Motivation.

Und in der Überschrift stand es bereits: deine Motivationen kannst du noch besser leben, wenn du deine Werte kennst. Deine Werte sind also dein Wie.

Deine Werte machen dir klar, wie du etwas tun möchtest und deine Motivation erklärt dir dein Warum. Deine Werte machen dir klar, wie du das nächste Projekt abwickeln willst und deine Motivation erklärt dir dein Warum. Deine Werte machen dir klar, wie und nach welchen Kriterien du die Wahl deines Fitnessstudios triffst und deine Motivation erklärt dir, warum du schwitzen willst.

Und weißt du, was der Vorteil für dich ist, wenn deine Werte deine Motivationen untermauern? Der Vorteil liegt auf der Hand: wenn deine Motivation deine Werte will und wenn deine Werte deine Motivation wollen, dann hast du mehr Klarheit als zuvor. Eigentlich ganz einfach, oder?

Du fragst dich, wie das jetzt am Einfachsten geht? Beide – sowohl deine Motivationen als auch deine Werte – sind nur noch ein paar Klicks entfernt. Deine Motivationen kannst du auf leichte Art und Weise mit dem Innermetrix-Tool ermitteln lassen. Damit du dir ein Bild davon machen kannst, wie die Darstellung deiner Motivationen mit dem INNERMETRIX-Tool aussieht, hier ein beispielhafte Abbildung dazu:

 Mit dieser Methode kannst du das, was du schon geahnt hast,  dir in Schwarz auf Weiss holen. Häufig ahnen wir unsere Motivationen und häufig ahnen wir unsere Werte. Doch spannender ist es, wenn du dir deine Motivationen und deine Werte profigeprüft anschaust, um dann aus einer Ahnung Gewissheit werden zu lassen.

Morgen möchte ich darüber schreiben, wann eine Wertebestimmung notwendig für dich sein könnte und wie dir so eine Bestimmung weiterhelfen kann.

Ich wünsche Dir einen schönen, motivierten Tag, deine

Hilde Steffen

www.wertescout.com

 

Falls du noch mehr in die Tiefe steigen willst: Hier geht es zum Werteartikel  von den drei Unzertrennlichen: Werte,Klarheit und Echtsein.

Hier kommst Du zu unserer großen Werte-Umfrage: Was ist DEIN wichtigster Wert? 

 

Gefällt mir 257 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan