Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Fröhliche Weihnachten ohne Tierleid

Wenn Weihnachten kulinarisch ein Höhepunkt ohne Tierleid werden soll. 

Auch ohne dass man gläubig ist und sich auf die Ankunft Christi vorbereitet (der eigentlichen Bedeutung der Adventszeit), steht diese Zeit der letzten Wochen des Jahres und der Zeit vor Weihnachten doch bei vielen unter dem Motto „friedliches und liebevolles  Zusammensein“.  Vor allem die Adventssonntage werden genutzt, um Freunde zu treffen oder die Eltern, Geschwister, Kinder, Enkel zum Fest einzuladen. Es wird gebacken, gekocht und lecker aufgetischt. Und die Zeitschriften sind voll mit unzähligen Rezepten für Festtagsbraten und Weihnachtsgans.

…aber –  wie war das nochmal – sollte diese Zeit des Jahres nicht unter dem Motto „Frieden + Liebe“ stehen?

Vielleicht können wir unser Denken noch ein bisschen erweitern und unseren Mitgeschöpfen auch ein friedliches Fest gönnen, indem wir gerade diese vielen Advents- und Feiertage tierleidfrei zelebrieren. 

tierleidImmer mehr Menschen finden zur vegetarischen oder veganen Lebensweise, 2015 waren es in Deutschland bereits 7,8 Millionen Menschen die kein Fleisch mehr essen, das ist ein schöner Fortschritt. Auf der anderen Seite steht Deutschland aber mit dem Fleischverzehr von 85 kg pro Kopf im Jahr weit oben in der Liste (USA mit 120 kg). Das entspricht laut dem „Fleischatlas“ (Heinrich-Böll-Stiftung) ca. 635-715 Tiere die jeder im Jahr verzehrt. Eine erschreckende Zahl. Vor allem, wenn man weiß, wie diese Tiere ihr Leben vorher verbracht haben, wie sie gequält und misshandelt wurden bevor sie den für sie dann erlösenden Tod sterben durften.

Rüdiger Dahlke hat in seinem Buch „Peace Food“ das Leid der Tiere aufgezeigt, beschrieben wie es in Schlachthöfen zugeht, wie oft die Tiere noch zusätzlichen gezielten Qualen ausgesetzt und zusehen müssen bevor sie selbst an der Reihe sind. Das ist so detailliert beschrieben, dass ich manche Seiten einfach nicht zu Ende lesen konnte.

Ist das jetzt ein passendes Thema in der Vorweihnachtszeit? Wo es doch überall um Lichterglanz und Lebkuchenduft geht, um die passenden Geschenke und Adventsmärkte?

Ich finde gerade deshalb!

Denn jede deiner Entscheidungen gegen eine Bratwurst und gegen die Weihnachtsgans macht wirklich Frieden, nicht nur für die Tiere, auch für dich selbst. Denn diese Emotionen und das Leid, was sie vorher erfahren haben, die unzähligen Medikamente die die Tiere im Laufe ihres kurzen Lebens bekommen und die Pestizide, die sie mit dem Futter aufgenommen haben, gelangen durch den Verzehr auch in deinen Körper und haben Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele und damit deinen Gesundheits- und Gemütszustand.

Dass der Fleischverzehr in Zusammenhang steht mit Herz-Kreislauferkrankungen, ist schon lange bekannt, auch die Auswirkungen auf Blutdruck, Cholesterinspiegel, Krebsentstehung und auf deine Psyche sind durch zahlreiche Studien belegt. Dass der übermäßige Milchverzehr nicht gesund ist und generell die Einschränkung des tierischen Eiweißes (= Fleisch, Fisch, Milch, Quark, Käse, Eier, Joghurt) von großem Vorteil für deine Gesundheit, sollte sich jeder bewusst machen.

Auch wenn du es noch nicht schaffst konsequent vegetarisch zu leben, jede Einschränkung ist ein Schritt darauf zu. Der Massentierhaltung können wir nur entgegentreten indem wir kein Billigfleisch mehr kaufen. Wenn es noch gelegentlich Fleisch sein muss, dann kaufe wirklich Bioqualität, die dann zwar teuer ist, aber mit dem hohen Preis auch hilft, das Fleisch zur Beilage werden zu lassen. Dasselbe gilt für Milchprodukte. Unser Körper braucht weder Fleisch noch Milch, diese zu verzehren ist reiner Luxus, auf Kosten der Tiere. Wie einfach eine gesunde Ernährung aussehen kann, habe ich dir in zahlreichen Artikeln in diesem Jahr beschrieben, zum Nachlesen findest du sie nochmal hier: https://compassioner.com/?s=Alexandra+Eideloth

Vielleicht ist das ja schon ein neuer Vorsatz für dein Jahr 2017?

Liebe und Wertschätzung für deinen Körper – und für die Tiere!

Ich wünsche Dir einen erfüllten und entspannten Jahresendspurt und freue mich, wenn du auch im nächsten Jahr wieder gerne meine Artikel liest.

♥-lich Alexandra Eideloth

Ganzheitliche Ernährungs- und Gesundheitsberatung,  Küche Rosenrot 

♥ Fröhliches Weihnachtsmenü ♥

Keine Lust auf stressige Weihnachten und stundenlang in der Küche stehen?
Aber trotzdem ein superleckeres, feines Essen genießen, was auch noch gesund, schnell und tierleidfrei ist?? Dann probier doch mal mein Weihnachtsmenü aus 🙂

Aperitif: Fruchtcocktail

Essen ohne Tierleid4 Orangen, 200 g frische Ananas, Saft von 1 Zitrone 2-3 Eßl. flüssiger Honig
500 ml Mineralwasser

Das Obst in Stücke schneiden, in einen Mixer geben und pürieren, Honig, Wasser und Zitronensaft dazugeben und nochmal durchmixen.
Auf große Gläser mit Crushed Eis abfüllen, den Rand mit einem Stück Ananas oder Orange dekorieren.

Das macht Apettit

Suppe: Paprikacremesuppe

sweet-peppers-499068_960_7201⁄2 Zwiebel, 30 g Butter oder Öl
3 Paprika (rot + gelb), in Stücke schneiden
50 – 70 g Vollkornmehl (zum Binden/ oder Reismehl verwenden) 100 ml Sahne, 3⁄4 Liter Gemüsebrühe
Kräuter wie Oregano, Basilikum, Paprika, Meersalz
150 g Creme fraiche

Zwiebel klein schneiden und in etwas Butter/Öl andünsten, Paprika dazugeben, mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe + Sahne aufgießen und auf kleiner Stufe köcheln lassen bis die Paprika weich ist. Die Suppe pürieren, dann aufkochen lassen, das Mehl mit dem Schneebesen einrühren, würzen. Zum Schluss das Creme fraiche dazugeben und mit dem Schneebesen unterrühren. Evtl. die Suppe mit Sahne oder Wasser bis zur richtigen Konsistenz korrigieren.

Salat: Rote-Bete mit Ananas

400 g frische Rote Bete
4 Scheiben frische Ananas 2 Orangen
einige Salatblätter
2 Eßl. gehackte Walnüsse

Salatsoße:

200 g saure Sahne
4 Eßl. Orangensaft
frisch geriebener Meerettich, Meersalz, Pfeffer

Zutaten für die Soße verrühren und gut würzig abschmecken.
Die rote Bete grob raspeln (Vorsicht, färbt!!!) und mit der Salatsoße vermischen, Ananas + Orange in kleine Stücke schneiden.
Bete auf den Salatblättern anrichten, mit dem Obst und den Nüssen bestreuen.

Hauptgericht: Pilztopf

Weihnachten ohne Tierleid 500 g gemischte Pilze, z.B. Champignons, Austernpilze etc.
2 Zwiebeln
30 g Butter oder Öl
1⁄4 Liter Flüssigkeit z.B. Gemüsebrühe aus halb Sahne/ halb Wasser 1⁄2 Tl Vollmeersalz, Pfeffer frisch gemahlen

frische Kräuter wie Petersilie etc. oder getrocknete z.B. „Glücksgewürz“ von Sonnentor Zitronensaft, Sojasauce
200 g Sauerrahm

Die Pilze in große Streifen schneiden oder halbieren, Zwiebel würfeln.
Die Zwiebel in der Butter andünsten, Pilze dazugeben und mitdünsten. Die Flüssigkeit dazugeben und köcheln lassen. Dann würzen und den Sauerrahm unterrühren, köcheln lassen bis eine schöne sämige Soße entstanden ist.

Das passt dazu: Semmelknödel, Reis, Kartoffeln, Kartoffelpüree

© Alexandra Eideloth, Weilheimer Str. 44, 86935 Rott a. Lech, www.kueche-rosenrot.de, eideloth-rott@web.de Facebook: Alexandra Eideloth (Küche RosenRot)

Nachtisch: EIS nach Belieben!

Dazu vorher 4 Bananen in Scheiben schneiden und einfrieren!
Die Bananen zusammen mit anderem frischem Obst, 1-2 Eßl. Honig, etwas Zitronensaft in einen Mixer geben (der gefrorenes zerkleinern kann!) und cremig mixen und in schönen Gläsern anrichten! Weihnachtlich wäre z.B. :
4 Bananen
1 große Mango
1 Tl Zimt
Kokosraspeln zum Bestreuen!

Variationen:

Die Rezepte sind vollwertig, vegetarisch, zuckerfrei und tierisch-eiweißfrei. Sie sind nicht vegan! Aber du kannst sie ohne Probleme in eine vegane Variante abwandeln.

Ich wünsche dir viel Freude, guten Appetit und v.a. ein glitzerschönes Weihnachtsfest!

Kartenset „Wohlfühlbox – 70 Karten für Deine Gesundheit“  Ein schöner täglicher Begleiter mit Tipps für deine Gesundheit http://www.kueche-rosenrot.de/html/bucher.php

Interessante Daten und Fakten im Fleischatlas von 2016:

https://www.bund.net/fileadmin/user_upload_bund/publikationen/massentierhaltung/massentierhaltung_fleischatlas_regional_2016.pdf

Petition gegen Massentierhaltung:

https://www.campact.de/megastaelle/appell/teilnehmen/?utm_term=inside-flow&utm_medium=recommendation&utm_campaign=%2Fmegastaelle%2Fappell&utm_source=rec-fb&utm_content=random-a

Und hier noch ein paar gesunde Ideen für deinen Adventstee in meinem Artikel von 2015:

 

Dieser Artikel gefällt dir! 154 Personen gefällt das

Diskussion

Adventskalender

Adventskalender anzeigen

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 

 

fan

Pin It on Pinterest

Share This