Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

spiritualität

Die eigene Spiritualität entdecken. Eine Reise zu dir selbst

In ihrem neuen Artikel widmet sich Gastautorin Britta Lorenzen dem Thema Spiritualität und beschreibt dabei ihren eigenen Lernprozess. Denn auch sie sah sich – wie viele andere – mit so einigen Fallstricken und Verirrungen auf ihrer Reise zur eigenen Seele konfrontiert. Doch schlussendlich fand sie Zugang zur wirklich wahren Spiritualität und erkannte den Unterschied zum irreführenden „New-Age-Chichi“, wie sie es nennt.

+++

Mehrere Jahre habe ich das Wort „Spiritualität“ gemieden, weil ich Sorge hatte, meine Glaubwürdigkeit zu verlieren. Kennst du diese Sorge auch?

Genau wie ich spürten auch viele meiner Bekannten an einem gewissen Punkt in ihrem Leben, dass da Kräfte einwirken, die über das hinausgehen, was der Verstand erklären kann. Ob da wohl mehr zwischen Himmel und Erde existiert, fragen wir uns dann oft. Besonders oft stellen wir uns diese Frage in Lebenskrisen. Das Tor zu meiner Spiritualität öffnete sich nach meiner Trennung. Auf einmal stand ich mit meiner Tochter, damals vier Jahre alt, und meinen Sohn, 9 Monate alt, alleine da. Der Traum von einer heilen Familie zerbrach unweigerlich. Zwischen Herzschmerz und Zukunftsangst gefangen, wurde die Frage nach dem „Warum?“ so stark, dass ich über die Astrologie und Ahnenforschung immer tiefer in die Spiritualität geführt wurde. Nachdem ich so viele Zusammenhänge zwischen genetischer Vererbung von Verhaltensmustern sowie Glaubenssätzen gelernt hatte, trieb es mich weiter. Wenn ich unbewusst so viel von meinen Eltern übernommen hatte, was war dann ich? Meine wahre Identität? Der erste Schritt hin zur Spiritualität war getan.

spiritualität

Spiritualität eröffnet uns Wege, genau zu schauen: Wer und was bin wirklich ich – und was ist übernommen


Was bedeutet Spiritualität?

Im Duden findet sich folgende Erklärung: Geistigkeit, inneres Leben, geistiges Wesen. Meine Schlussfolgerung war, dass ich eine Seele bin, die in diesem Körper steckt. Für mich machte das Sinn, denn als sensitiv Geborene habe ich oft Dinge wahrgenommen, die andere nicht sehen konnten. Ich fühlte, dass viel Wahrheit in dieser Aussage steckt, zumal dies in vielen bekannten Religionen ein Thema war.

Spiritualität und der freie Wille

Von Neugierde gepackt, begann ich spirituelle Bücher zu lesen und stieß dabei auf Titel wie „Du hast den freien Willen“. Wenn ich aber eine freie Seele bin, warum bin ich den genetischen Prägungen meiner Familie ausgeliefert? Betrachtete ich den Scherbenhaufen meiner kleinen Familie, dann konnte der freie Wille so frei gar nicht sein. Zumindest konnte ich ihn offensichtlich nicht leben. Und das hat mich herausgefordert: Sollte in diesen spirituellen Weisheiten auch nur ein Quäntchen Wahrheit stecken, wollte ich es finden! Gab es einen Sinn in meinem Leben, konnte der kaum aus Herzschmerz und Ängsten bestehen. Ich wollte mein Leben ändern – spürbar, real und dauerhaft.

spiritualität

Wie kommt man an die Wahrheit hinter den vielen spirituellen Weisheiten?

Meine spirituelle Reise, ein Fallbeispiel

Auf der Suche nach Antworten begab ich mich auf eine Abenteuerreise – zum Glück hatte ich keine Ahnung, wohin das Leben mich führen würde. Schritt für Schritt sollte sich jedes Puzzleteil entfalten. Durch eine Bekannte bin ich dann zu einer spirituellen Gruppe geführt worden. Mein Bauchgefühl schlug zwar Alarm, aber ich ließ mich dennoch nicht aufhalten. Im Handumdrehen saß ich auf einer Veranstaltung für „Engel-Channelings“ und „Einweihungen“ in die verschiedensten Energien. Es gab einen bunten Strauß aus Botschaften, spirituellen Berufen und dem Versprechen, eine große „Familie“ zu sein. Ich nahm wahr, dass die Besucher nach diesen Veranstaltungen sogenannte „Lichtkörpersymptome“ von Müdigkeit, emotionalen Achterbahnfahrten und fehlender Bodenständigkeit hatten.

Unsanftes Erwachen nach rosa Wolken

Nach zwei Jahren in dieser Gruppe hatte es sich für mich erledigt. Die „Licht-und-Liebe-Fraktion“ fiel aus den rosa Wolken, als ich unbequeme Fragen stellte. Ich wollte wissen, warum die Reaktionen auf die Seminare so wenig bodenständig waren und warum sich im Leben der Menschen nicht wirklich etwas ändert. Sie pilgerten von einer Veranstaltung zur nächsten. Der finanzielle Aufwand, um in „höhere Sphären“ aufzusteigen, wurde höher. Ich kam zu dem Schluss: Wenn ich keine kritischen Fragen stellen darf, passt das nicht zu meinen Werten. Über Gene und die Prägung aus meiner Familie hörte ich dort übrigens ebenfalls nichts. Wichtig schien lediglich, sich „oben“ mit so vielen Engeln wie möglich zu verbinden. Weshalb ich irgendwann schließlich den Überblick verlor.

Wieso sollte ich diese Massen an himmlischen Helfern brauchen, wenn ich doch selbst frei und mächtig war? Für mich machte das keinen Sinn. Außerdem war es nicht weniger kompliziert als mein Leben ohnehin. Die nächsten sechs Jahre machte ich einen großen Bogen um alles, was auch nur annähernd nach Spiritualität roch.

Wahres spirituelles Wachstum

Trotz dieser Erfahrungen entwickelte ich meine Sensitivität weiter. In mir war das sichere Wissen, dass ich mehr bin und eine Aufgabe habe. Meine Sehnsucht nach Erfüllung war genauso intensiv wie eh und je. Ebenso die Sicherheit, dass meine Identität weit über das Spiegelbild am Morgen hinaus geht.

spiritualität

Bei Autorin Britta war es ein Aura-Kurs, der den entscheidenden Schlüsselmoment brachte.

Durch einen Aura-Kurs lernte ich schließlich, wie ich mit meinen Händen Glaubenssätze lösen konnte. Diese Glaubenssätze stammen meist aus unseren Familien. Endlich schloss sich der Kreis zwischen der Prägung durch meine Gene und der Arbeit auf energetischer Ebene. Dort konnten diese Glaubenssätze sehr schnell gelöst werden. Mein Leben und das meiner Kinder begann sich real zu verändern. Meine Beziehung zu mir selbst wurde inniger, weil ich nicht länger mit mütterlichen Schuldgefühlen herumlief. Ich war nicht mehr so wütend auf meinen Ex-Mann, konnte abends besser schlafen und hatte wieder Ziele für mein Leben. Auch der Blick auf meine Eltern wurde liebevoller, denn sie hatten ihre eigene Geschichte als Kriegskinder mit all den Entbehrungen und Traumata.

Auch das ist Spiritualität: Erdung der Seele 

Der größte Quantensprung gelang mir, als ich erkannte, welchen Einfluss meine verdrängten Emotionen auf mich hatten. Ich weiß gar nicht mehr, was der genaue Auslöser war, aber es öffnete mir einen riesigen Erfahrungsraum.

Deine Gedanken befinden sich in einem Bereich um deinen Kopf herum. Das scheint natürlich logisch, wird jedoch erst richtig spannend, sobald du es auch sehen kannst. Deine Emotionen befinden sich unterhalb deines Magens und beginnen im Solarplexus-Chakra bis zu deinen Füßen. Hier finden sich Einspeicherungen, die viele Jahrtausende zurückgehen. Eine jüdische Heilerin verriet mir, dass dort Zellinformationen bis hin zur Amöbe abgespeichert sind. Das interessierte mich jedoch nicht so sehr. Viel wesentlicher fand ich, dass die wichtigsten Informationen – gepaart mit ihren Emotionen – in der „Schicht“ unserer ersten sechs bis sieben Lebensjahren abgespeichert sind. Erinnerst du dich noch an die Grundstimmung bei dir zu Hause? Als Kind speicherst du genau die ein. War sie liebevoll, ist dein Leben wahrscheinlich so schön, dass du diesen Artikel gar nicht liest.

spiritualität

Welche Emotionen hast du aus deiner frühen Kindheit abgespeichert?

Meine Erkenntnis über wahre Spiritualität

Gerade als Kinder von kriegsgeprägten Eltern wird die Grundstimmung ähnlich wie bei mir gewesen sein. Die Stimmung in meiner Familie war eher gedrückt und selten wurde aus vollem Herzen gelacht. Irgendwer machte sich immer Sorgen. Mein ganz eigenes Gemüt war hingegen sehr leicht. In der Rückschau kann ich sehen, wie es Jahr für Jahr trüber wurde. Meine Leichtigkeit wurde nicht gefüttert, stattdessen wandelte mein Gehirn das, was ich Tag für Tag lebte, in meine Grundstimmung um.

Nachdem ich nun aber gelernt hatte, wie leicht sich Emotionen wandeln lassen, ging ich ans Werk. Dies war der Quantensprung! Je mehr Schwere ich transformierte, desto klarer wurde ich in meinen Wahrnehmungen. Meine Hellsicht entwickelte sich rasant, sodass ich immer treffsicherer wurde. Durch die zurückkehrende Leichtigkeit war ich eine bessere und entspanntere Mutter, was sogar meine Kinder bemerkten.  Angespornt von diesen Ergebnissen in meinem Leben, transformierte ich immer häufiger.

Spiritualität: Geschenke durch intuitive Eingaben

Mein Geschenk waren regelrechte Downloads aus meiner Seele. Ich konnte neue Beratungsprogramme von der Idee bis zum fertigen Angebot in unglaublicher Schnelligkeit erstellen. Durch meine Intuition und die Kraft meines Unterbewusstseins wurde ich genau zu den Menschen geführt, die mich persönlich und beruflich weiterbrachten – ohne lange Umwege. Meine Erklärungen darüber, wie die Prinzipien in unserem Leben wirkten und wie auch du darauf Einfluss nehmen kannst, wurden bodenständiger. Denn Spiritualität ist weder Meditation noch Channeling.

Spiritualität ist, deine Seele im Körper so fest zu verankern, dass du einen ganz selbstverständlichen Zugang zu deiner wahren Identität und deiner Weisheit hast.

Du fühlst dich so verbunden in einer Liebesbeziehung zu dir. Viele Sehnsüchte hören plötzlich auf, weil du dich geborgen fühlst.

spiritualität

Spiritualität kann ein Schlüssel zu deiner wahren Identität sein

Erhöhtes Energielevel, freie Chakren, entfaltetes Potential

Sobald deine Seele tiefer in deinen Körper einziehen kann, aktivieren sich deine Fähigkeiten, Gaben und Talente von ganz allein. Spiritualität bedeutet, deine niedrigsten Emotionen so zu wandeln, dass du Raum gewinnst für dein Bewusstsein und deine Seele. Du wirst erleben, wie du immer schneller manifestierst, weil der Weg energetisch frei ist. Deine unteren Chakren (dort sitzen die meisten Emotionen) werden frei von emotionalen Blockaden. Spiritualität bedeutet, Zugang zu deiner Seele zu finden.

Sie hat jedoch nichts damit zu tun, deine Seele als „Medizin“ für schmerzhafte Erfahrungen heranzuziehen. Das ist das große Missverständnis der falsch verstandenen Spiritualität. Dort findest du dich in einer Gemeinschaft wieder, wo du deinen irdischen Problemen auf rosa Wolken entfliehst. Kaum klingelt das Telefon und du siehst die Nummer deines Ex, landest du aber wieder auf dem Boden der Tatsachen. Dann musst du plötzlich hektisch überlegen, welcher Engel jetzt gerade dafür „zuständig“ ist.

spiritualität

Gelangen wir in höhere Schwingungsebenen, eröffnen sich neue Ressourcen und Energien

Zugang zur Seele bedeutet, in eine höhere Frequenz zu kommen – doch bitte betrachte dies nicht räumlich. Sobald die niedrig schwingenden Frequenzen wie Trauer, Leid und Schmerz umgewandelt sind, ist der Weg frei für neue Energien. Es ist in etwa so, als hättest du deinen alten Käfer aus der Garage gefahren, um Platz für dein schickes Cabrio zu machen. Die anderen Pluspunkte sind, dass du dich von deiner Vergangenheit befreist und jemals weder Groll noch Wut spüren musst. Genial, oder? Nicht nur, dass du wieder von Innen heraus strahlst, gleichzeitig lernst du die Gesetze des Lebens anzuwenden und zu nutzen. Und mit diesem Wissen wirst du deine Glaubwürdigkeit behalten. Du hast dann den Unterschied zwischen wahrer Spiritualität und  „New-Age-Chichi“ verstanden.

Alles Liebe

deine Britta

Über Britta:

britta-lorenzenMeine Vision ist es, bewusste und sensitive Menschen zu unterstützen, mit ihrem Herzensbusiness zu erblühen. Der Wunsch meiner Klientinnen/Klienten ist es, seelisch und emotional frei das zu tun, was sie als ihre Berufung spüren. Sie möchten in ihre Kraft und selbstbestimmt erfolgreich sein mit dem, was sie als Gaben und Talenten in sich tragen.

Als energetische Businessberaterin bin ich seit 13 Jahren ganzheitlich auf meinem Weg und erfülle damit meine Bestimmung. Ich stehe für bodenständige und wirksame Transformation, die innen und außen spürbare Veränderung bewirkt.

Du bist herzbasierte Unternehmerin, Selbstständige oder willst es werden? Du willst deine Überzeugungen, die dich blockieren, rausschmeißen oder alte Emotionen positiv wandeln?  Dann schau gern auf meiner Seite www.brittalorenzen.com vorbei.

 

+++

Weitere Artikel von Britta findest du hier.

Die eigene Berufung leben: Diese 5 Signale zeigen dir, dass du bereit bist

 

 

 

Gefällt mir 0 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan