Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

sehnsucht-mehr-lust

Die Sehnsucht als Motor der Lust

Wenn man sich mit dem Thema Sex und Liebe beschäftigt, taucht automatisch immer wieder der Begriff der Sehnsucht auf. Vor allem in Serien, Filmen und Liedern sind Liebe und Sex stark mit Sehnsucht verbunden:

Da schmachtet die Frau den Mann an. Dort bekommt er sie nicht, weil sie so rein und fern ist.

sehnsucht-partnerDoch wenn sie dann zusammenfinden, ist das emotionale Feuerwerk phänomenal und die Leidenschaft kocht über. Und was passiert, wenn die beiden sich haben und zwar nicht nur für eine Nacht? Mit diesem Phänomen, das ich Post-Hollywood-Phänomen nenne, bin ich nahezu täglich konfrontiert.

Sehnsucht – Feuer

Bevor der Held die Heldin erobert – oder umgekehrt – werden die Emotionen und die Hormone so hochgefahren, dass dieses Sehnen alleine ausreicht, dass das Objekt der Begierde noch attraktiver wird. Ich nutze hier das Wort Objekt bewusst. Denn meistens ist es so, dass sich die beiden nicht kennen. Der andere Mensch ist also lediglich Projektionsfläche der eigenen Wünsche und Bedürfnisse.

In dieser Phase ist Sehnsucht das Feuer, das uns antreibt. Dass die andere Person nicht erreichbar scheint, bietet unserem Gehirn die beste Leinwand für ausgemalte Romantik. Dieses Gefühl des Lustschmerzes, das hierbei entsteht, wird auch Liebeskummer genannt. Manche Menschen sind vor allem für dieses Gefühl sehr empfänglich. Denn in ihnen schwingt eine Saite, die sich auf dieses Spiel der Liebe, oder eher Erotik, spezialisiert hat.

Sehnsucht – Sackgasse

sehnsucht-partnerschaftMenschen, die das sehr intensiv betreiben, scheinen sich auch immer wieder im Weg zu stehen, wenn es darum geht, Partnerschaften friedlich und quasi reibungslos zu gestalten. Manche sind auf dieses Sehnsuchtsgefühl so angewiesen, dass sie sich sogar immer wieder selbst im Weg stehen, überhaupt an eine ersehnte Person heran zu kommen. Sie sehnen gerne aus der Ferne. Natürlich tun sie es nicht gerne, wenn man sie befragt. Schaue ich mit ihnen aber hinter die Kulissen, scheinen sie einen sehr tiefen Sinn hinter ihrem intensiven Sehnen zu entdecken.

Sehnsucht – das Feuerwerk

Und dann gibt es die Menschen, die durch dieses Feuer der Sehnsucht erst so richtig angefeuert werden. Diese tun dann alles dafür, das Objekt ihrer Sehnsucht für sich zu gewinnen. Romeo und Julia sind ein sehr berühmtes Beispiel dafür.

Wenn sie ihren Partner endlich für sich gewonnen haben, entlädt sich dieses Sehnen in einem leidenschaftlichen Feuerwerk. Man kann sein Glück kaum glauben und der Sex… PHÄNOMENAL!!! Doch was geschieht dann?

Sehnsucht – Eis

In den meisten Fällen geschieht, was scheinbar geschehen muss. Wenn dieses Feuerwerk nicht in einer einmaligen Begegnung verpufft ist, wird die Eroberung zur Gewohnheit. Die Partner lernen sich kennen und der Raum für Sehnsucht und Projektion wird immer kleiner. Bis schließlich so wenig Raum dafür ist, dass der Ofen im wahrsten Sinne des Wortes aus ist.

Und dann ist Eiszeit. Sexualität findet nicht mehr statt. Oder sie wird mechanisch und seelenlos. Vielleicht ist einer der beiden nicht so sehr durch die Sehnsucht getrieben und fragt sich, wieso der Sex so wenig wurde. Vielleicht fragt er oder sie sich, ob der andere ihn nicht mehr liebt. Doch darum geht es meistens nicht. Der Sehnsuchtsliebende denkt sich meist: „Früher war es so aufregend und so heiß. Heute ist alles so schal und fad.“

In manchen Fällen geht er oder sie dann aus der Beziehung raus, verlässt den anderen auf der Suche nach dem Feuer, das nicht mehr da zu sein scheint. Manchmal bleiben die beiden in ihrem Eisklotz gefangen. Manchmal finden sie den Weg in die Eheberatung oder ins Sex-Coaching.

Was wäre, wenn es einen Weg hinaus gäbe?

Die Natur der Sehnsucht

Um sich aus der Eisfalle zu befreien oder noch besser gar nicht erst hinein zu geraten, lohnt es sich zu wissen, was die Natur der Sehnsucht ausmacht.

Die Sehnsucht ist nichts, was es wirklich gibt. Sie ist ein Mechanismus unseres Gehirns. Wenn wir den Vorhang lüften, sehen wir, dass Sehnsucht nur dann auftritt, wenn unser Gehirn die Möglichkeit hat, sich vorzustellen, was wir besonders begehrlich empfinden. Dann können wir uns völlig auf Äußerlichkeiten konzentrieren, die uns so anmachen, oder wir können uns vorstellen, dass in dieser wundervollen Hülle Charaktereigenschaften stecken oder dieser begehrenswerte Mensch Dinge tut, die für uns besonders anziehend sind.

Sehnsucht ist also eine unfassbar große Leistung unseres kreativen Verstandes. Sehnsucht funktioniert nur, weil wir in der Lage sind, besonders begehrenswerte Eigenschaften verstärkt hervorzuheben oder sogar dazu zu dichten. Weniger begehrenswerte Eigenschaften blendet unser Gehirn dabei aus.

Sehnsucht im Alltag

Was machen wir aber, wenn Sehnsucht ein großer Motor unserer sexuellen Motivation ist? Sehnsucht ist eine vortreffliche Gabe, um das Feuer am Lodern zu halten. Doch wer vor allem über den Mechanismus der Sehnsucht erotisiert wird, das heißt, Lust darüber erzeugt, wird sich für den Alltag etwas einfallen müssen oder neue Wege der Lustgewinnung lernen.

Sehnsucht kann künstlich erzeugt werden. Was funktioniert, das muss jeder selbst ausprobieren. Manche Paare machen sich das bewusst, wenn sie getrennt sind und nutzen diese Phasen, um sich aktiv zu sehnen. Manchmal schreibt dann der eine dem anderen: „Hey du, ich würde jetzt so gerne deine Lippen auf meinen spüren.“ Oder die Dienstreise wird zur guten Gelegenheit, sich bewusst zu machen, was man so sehr begehrt. Und manchmal ziehen Paare einfach wieder auseinander, um die Distanz herzustellen, die ihnen hilft, das Sehnen wieder zu entdecken.

Welche Maßnahmen jeder ergreift, ist sehr individuell. Doch sie sind nötig, wenn Sehnsucht der Motor der Lust ist.

In diesem Sinne alles Gute!
Claudia

 

www.claudia-elizabeth-huber.de

Alle Artikel von Claudia Elizabeth Huber gibt es hier

 

+++++

Suchst du Menschen, mit denen du gemeinsam wachsen und erwachen kannst? 

+++++++++

Buchtipp:

Königin und Samurai: Wenn Frau und Mann erwachen

( von Veit & Andrea Lindau)

Dieses Buch ist ein Plädoyer für ein neues Level in der Kunst des Liebens. Veit und Andrea Lindau hinterfragen den Mythos der Liebe und zeigen Wege, wie beide Geschlechter aufwachen und in die Kraft kommen können. Es ist möglich, als starke Frau eine Ur-Weiblichkeit zu leben, ohne sich unterzuordnen. Eine Königin führt, anstatt zu manipulieren. Wenn der Mann seine ureigene Mission entdeckt und ihr integer wie ein Samurai folgt, entwickelt er ein neues Standing für sich selbst und der Frau gegenüber.
Indem beide zu einem neuen Selbstverstän

 

Dieser Artikel gefällt dir! 178 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

fan