Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Der Vorteil deiner eigenen Werte. Persönliches Werte-Experiment inklusive.

Deine individuellen Werte und wie du den Vorteil daraus fair nutzen kannst.

Ja, der Herbst greift um sich, der Rückzug oder die Rückbesinnung auf unsere unendlich reiche Innenwelt wird durch die Licht- und Temperaturverhältnisse der kommenden Wochen begünstigt. Während der Sommer uns dazu einlädt, vor die Tür zu gehen und Lebendigkeit zu genießen, laden der Herbst und der Winter dazu ein, dass wir uns verstärkt in den inneren Räumen aufhalten. In den inneren Räume eines kuscheligen Zuhauses und in den inneren Räumen unserer Persönlichkeit.

Auch in Bezug auf die Werte existiert sowohl eine äußere Welt als auch eine innere Welt. In der äußeren Werte-Welt findest du jene Werte, auf die wir uns in der Werte-Gemeinschaft mehr oder weniger geeinigt haben. Hier findest du zum Beispiel Werte wie Pünktlichkeit, Höflichkeit, Rücksichtnahme, Ehrlichkeit …– also die Werte, die so oder so ähnlich die meisten auf Anhieb und ohne großes Nachdenken nennen würden.

Zusätzlich zu den Werten der Werte-Gemeinschaft findest du aber in deiner inneren Welt noch weitere Werte. Dort findest du jene Werte, die wirklich deine sind. Die hast du über Jahre hinweg ausgebildet, kultiviert oder verfeinert – wahrscheinlich sogar, ohne dass es dir bewusst war. In deiner Innen-Welt deiner Werte verbirgt sich deine Klarheit.

Und genau das macht die Sache mit deinen eigenen Werten so „tricky“: es sind deine, du lebst sie tagaus und tagein, sie sind bereits dein roter Faden, an dem du dich orientierst, auf den du dich mit deinem Handeln und Tun

Alter Schrank und Gerümpel auf einem Dachboden

Worin besteht also nun der Unterschied zwischen den Werten der äußeren Welt und den Werten deiner inneren Welt?

Das ist ganz einfach. Auf der einen Seite des „Werte-Schranks“ findest du die Werte der Wertegemeinschaft (Gesellschaft, Familie, Unternehmen etc.) in der du lebst, auf der anderen Seite des „Werte-Schranks“ findest du deine eigenen Werte, deinen persönlichen Werte-Katalog, in dem du die Werte beherbergst, die wirklich aus dir selbst kommen.

Die Werte, die aus dir selbst kommen, weil es deine sind und weil sie nicht vorgegeben werden können, haben unendliche viele Vorteile für dich. Wie in dem einen oder anderen Artikel bereits erwähnt, ist der Wert – reduziert ausgedrückt – ein einziges klares Wort und deine Werte sind deine klaren Worte. Sie drücken in einem Wort aus, was dir wichtig ist. Ein Wert, den du als deinen Wert fühlst, ist die komprimierte Abbildung und Bezeichnung von etwas, das dir am Herzen liegt, das dir wichtig ist. Er ist der Ausdruck für etwas, das dir so wichtig ist, dass du es immer wieder zum Ausdruck bringen möchtest.

Hier ein Beispiel dazu. Ist der Wert des Dienens dein höchster Wert, dann wirst du genau das zum Ausdruck bringen wollen und eben jene Dinge tun und machen, mit denen du anderen auf gute und sinnvolle Art dienen kannst. Der Wert des Dienens steht hier „nur“ als Beispiel-Wert, doch ganz gleich welchen Wert auch immer du für dich auswählst: du willst ihn zum Ausdruck bringen und du willst ihn für dich erfüllten.

Pile of keys and lock on a grunge wooden background.Welche Werte du in deiner Werte-Welt findest, kannst du zwar bereits erahnen, doch sicher wissen wirst du es erst, nachdem du deine eigenen Werte ans Tageslicht geholt hast. Das ist übrigens vergleichbar mit dem Schürfen nach Gold, mit dem Schüfen nach deinem eigenen Gold, denn genau das sind sie: deine Werte sind dein Gold.

Lust auf ein kleines Experiment, damit du feststellen kannst, ob deine Werte wirklich dein Gold sind?

Dafür kannst du aus deinem eigenen Werte-Katalog einen bestimmten Begriff auswählen. Ganz gleich, ob es der Wert „to take care“, ob es der Wert „Zuhause“ oder ein anderer Wert deiner Wahl ist: den Wert, für den du dich entschieden hast, den stellst du für dieses Experiment einen ganzen Tag in den Fokus deines Handelns.

Wenn du dich für einen bestimmten Wert aus deinem eigenen Werte-Katalog entschieden hast und dein Tun und Handeln nun für einen ganzen Tag an diesem Wert ausrichten möchtest, dann kommt hier ein Fragekatalog, der dir den Zugang zu deiner eigenen Werte-Welt leichter machen wird. Du kannst hier das Wort “Zuhause” mit deinem eigenen herausgesuchten Wert ersetzen:

  • Was genau bedeutet für mich der Werte-Begriff „Zuhause”?
  • Was genau verstehe ich unter diesem Begriff, wie würde meine Wikipedia-Definition für „Zuhause“ lauten?
  • Wie kann ich den “Zuhause-Wert” zum Ausdruck bringen?
  • Wie ich genau diesen Wert heute für mich selbst und für die Menschen in meiner Umgebung ausdrücken?
  • Wie kann ich diesen Werte in meinem Privatleben zum Ausdruck bringen und wie im Berufsleben?
  • An was genau kann ich am Abend feststellen, dass ich diesen Wert gut gelebt, gut ausgelebt, gut ausgedrückt, gut gefühlt und ausreichend beachtet habe?

Mit diesen 6 Fragen wird es dir aller Voraussicht nach leichter fallen, dich auf deiner eigenen Werte-Spur in der Mitte zu halten. Doch ob mit oder ohne Experiment: Wenn du nun für dich in deinem Inneren deine eigenen Werte gefunden hast, dann hast du die Werte, die deine sind. Deine eigenen Werte, die die offiziellen Werte der Wertegemeinschaft um ein Vielfaches ergänzen, um so das Gute, Wahre und Schöne ergänzen und vervielfältigen zu können. Es geht vielleicht nicht von heute auf morgen, doch mit ein wenig Geduld und Übung können sie spätestens zum nächsten Frühjahr bei dir Zuhause angekommen sein: die Werte, die wirklich deine sind.

hilde Steffen für EchtseinIch wünsche dir einen goldenen Herbst und klare Sicht auf deine eigenen Werte.

deine Hilde

Wenn du magst, kannst du hier die Erkenntnisse deines Werte-Experiments mit uns teilen. Gerne steht dir auch die Werte-Gruppe zum Austausch zur  Verfügung, in der sich alles um das Werte-Thema dreht. Und falls du spezielle Fragen zu deinen eigenen Werten hast, dann kannst du mir auch sehr gerne eine PN (private Nachricht) schreiben, so dass wir uns deinen Werten „unter vier Augen“ widmen können.

Und wenn du herausfinden möchtest, wie und welche deiner echten, eigenen Werte wirklich in deinem Leben oder deiner Arbeit stecken, kannst du mich hier kontaktieren.

www.wertescout.com 

 

Gefällt mir 324 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan