Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Die Sterne 2018 – ein venusischer Tanz auf dem Vulkan

2018 und der Januar : Die Sterne stehen in einer besonderen Weise – aus  astrologischer  Sicht wird das sehr spannend.

Erst einmal wünsche ich dir ein dich erfüllendes und freudvolles neues Jahr 2018!

Eigentlich sollte der Liebesplanet Venus als Jahresregentin diesen Wunsch leicht Realität werden lassen. Doch wird sich schon ab Jahresbeginn der »Prüfungs- und Wächterplanet« Saturn durch seine Stellung in »seinem« TKZ Steinbock intensiv einmischen. Du musst dir nun mehr als sonst das, was du erreichen willst auch verdienen, verdienen durch eine Hinwendung zu deinem Herzen. 

Voraussetzungen für eine dich erfüllende Zeit

sterne-herzen

Noch mehr als in anderen Jahren geht es im Venusjahr 2018 bei dem aktuell vorherrschenden Bewusstseinszustand der Menschheit weitgehend um die Herausbildung von sogenannten Herzqualitäten (Frequenzen, die deine Schwingung erhöhen). So bestimmt der Einfluss der Herzenergien auf die Welt vorwiegend den Gesamtschwingungszustand des Planeten. Willst du auch für dich persönlich etwas Positives erreichen, geht dies ebenfalls nicht ohne die Beteiligung von Herzensschwingungen.

Nach meinen Untersuchungen im Sinne einer hier nicht weiter erläuterten »Astrologie des Lichts« zeigen sich die kosmisch erwarteten und vom »Prüfer« Saturn überwachten Herzensschwingungen im Jahr 2018 besonders in Form von Demut, Mitgefühl, Güte (Gutsein), gefühlter Verbundenheit mit sich und allem, was ist sowie in der Freude am materiellen Sein.

Zusammengefasst lautet ihre Herzensbotschaft: »Lade uns ein in dein Leben und du wirst Leichtigkeit und unsägliche Freude erfahren!«

Saturn und Neptun in jeweils »ihrem« Zeichen

Im Sinne der Herzenergie arbeitet über das TKZ-Sextil Steinbock und Fische der »Auflösungsplanet« Neptun mit Saturn zusammen. Neptun hat immer mit bedingungsloser Liebe zu tun. Alle anderen Themen sind für diesen Archetyp nicht relevant. Infolgedessen werden sie zumindest von diesem Planetenprinzip nicht weiter energetisiert, wodurch sie sich – meist unbemerkt – mehr und mehr auflösen.

Natürlich können andere Planetenprinzipen noch an »lieblosen Themen« hängen und sie weiter mit Energie versorgen. Dabei entstehen in der Regel jedoch große spürbare Spannungen. Wenn das so ist, möchte sich immer das Liebesprinzip des Neptun durchsetzen.

Du solltest dich in privaten sowie politischen Konflikt- und Entscheidungssituationen stets an diesen Grundsatz erinnern: Wenn du im Sinne der bedingungslosen Liebe handelst, wirst du in 2018 mehr noch als sonst wahre Wunder erleben. 

Alles was nicht echt ist, will sich erneuern

Dies gilt auch im Bereich der persönlichen Liebe, die von der Jahresregentin Venus beherrscht wird. Somit ist 2018 kein Jahr für sterne-liebeegoistische, am äußeren Erscheinungsbild oder Status orientierte lieblose Partnerschaften. Zusätzlich macht der »(R)Evolutionsplanet« Uranus durch seine Position im Stier als »Planetenpartner« der Venus das Jahr 2018 von Mitte Mai bis Anfang November zu einem Jahr der Erneuerung von Beziehungen und Partnerschaften mit dem Ziel von mehr Leichtigkeit und Freude.

Übrigens ist damit auch die »Liebe« zwischen deinem Ich und deiner Seele gemeint. Diese stellt ja die wichtigste Partnerschaft in deinem Leben dar.

Auch der »Glücks- und Erweiterungsplanet« Jupiter verleiht dem Jahr 2018 mit seiner Stellung im TKZ Skorpion (bis zum 8.11.) eine besondere Tiefe, die zur Veränderung drängt. Zusammen mit der starken Venus deutet auch dies auf eine heftige Energetisierung der Mann-Frau-Thematik sowie von Partnerschaftsthemen allgemein hin.

Das kann in Richtung außerordentliches Glück gehen, aber auch in extreme Dramatik münden. So »ein Tanz auf dem Vulkan« kann sehr ekstatisch sein. Doch bei einem nur kleinen Fehltritt wird es schnell ziemlich unangenehm werden.

Lilith – bis zum 6.8. ebenfalls im Steinbock – wird weiter an einer Rehabilitierung und Würdigung des Weiblichen auch in der Öffentlichkeit arbeiten. Begonnen hatte dies ja schon im Herbst.

Einige Bestandteile eines astrologisch motivierten Wegs für 2018: 

* Geh in Liebe auf andere zu. 

* Sieh Leichtigkeit und Freude als Ziel der Veränderungen in deinem Leben.

* Strebe innere Neuausrichtung mit bedingungsloser Liebe als Wegweiser an.

* Erweitere dein Liebes-Potenzial auch in deinen Partnerschaften, Beziehungen und in der Sexualität; beziehe dabei das Verhältnis von Ich und Seele mit ein.

* Integriere und rehabilitiere weiter die ggf. noch verdrängten, insbesondere weiblichen Anteile deines Seins.

* Übe Vergebung und Verzeihung besonders im späten Frühling 2018.

Der Januar 2018: ein starker Jahresbeginn

Gleich am 2.1. ist Vollmond im gefühlsbetonten TKZ Krebs, und ein energiereicher Mars steht im Skorpion zwischen dem Auf- und Absteigenden sterne-neuesMondknoten. Da heißt es sich dafür zu entscheiden, seine Energien bewusst – und ohne sich von eingefahrenen Emotionen ablenken zu lassen – in den Dienst des Neuen zu stellen. Dieses Neue hat mit dem TKZ Löwe zu tun. Somit ist es angesagt, deinem authentischen Sein noch mehr Ausdruck zu verleihen. Das kann recht fanatisch werden, wenn unterschiedliche Menschen aufeinanderprallen. Damit diese Möglichkeit entschärft wird, hat die Vorsehung es so eingerichtet, dass just am 2. und 3.1. Sonne und Venus in einem günstigen Sextil zum bedingungslosen Liebesplaneten Neptun stehen. Authentizität ohne Toleranz und Akzeptanz des anderen wird dann ein Gefühl des Steckenbleibens erzeugen.

Manifestationsdruck mit großen Chancen

Ein starker Jupiter – bis zum 17.1. noch ergänzt durch den Energieplaneten Mars – drängt Pluto im Steinbock zu massiven Veränderungen aller Strukturen. Du wirst diesen Druck in den ersten drei Wochen des Jahres in vielen Bereichen deines Lebens – besonders im gesellschaftlichen, geschäftlichen sowie auch im finanziellen Bereich – spüren.

Dafür sorgen die »persönlichen Planeten« Sonne und Venus auf Pluto am 9.1. Merkur erneuert diesen Druck am 24.1. Der Mond steht zwischen den beiden Ereignissen vom 14.1. abends bis 17.1. früh im Steinbock und am 16.1. mittags genau auf Pluto. Wir können diesen letztgenannten Zeitpunkt als den Höhepunkt einer extrem Steinbock-orientierten Manifestationsphase betrachten. Sieben der 12 oder 13 in der aktuellen Astrologie gerne verwendeten Punkte stehen dann in diesem TKZ. Mit Saturn auch dessen Herrscher.

Dass dieser Veränderungs- und Manifestations-Druck in die von der Evolution vorgesehene Richtung geht, dafür sorgt der Wächterplanet Saturn, der seit dem 20.12. ebenfalls im Steinbock steht.

Für dich heißt das, beobachte genau aus einer möglichst großen inneren Ruhe heraus und handle nur, wenn du dir des positiven, gewünschten Effekts deiner Handlungen sicher bist.

Weiter heißt das, dass es im Januar überhaupt keinen Sinn macht, wenn du vor den in deinem Leben nötigen und vor allem schon erkannten Veränderungen davonzulaufen versuchst. Es wird dir nicht gelingen, und letztlich ist das ja auch zu deinem Guten. Denn eine neue größere Authentizität in deinem Leben wird dir viele sich gut und erfüllend anfühlende Möglichkeiten eröffnen. 

Da Venus dabei eine intensive Nebenrolle spielt, wird sich Halbherziges und Oberflächliches auch in deiner Partnerschaft im Januar nicht mehr halten können.

Uranus als »Nervensäge«

Dass es dabei wirklich in energievolle, bisweilen unangenehme Tiefen geht, dafür garantiert das schon erwähnte Sextil von Jupiter und Mars mit Pluto. Und am 13. und 14.1. geht dir ein Spannungen erzeugendes Quadrat von Venus und Sonne mit Uranus mit großer Wahrscheinlichkeit noch zusätzlich auf die Nerven. So ist es gut, dem dann empfundenen Druck freiwillig nachzugeben, sonst kann es bisweilen unerträglich werden.

Sei ehrlich: Du weißt doch genau, was nicht mehr stimmt in deinem Leben, mit deiner Partnerschaft oder deinem beruflichen Engagement? Bekenne dich dazu und richte deine Aufmerksamkeit auf dich als Schöpferwesen. Experimentiere im Januar mit neuen Formen, dein Leben zu gestalten.

Vergiss nicht: Solltest du woanders gebraucht werden, warten die Menschen dort schon jetzt auf dich! Und wenn im letzten Januardrittel etwas von deinem alten Leben übrig geblieben sein sollte, dann wirst du spüren, ob es – zumindest vorläufig – noch zu dir gehört. Wenn nicht, übe dich weiter im Loslassen!

Etwas leichter wird sich das Geschehen mit dem Übertritt der Sonne in den Wassermann am 20.1. anfühlen. Auch Mars stellt seine Energie ab dem 25.1. mehr einer lockeren Erweiterung zur Verfügung, nachdem sie vorher wie beschrieben der Umgestaltung von persönlichen, partnerschaftlichen und gesellschaftlichen Tiefenstrukturen (Grundüberzeugungen, Lebensperspektiven, Gewohnheiten etc.) gedient hat.

Auch die totale Mondfinsternis am 31.1. im TKZ Löwe gibt dir noch einmal Gelegenheit, das, was dich daran hindert, in selbstverständlicher Weise du selbst zu sein, abzuwerfen.

All dies bereitet dann schon einen locker entspannten Monat Februar vor, der jedoch, wie schon am Anfang dieses Artikels erwähnt, verdient sein will.

*

Kurz-Überblick Januar 2018:

  •  Lebe die Ekstase, aber halte dich möglichst fern von (Liebes-)Dramen.
  •  Nutze die starke Energie besonders der ersten beiden Januar-Wochen für Veränderungen.
  •  Erlaube Mitte des Monats, dass sich aus deinen neuen Erfahrungen eine neue Art zu leben manifestiert.
  •  Nutze die Zeit ab dem 20.1. und besonders auch noch mal die Mondfinsternis am 31.1., um dich auf einen entspannten Februar vorzubereiten. Hole dazu ggf. die dafür geforderten Veränderungen nach und übe dich weiterhin im Loslassen.

 

  • »Tanz auf dem Vulkan Tage« sind der 2. und 3. sowie besonders der 8. und 9.1. – Ekstase und (Liebes-)Drama liegen dann nah beieinander.
  • Harmonische Tage für vielerlei Erneuerungen sind der 10., der 18. und auch der 20. und 25.1.; allgemein herrscht viel Dynamik bis zum 20.1.
  •  Der 2. und der 29. Januar sind Entscheidungstage, an denen die Weichen neu gestellt werden.
  • Kritische Tage sind insbesondere der 13., 14. und 24.1., der 15. und 16.1. mahnen zur Zurückhaltung und vorsichtigen Beobachtung.

* * *

 

Ich wünsche dir ein ganz wunderbares neues Jahr für dich!

Viel Freude in dieser spannenden Zeit,

Peter Beck,

Astrologe

* * *

E-Mail: peter.beck@fen-net.de

Web: http://wege-zu-den-sternen.de und https://peterbeckblog.wordpress.com

Alle Artikel von Peter Beck findest du hier

+++++

 

 

 

Dieser Artikel könnte dich auch inspirieren:

Deine inneren Begrenzungen erkennen und weiten

 

 

___

Gefällt mir 45 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 
* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan

Pin It on Pinterest

Share This