Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Die drei Unzertrennlichen: Werte, Klarheit und Echtsein.

Wie deine Werte mit Klarheit und Echtsein verbunden sind.

Einen schönen guten Tag wünsche ich dir, du lieber Mensch.

  • Werte sind wichtig. Wichtig, damit du weißt, was dein Werte-Gerüst ist und aus welchen Werten es sich zusammensetzt
  • Dein Werte-Gerüst setzt sich aus deinen Überzeugungen zusammen. Der folgende Vergleich klingt jetzt vielleicht nicht so schön, aber er verdeutlicht, was genau gemeint ist: dein Werte-Gerüst ist das Skelett und deine Überzeugungen sind quasi der Körper, der deine „Werte-Knochen“ umgibt. Anders ausgedrückt: mit deinen Überzeugungen erschaffst du deinen Werten ein „gemütliches und ansprechendes Nest“.

Manchmal glauben wir, dass wir unsere Werte ganz schnell, mal ebenso und mit ein bisschen Nachdenken benennen können. Das ist nicht ganz richtig und wird den Werten oftmals nicht gerecht, denn die Werte, die wirklich zu dir gehören, die findest du nicht „mal eben“.

Der Wert, der wirklich zu dir gehört, den findest du auch nicht, wenn du Ausschau hältst nach gut klingenden Worten. Schöne Worte kommen später.

Die Werte, die wirklich individuell nur zu dir gehören, die kannst du auf zwei Arten finden: 

a) wenn du in deine eigene Tiefe abtauchst oder

b) wenn du nun keine Lust auf das Tieftauchen hast und bereits beim Lesen dieser Redewendung die Augen zum Himmel verdrehst: du kannst deine Werte auch dann finden, wenn du sie weiter oben, Richtung Oberfläche, suchst.

Da sich deine Werte sehr gut, sehr leicht und sehr zuverlässig aus dem ableiten lassen, was du tust und was du bisher immer wieder getan hast, geht also beides: das Finden deiner Werte in der Tiefe oder das Finden deiner Werte ein bisschen oberhalb der Tiefe.

Für welchen Zugang du dich entscheidest, ist zweitranging. Wichtig ist für dich und dein Werte-Ergebnis, dass du es nicht oberflächlich angehst, dass du es nicht „auf die leichte Schulter nimmst“, sondern dich mit Leichtigkeit der Wichtigkeit deiner eigenen Werte widmest.
Egal, wo und an welcher Stelle du nach deinen Werten suchst: es ist wichtig, dass du an dieser Stelle gründlich bist und nicht etwa aus Ungeduld schluderst, nachlässig wirst oder dir denkst „ja, ja, das passt jetzt schon so“.

  • Die Gründlichkeit bei deiner Werte-Findung ist deshalb so wichtig, weil du genau an dieser Stelle die beste aller Möglichkeiten hast, auf lässig-konkrete Weise ein paar gute Tools für deine Klarheit zu schaffen. Arbeitest du an dieser Stelle wirklich gründlich, dann wirst du ein paar natürlich gewachsene „Dinge“ ans Tageslicht befördern, die die Basis deiner eigenen Klarheit sind. Du trägst also bereits etwas mit und in dir, von dem du wahrscheinlich gar nicht weißt, dass es schon so nahe *2 bei dir ist.
  • Wenn du dann deine wichtigsten Werte gefunden und mit deinen eigenen Worten benannt hast, dann hast du sie bereits: die einzelnen Perlen deiner Kette der Klarheit. *3
  • Wenn du nun deine Werte gefunden hast, dann hast du die Bestandteile deiner eigenen Klarheit deutlich vor dir. Im Anschluss daran kannst du deine Werte nun zu einem Großen und Ganzen zusammenfügen. Somit schaffst du dir nämlich einen fabelhaften Ausgangspunkt und eine sehr zuverlässige Basis für dein Echtsein. Mit deinen Werten schaffst du eben nicht nur Klarheit für dich, sondern zusätzlich noch die Basis für dein Echtsein.

Die Gleichung lautet also: 

Deine Werte = Bestandteile deiner Klarheit = die Basis für dein Echtsein.

In der Gleichung, die du gerade gelesen hast, ist in kurzen und prägnanten Sätzen zusammengefasst, warum die Werte nicht ohne das Echtsein können und warum das Echtsein nicht ohne die Werte kann. Eben weil die Werte zum Echtsein gehören. Und genau deshalb sind diese Zwei unzertrennlich und die nochmals gekürzte Gleichung lautet: Echtsein mit Wert. Ganz einfach, oder?

*1 ist wie mit Loriot’s Mops: ein Leben ohne ist möglich, aber sinnlos ☺

*2 näher als in dir selbst kann dir etwas nicht sein. Logisch, oder?

*3 ich weiß, „die einzelnen Perlen deiner Kette der Klarheit“ klingt jetzt sehr weiblich und es besteht die Gefahr, dass er dir zu weich klingt. Halt, stopp, wir können stattdessen auch gerne von den einzelnen Bestandteilen deines Seiles für die Klarheit sprechen. Oder so: deine Werte sind die einzelnen Plus-Zeichen aus denen sich in der Summe dein Mega-Plus ergibt.

Ich hoffe, ich konnte dir einen ersten Überblick über den wichtigen Zusammenhang von Klarheit und deinen Werten geben.

Morgen geht es in der Werte-Woche weiter. Dann erfährst du, wessen Werte in einem Unternehmen die größte Bedeutung haben.

Im Laufe der Woche widmen wir uns noch deinen persönlichen Werten
und warum deine Motivation im Leben unbedingt deine individuellen Werte kennen sollte.

Viel Freude und einen sehr wertvollen Tag, wünscht dir von Herzen

Hilde Steffen

www.wertescout.com

Kennst du deine Werte und wenn ja, welche sind deine Liebsten?

Gefällt mir 293 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan