Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

selbstliebe

Deine Freiheit zu leben ist ein Akt der Selbstliebe

Immer mehr Menschen sehnen sich nach mehr Freiheit im Leben; sie sich zu nehmen wäre pure Selbstliebe. Ob nun digitale Nomaden, junge Familien, die während der Elternzeit auf Reise gehen oder Angestellte, die flexiblere Arbeitszeiten einfordern: Freiheit ist für zunehmend mehr Menschen ein Aspekt, den sie für ihr tägliches Leben mehr einfordern. Und das ist gut so, wie ich finde. Wahre Freiheit ist allerdings nicht im Außen zu finden, sondern in unserem Inneren – über unsere Selbstliebe. Das bemerken wir ziemlich direkt, sobald wir reisen. Abhauen nach Brasilien reicht wahrscheinlich nicht aus, um frei zu sein – aber nur, wenn du es ausprobierst, kannst du das wissen.

Ich finde definitiv, dass wir alle genau das machen sollten, was wir machen wollen. Die Gedanken, die Ängste, die Befürchtungen, die auftauchen, wenn wir diese Schritte planen, gilt es allerdings vorher zu meistern.

Freiheit leben bedeutet also Selbsterfahrung und vor allem Selbstliebe.

Lebst du schon DAS Leben, das du leben möchtest? Oder hängst du noch in einem Job, einer Beziehung oder einer Situation fest, den bzw. die du längst nicht mehr willst?

In diesem Artikel geht es um folgende Punkte, die vielleicht zwischen dir und deinem Wunschleben stehen:

1. Du glaubst, dass du andere enttäuschst, wenn du weggehst. Das ist jedoch selten wahr.

2. Du denkst, dass andere mit deiner Entscheidung einverstanden sein sollten. Doch dies ist auf keinen Fall so.

3. Du hast das Gefühl, dass andere dir deine Träume ausreden wollen. Dass andere zweifeln oder vielleicht wütend oder ablehnend reagieren. Meistens handelt es sich hierbei um eine Projektion deiner eigenen Gefühle.

1. Balance-Akt Selbstliebe: Die Angst, andere zu enttäuschen

Ent-Täuschung, ist das Beenden einer Täuschung. Bevor du enttäuschen kannst, musst du also täuschen.
Wie lange ist es her, dass du wirklich ehrlich mit deinen Liebsten warst, wenn es um dein Leben geht? Hast du ihnen von deinen Träumen erzählt? Hast du gesagt, was dich freut und was dich stört und was du gerne ändern möchtest?

So oft höre ich von meinen Klienten, dass sie so gut wie nie sagen, was sie wirklich möchten. Das ist eine gute Voraussetzung, um unglücklich oder gar psychisch gestört zu werden. Andererseits ist es auch eine gute Strategie, um möglichst viele Freundschaften und Beziehungen zu haben. Es klappt gut, Menschen bei sich zu halten, wenn man sie täuscht.

Den Schritt in deine Wahrheit zu gehen, ist umso schwieriger, je länger du die Täuschung aufrecht erhalten hast. Trotzdem ist es möglich, nun endlich klar zu sein und zu sagen, was du wirklich willst. Traue den anderen Menschen zu, dass sie es überleben, wenn du ihnen die Täuschung nimmst. Im Laufe der Zeit werden sie es dir vielleicht sogar danken, dass du sie mit der Wahrheit in Berührung gebracht hast.

2. Deine Freiheit braucht kein Einverständnis durch andere

Hast du dich schon einmal gefragt, warum du möchtest, dass andere mit deinen Entscheidungen einverstanden sind?

Ich kann dir die Gründe nennen:

  1. Du brauchst Rückendeckung. Du möchtest also, dass jemand deine Entscheidung mitträgt.
  2. Du willst, dass jemand für dich da ist, falls es nicht klappt.
  3. Du bist bemüht, Everybody’s Darling zu bleiben. 

Es geht also um Eigenverantwortung und Selbstliebe. Sobald du beginnst, die volle Verantwortung für dein Handeln und dein Leben zu übernehmen, brauchst du niemanden mehr, der mit deinen Entscheidungen mitgeht. Du gehst deinen Weg und teilst den anderen klar und deutlich deine Entscheidungen mit. Und glaube mir, die meisten Menschen können damit viel besser umgehen als mit versteckten Hinweisen und zarten Andeutungen.

3. Demotivierende Zweifler kommen nicht von ungefähr

Nun komme ich zum letzten Punkt, der im Grunde auch die vorherigen Punkte mit einschließt.

Es geht um Projektion.

Projektion nennt man den Vorgang, mit dem ein Beamer einen Film auf die gegenüberliegende Wand „wirft“ (projiziert).

Niemand würde die Wand dafür bestrafen, wenn ein Film schlecht ist oder böse Bilder zeigt. Auch dem Beamer würde man, wenn man halbwegs klar denken kann, keine Schuld daran geben, dass der Film nicht gefällt. Jeder gesunde Mensch würde den Film, der über den Laptop zum Beamer gesendet wird, als Ursache des Problems erkennen. Ein schlauer Mensch würde einfach den Film ändern, um sich danach an den freundlichen Bildern auf der Wand zu erfreuen.

Genauso ist es mit deinen Herzensthemen. Solange du deine Wünsche und Träume mit einem zweifelnden Unterton an andere weitergibst, werden dir zweifelnde Menschen im Außen begegnen. Menschen werden dir abraten oder Gründe dafür aufzählen, warum dein Vorhaben scheitern wird.

Sobald Gefühle wie Wut, Trauer oder Unsicherheit in dir schwingen, wenn du von deinen Vorhaben erzählst, wirst du DAS hören, was du selbst fühlst. Die anderen Menschen sind also nur deine Spiegel, mehr nicht.

Das ist Projektion.

Oftmals finden wir erst in der Stille die Antworten auf die wesentlichen Fragen des Lebens.

Was ist also die Lösung für all diese Probleme?

Meine Lösung der ersten Wahl ist STILLE. Ich schlage dir vor, still zu sein und mit deinen Träumen zu „sitzen“.

Lausche ganz in Ruhe in dich hinein und frage dich:

  • Was will ich wirklich?
  • Warum will ich es?
  • Welche Gefühle tauchen auf, wenn ich mir vorstelle, dass ich meine Träume lebe?

Lass all das da sein und beschäftige dich ausschließlich mit dir selbst.

Sobald du klar bist, dass du wirklich weißt, was du willst, folge dem Impuls.

Du wirst klar sprechen und auf einmal werden keine zweifelnden oder ablehnenden Bemerkungen von außen mehr kommen. Du wirst auch bemerken, dass Menschen einverstanden sind mit dem, was du vorhast oder sich neutral verhalten. Und – glaube mir nicht, sondern teste es bitte – Menschen werden nicht mehr enttäuscht sein, sondern sich immer öfters für dich freuen, wenn du deinen Weg gehst.

Das ist die Belohnung dafür, dass du deine Entscheidungen mit dir selbst getroffen hast und innerlich sicher bist mit dem, was du tun willst.

Du bist FREI! Dein Herz sagt „go“ und du folgst. In diesem Moment wird das Leben einfach und du kommst zu tiefen Themen, die du in deiner Seele trägst und die bisher durch das „Außen“ verdeckt wurden.

Herzlichst, Eva

Wenn Dich dieses Thema jetzt neugierig gemacht hat, empfehle ich Dir hier noch zwei Podcasts:

https://www.eva-nitschinger.de/selbstliebe-ist-mir-das-beste-aller-leben-zu-schenken/

https://www.eva-nitschinger.de/selbstliebe-ist-dein-allerbestes-leben-zu-leben/

Gefällt mir 30 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan