Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

die-eigene-berufung-leben

Die eigene Berufung leben: Diese 5 Signale zeigen dir, dass du bereit bist

Immer mehr Menschen wollen die eigene Berufung leben. Sie wollen sich nicht länger mit einem reinen Gelderwerb zufrieden geben, sondern das tun, was sie lieben und was sie als inneren Ruf spüren.Wie ist es mit dir, bist auch du dazu bereit? Spürst auch du den Wunsch, dich in deinem Beruf zu verwirklichen? Wenn du jetzt mit einem unsicheren Jein antwortest: Unsere Gastautorin Britta Lorenzen stellt dir in ihrem ersten Artikel für den Compassioner fünf Signale vor, die dir dein Höheres Selbst sendet. Diese Signale weisen dich ziemlich deutlich darauf hin, dass du bereit bist. Vielleicht empfängst du sie schon lange, warst aber noch nicht so weit, ihnen deine ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken. Doch je früher du sie wahrnimmst und für deine Berufung gehst, umso eher kannst du endlich ein Leben führen, dass dich begeistert.

+++

Wenn du dich für diesen Artikel interessierst, kennst du vielleicht Momente, in denen du dich fragst, was deine Berufung ist. Du hast dir die Frage gestellt, ob es für dich an der Zeit ist, einer Tätigkeit nachzugehen, die dir absolut entspricht.

Immer stärker fällt dir auf, dass das alte Paradigma von „Schneller-Weiter-Höher“ nicht mehr funktioniert. Zuviel bleibt auf der Strecke. Bei dir genauso wie in der Gesellschaft. Bist du aber wirklich bereit für deine Berufung? Lass uns schauen.

Nachricht von deinem Höheren Selbst

Dein Höheres Selbst sendet dir die sehr deutlichen Signale, auf die wir im Folgenden noch näher eingehen. Doch wer oder was ist das eigentlich? Dein Höheres Selbst hat seinen energetischen Sitz zehn bis fünfzehn Zentimeter über deinem Scheitel. Es ist dein persönlicher Datenspeicher. Alles, was du je erlebt hast (in dieser Inkarnation, wie auch in allen anderen) ist dort – frei von Emotionen – verzeichnet. Gleichzeitig hat dein Höheres Selbst einen sehr guten Überblick über das, was dir gut tut und was im jeweiligen Moment der nächste Schritt in deinem Leben ist. Du kannst es gern als deinen Coach oder Mentor wahrnehmen. Dieser Coach ist sehr wohlwollend und möchte dich in deinem persönlichen Wachstum unterstützen. Aus diesem Grund kann es sehr laut werden, wenn du die ersten zarten Hinweise ignorierst. (Dies allerdings tun die meisten Menschen – mich eingeschlossen.)

Hier kommen nun also fünf Signale, die (ziemlich deutlich) darauf hindeuten, dass du für deine Berufung bereit bist:

1. Signal: Du wachst morgens auf und möchtest im Bett bleiben

Unlust ist das erste Anzeichen, bereit für eine Veränderung zu sein. Meist beginnt es sehr zart mit dem Wunsch, einfach im Bett liegen zu bleiben. Der Gedanken an deinen Chef oder deine Chefin bereitet dir Magenschmerzen. Obwohl sich dein Magen zuschnürt, stehst du auf, weil du dich verpflichtet fühlst,  Geld verdienen musst und gerade keine andere Lösung weißt.

Achte auf diese Gedanken:

  • „Das Leben ist kein Ponyhof, da muss ich durch.“
  • „Wenn ich nur daran denke, wie xy seine Mitarbeiter anspricht.“
  • „Wenn ich eine Million hätte, würde ich liegenbleiben.“
  • „Arbeit ist halt anstrengend.“
  • „Ich brauche dringend Urlaub.“

Denkst du diese Gedanken, zeigen sich deine alten Glaubensmuster und Prägungen, die du von deiner Familie und aus der Schule übernommen hast. Sie zeigen dir genau auf, was in dir in deiner Entwicklung im Wege steht. Schreibe sie dir in ein Tagebuch oder auf einen Zettel, damit du sie gegen passende ersetzen kannst. Wir leben in einem Geflecht aus Überzeugungen und können uns manchmal nicht vorstellen, wie es anders sein könnte. Dein Leben gestaltet sich aus deinen Überzeugungen und deinen Ansichten.

Veränderst du diese, wird dein Leben eine großartige Veränderung erfahren. Du hast die Macht, dein Leben nach deinen Wünschen zu verändern. Es ist viel mehr möglich, als dir jetzt vielleicht bewusst ist. Das einzige, was es erfordert, ist deine Entscheidung. Verändere deine Matrix, wenn du immer häufiger keine Lust mehr auf deinen Job hast. Deine Motivation, sowie dein Glaube, dass es möglich ist, sind ausschlaggebend für deinen Erfolg.

Merke: Unlust ist der erste Hinweis darauf, für deine Berufung zu gehen. Deine Arbeit darf dir Spaß bringen.

2. Signal: Du hast Magenschmerzen, wenn du im Büro bist

Deine Kollegen tratschen und du kannst es nicht mehr hören. Sie sitzen wie gefangen in ihrem inneren Gefängnis, jammern, wehklagen und verweigern sich. Obwohl du das kennst, fällt es dir mit jedem Tag schwerer, das hinzunehmen. Du hast das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen.

Du sitzt mit schmerzendem Magen, Stress und hohem Pulsschlag an deinem Platz und fühlst dich ohnmächtig und genervt. Am Liebsten würdest du hinschmeißen.

Achte auf diese Gedanken:

  • „Dass xy immer jammern muss.“
  • „Die sehen so unglücklich aus.“
  • „Über welche Belanglosigkeiten die sich Gedanken machen.“
  • „Wenn sie nichts ändern, werden sie in der nächsten Zeit noch sehr viel jammern.“

Deine Kollegen und auch dein Chef spiegeln dir, wie es in dir aussieht, auch wenn es dir nicht bewusst ist. Sie zeigen dir:

  • Was in dir – wenn auch unbewusst – los ist und warum du etwas verändern willst. Du willst nämlich nicht jammern und dein Leben verschwenden, denke ich.
    Wo findest du dich in ihrem Verhalten wieder? Was an ihnen zeigt dir, wie du auf keinen Fall werden willst? Welche Mimik verursacht dir Magenschmerz?
  • Sie zeigen dir, was du anders machen willst. Ihre Worte und Handlungen inspirieren dich zu deiner Vision.
    Wie willst du dich stattdessen fühlen? Welche Gefühle sollen deinen Tag bestimmen? Schreibe dir diese in ein Tagebuch oder auf deinen Zettel.
die-eigene-berufung-leben

Schreib auf, was dich an Kollegen und Vorgesetzten stört. Sie zeigen dir, was du anders machen willst. Lass dich von ihnen zu deiner Vision inspirieren

3. Signal: Sehnsucht nach einer Tätigkeit, die dich im Herzen berührt

Du schweifst immer wieder ab und ertappst dich bei dem Gedanken an Tätigkeiten, die dich erfüllen würden. Als würde deine Intuition dir genau die Bilder bringen, die dir Impulse geben. Andere Menschen in ihre Kraft bringen, geschäftliche Abläufe zu optimieren, Mitarbeiterführung verändern. Auf einmal tauchen diese Gedanken häufiger auf. Du beginnst zu kreieren, zu optimieren und eines Tages ist in dir ein Konzept entstanden, mit dem du deine Berufung oder deine Botschaft in die Welt bringen kannst.

Achte auf diese Gedanken:

  • „Man könnte seine Mitarbeiter anders motivieren.“
  • „Wenn ich freie Hand hätte, würde ich xy verändern.“
  • „Ich würde andere Projekte annehmen als mein Chef.“
  • „Die Welt wäre so viel schöner, wenn xy verändert würde.“

Bitte schreibe dir all deine Gedanken auf. Sie müssen weder sortiert, noch logisch sein. Sieh es als kreative Kladde. Am Ende wirst du eine solide Ideensammlung haben und ein Konzept für das, was durch dich in die Welt will. Eine Klientin von mir hatte auf diese Weise innerhalb von einer Stunde ein komplettes Konzept plus Namen für ihr Projekt kreiert.

Was würdest du in der Welt am liebsten verändern? Welches Themengebiet liegt dir besonders am Herzen?

4. Signal: Du spürst stärker, dass du dich von deinem inneren „Nein“ befreien willst

Je mehr Zeit ins Land geht, desto stärker spiegelt dir dein Leben deinen Wunsch nach Veränderung. Du spürst deine Unlust deutlicher, hast innere Dialoge mit potenziellen neuen Geschäftspartnern. Stehst auf deiner imaginären Bühne und vertrittst deine Ansichten vor einem Publikum. Lässt dich innerlich feiern für die Botschaft, die durch dich in die Welt möchte. Du spürst auch, dass du immer öfter Raum und Zeit für dich brauchst, weil du dünnhäutiger wirst. Du magst das Alte nicht mehr. Idealerweise wäre dies der späteste Zeitpunkt für dich loszulegen. Doch dein Ego fährt mächtige Geschütze auf.

Achte auf diese Gedanken:

  • „Das ist Quatsch, was ich mir da wünsche.“
  • „Ich brauche doch die finanzielle Sicherheit.“
  • „Vergnügen kommt nach der Arbeit.“
  • „Ich kann mir ein Coaching ja gar nicht leisten.“
  • „Mir fehlen dazu auch die Kenntnisse x, y und z.“

die-eigene-berufung-lebenVieles von dem, was du für deine Berufung brauchst, trägst du in dir. Es versteckt sich hinter deinen Zweifeln, Ängsten und Prägungen. Diese Gaben und Fähigkeiten werden dir bewusst, sobald du ans Aufräumen gehst und dich von alten Denkmustern befreist.

Schreibe dir auf, was du gut kannst. Was kannst du, auch wenn dich nachts um 3 Uhr jemand weckt? Wofür loben dich Familie oder Freunde. Was gelingt dir, ohne dass du dich anstrengen musst?

Was du gestaltest ist: Wie bringe ich meine Berufung ins Laufen? Es gibt so viele Möglichkeiten. Du kannst ein Buch schreiben, ein Online-Business gründen, offline Seminare geben. Du kannst auf der Bühne sprechen oder im Fernsehen. Hierfür wirst du neue Dinge lernen müssen oder du holst dir kompetente und vertrauensvolle Menschen in dein Team.

Befreie dich zunächst von deinem inneren „Nein“ und du wirst mehr und mehr hin zu der Verwirklichung deiner Berufung getragen.

5. Signal: Der Keulenschlag – wow, du hast dich lange taub gestellt

Wenn du die vorhergehenden Signale deines Höheren Selbst über lange Zeit ignoriert hast und/oder sie als Phantasien abgetan hast, sieht sich dieser “Mentor” genötigt, den Keulenschlag anzuwenden. Das tut er, weil er dich zu mehr Glück, Freude und Erfüllung führen möchte. Du hast dich nicht aufgerafft (ich kenne das gut) und bist im Alten verhaftet geblieben. Deine Zweifel waren wirklich mächtig, deine Angst durchzog jede Zelle – du hast dich einfach nicht bewegt.

Wie kann so ein Keulenschlag aussehen? Du bekommst eine Kündigung, dein Unternehmen wird aufgekauft, du wirst krank mit Burnout, kriegst ein Magengeschwür oder etwas anderes haut dich so richtig um.

Dies scheint meist ein Moment der völligen Verzweiflung. Denn an diesem Punkt werden die Finanzen so richtig eng, deine Ohnmacht erreicht ungeahnte Tiefen und deine Familie ist total verängstigt, weil die vermeintliche Sicherheit mit dem Leben dahinfließt. Vielleicht musst du zudem eine Trennung durchleben. Ein echter Sturm in deinem Leben.

Achte auf diese Gedanken:

  • „Was soll ich jetzt tun?“
  • „Wieso passiert mir das?“
  • „Unsere/meine gesamte Existenz steht auf dem Spiel.“
  • „Ich habe geahnt, dass etwas passiert.“
  • „Oh je, und ich hatte schon so lange den Gedanken, etwas für mich zu tun.“

An diesem Punkt kann es sehr unangenehm sein. Das kenne ich aus eigener Erfahrung. Dein Höheres Selbst hat dir so lange versucht, Signale zu senden. Du hast sie nicht hören wollen oder nicht geglaubt, dass es möglich ist. Warum ist das so? Weil wir alle verlernt haben, wie unsere Seele mit uns kommuniziert. Leise, still und zart. Sie sendet unentwegt, doch wir sind beschäftigt im Außen und voller Prägungen aus Familie, Schule und Gesellschaft. Wir sind mehr im Außen als im Innen.

Die eigene Berufung leben – das steht auch dir zu

Berufung und der Ruf nach Veränderung und Wachstum zeigen sich jedoch in uns. In den wenigen Momenten, in denen wir zur Ruhe kommen. Du hast die Chance, vorher hinzuschauen und den leichteren Weg zu gehen. Du musst nicht bis zum 5. Signal abwarten.

Zweifel oder Glaubensmuster kannst du lösen und rausschmeißen. Das Konzept wird kommen und du wirst die Zeit deines Lebens haben, wenn du tust, was dir aus tiefstem Herzen entspricht.

Sendet dein Höheres Selbst schon seit längerem Signale? Schreibe dir deine individuellen Gedanken zu den Punkten auf und nimm sie wichtig. Stelle dir vor, wie du dein Leben gestalten würdest, wenn du den Signalen folgtest. Was, wenn du deine Saboteure – die Glaubensmuster, Zweifel und Ängste – beizeiten rausschmeißt?

Drücke nicht weg, was dir da als Ideen kommt, denn dieser Mentor in dir, dein Höheres Selbst, wird einen Weg finden, dich hören zu lassen. Du hast die Wahl, wie dies geschieht. Doch eines ist sicher: Es wird mehr dir entsprechen, dich stärker erfüllen, dich an ein neues, wundervolles Ufer tragen.

Alles Liebe,

deine Britta

 

Über Britta:

britta-lorenzenMeine Vision ist es, bewusste und sensitive Menschen zu unterstützen, mit ihrem Herzensbusiness zu erblühen. Der Wunsch meiner Klientinnen/Klienten ist es, seelisch und emotional frei das zu tun, was sie als ihre Berufung spüren. Sie möchten in ihre Kraft und selbstbestimmt erfolgreich sein mit dem, was sie als Gaben und Talenten in sich tragen.

Als energetische Businessberaterin bin ich seit 13 Jahren ganzheitlich auf meinem Weg und erfülle damit meine Bestimmung. Ich stehe für bodenständige und wirksame Transformation, die innen und außen spürbare Veränderung bewirkt.

Du bist herzbasierte Unternehmerin, Selbstständige oder willst es werden? Du willst deine Überzeugungen, die dich blockieren rausschmeißen oder alte Emotionen positiv wandeln?  Dann schau gern auf meiner Seite www.brittalorenzen.com vorbei. Ich helfe dir mit meiner Berufung deine erfolgreich zu leben, in dem ich dir durch deine Zweifel helfe und dich energetisch auf dein nächstes Level bringe.

 

 

Möchtest du noch mehr zum Thema Berufung erfahren?

Dann haben wir hier noch drei weitere passende Artikel für dich:

Was ist deine Berufung? Die eine Frage, die dir Klarheit bringen wird

Berufung: Dem Ruf des Sonnenkindes folgen

5 Anzeichen, an denen du deine Berufung erkennst

 

 

 

Gefällt mir 11 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan