Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

titel-gesetz-der-anziehung

Gesetz der Anziehung: Du ziehst nicht an, was du möchtest, sondern das, was du bist

Hallo lieber Mensch,

du hast sicher schon vom “Gesetz der Anziehung” gehört. Demnach kann man alles in sein Leben einladen und fast alles manifestieren, was man will. Deshalb versuchen immer mehr Menschen Kraft des „Gesetzes der Anziehung“ die Menschen und Dinge einfach in ihr Leben hinein zu manifestieren, die sie sich wünschen.

Das klingt für mich unendlich spannend und grenzenlos verlockend. Ich möchte es nicht als esoterische Spinnerei abtun, denn unzählige Menschen berichten, dass es tatsächlich funktioniert. Aber wie?

Deshalb habe ich mich mit diesem Phänomen beschäftigt und möchte dir hier vorstellen, warum es mit dem einfachen Wünschen und Manifestieren bei den meisten Menschen nicht klappt. Und natürlich auch, wie es klappt.

Zunächst einmal geht es darum herauszufinden:  

Was ist der Unterschied zwischen dem, was dein Geist/Ego will und was dein Herz/deine Seele will?

gesetz-der-anziehungDie Wünsche deiner Seele entspringen deinem wahren Ich. Während die Ideen des Geistes typischerweise doch eher von der Gesellschaft, den Medien usw. stammen.

Hast du für dich den Unterschied bereits erforscht?

Vor einiger Zeit sah ich einen Dokumentarfilm mit dem Titel “Shift-  das Geheimnis der Inspiration“, in dem der Autor und spirituelle Lehrer, Dr. Wayne Dyer einige spannende Dinge eröffnet.  In diesem Film wird er  nach dem Gesetz der Anziehung gefragt, und wie das tatsächlich funktioniert. Dr. Dyer antwortete mit einer sehr einfachen Aussage, nämlich: “Du ziehst nicht an, was du willst, du ziehst an, was du bist.”

Wenn ich nun zurückschaue und mir ansehe, welche Dinge ich im Leben haben und erreichen wollte,  stelle ich fest, das noch nicht wirklich alles so gekommen ist.  Aber sehr, sehr vieles schon.  Mir ist mit der Aussage von Dr. Dyer klargeworden, dass es wirklich stimmt: Dass man bereits  buchstäblich das sein muss, was man werden und haben will.

Bist du schon das, was du haben willst?

Es ist eine Sache zu sagen, ich möchte einen Partner*in finden, der genau so oder so sein muss und diese oder jene Qualitäten mitbringt. Aber bringt man selbst auch diese Qualitäten mit?  Du wünschst dir zum Beispiel einen gutaussehenden, schlanken, charmanten und gutgelaunten Partner*in. Bist du das selbst auch?

Du wünschst dir Erfüllung im Job, Kolleg*innen und Visionär*innen an deiner Seite, die deinen Arbeitstag zu einem richtig tollen Erfolgserlebnis werden lassen? Aber bist du selbst so ein*e inspirierende, motivierende Kolleg*in?

Du möchtest einen gesunden, kraftvollen Körper, aber was machst du konkret dafür, um diesen zu haben?

Es ist doch erstaunlich, wie oft wir etwas wollen, aber nichts tun, um tatsächlich daran zu arbeiten. Dies ist wahrscheinlich einer der Hauptursachen, die das Gesetz der Anziehung aushebeln.

Ich glaube, es ist nicht so einfach wie: „Ich will das, ich werde meine ganze Energie und Aufmerksamkeit darauf konzentrieren, bis ich es habe“ – Das wird nicht funktionieren.

Stattdessen müssen wir unsere Energie, Absicht und Aufmerksamkeit darauf richten, das zu sein, was wir wollen.

Es hilft sehr, wenn es wahre Herzens- und Seelenwünsche sind, und nicht nur etwas, was wir wollen, weil es heutzutage angesagt ist. Ein guter Trick: Wenn wir davon träumen, nun endlich die Person zu werden, die wir immer sein wollten, kann es extrem hilfreich sein, so zu tun als ob.

Der Schlüssel zur Realisierung deiner Wünsche heißt Dankbarkeit  

Deshalb hier eine wegweisende Frage an dich: 

gesetz-der-anziehung-dankbarkeitWie kannst du deine Perspektive ändern, um zu sehen, dass du bereits schon alles hast, was du brauchst? Glaubt man den Autoren, die sich mit dem Gesetz der Anziehung beschäftigen, oder großen Lifecoaches, wie z.B. Veit Lindau, wäre Folgendes wahrscheinlich der erste Schritt, deine Ziele zu erreichen:  Sei dankbar für das, was du hast und fange dann an so zu leben, als ob du schon alles hast, was du immer wolltest.

Wenn du dem Universum (oder wie man zu diesem Mysterium auch immer sagen will, vielleicht auch Gott?) für das, was du hast, Dankbarkeit ausdrückst, antwortet es dir ganz sicher nicht: “Okay, das, was du hast ist genug – mehr ist für dich nicht drin“.

Denn wenn du dir sicher bist, dass du dich weiter entwickeln möchtest und bereit bist,  das, was du hast, zu behalten, – dann  bringt dich das Gesetz der Anziehung auf die nächste Ebene.

Also, du bist kein Weltklasse-Pianist, wie kannst du diesem Traum in die Realität holen? Kannst du dir wirklich vorstellen, vor einem riesigen Publikum zu spielen? Das Traumhaus, das du schon immer haben wolltest, kannst du jetzt schon dankbar sein für das Haus, das du es haben wirst?  Kannst du dich jetzt schon in deinem Leben so verhalten und zeigen, als hättest du dieses Traumhaus bereits?

Das hört sich vielleicht völlig lächerlich an, aber du ziehst nicht an, was du willst, sondern das, was du ausstrahlst.

Eine weitere nützliche Praxis: 

Der Autor Dr. Joe Dispenza schreibt:  Er glaubt in Bezug auf das Gesetz der Anziehung, dass wenn du dir vorstellst, was du willst, du das nicht im Gefühl des Mangels tun solltest.  Er schreibt, dass auch wenn man sich etwas wünscht, mit dem Gefühl „es haben zu wollen“, dies aus dem Mangel heraus geschieht und der Mangel dadurch nur noch mehr verstärkt wird.

Er rät, wenn du dir deine Hoffnungen und Träume vorstellst, dass du nicht nur siehst, wie du diese Träume auslebst, sondern es auch bereits voller Freude und Dankbarkeit bereits jetzt empfindest.

Also, im Wesentlichen: Nicht einfach darüber mit dem Verstand nachdenken, was du willst.  Ich will dich hier bestärken es auch zu FÜHLEN, es wirklich spüren und glauben, dass all das, was du haben oder erreichen willst, bereits hast, und dann diese Dankbarkeit mit einem großen Lächeln auf deinem Gesicht nachahmen.

Was wird dir wirklich helfen, damit sich deine Wünsche erfüllen?

Die Seele bekommt, was die Seele braucht.

Also, wenn ein roter Ferrari das ist, was dein Verstand/Ego wirklich will, aber wenn dir das nicht in der Evolution und dem Wachstum deiner Seele dient, dann wirst du diesen Ferrari vielleicht nicht bekommen.  Wenn du dies verstehen kannst, kannst du anfangen, dich selbst zu erforschen.

Entdecken-GEsetz-der-AnziehungFinde heraus,  was du wirklich im Leben willst, und was für dich hilfreich ist.  Wenn du jetzt nicht glücklich bist, sind es denn wirklich materielle Besitztümer, oder ein anderer Partner*in, die dich glücklich machen?

Da das Universum (oder wie du es nennen magst)  IMMER deinem Besten dient, kannst du klar mitbestimmen, was du wirklich erreichen kannst. 

Und wenn dem so ist, dann gibt es auch keine Grenzen mehr. Dann gibt es keinen Grund, warum du dieses oder jenes nicht bekommen solltest. Das Leben arbeitet nicht gegen dich, trotz allem, auch wenn das besonders in schwierigen Zeiten schwer nachzuvollziehen ist.

Kann es wirklich sein, dass alles möglich ist?

Zweifel beseitigen? Leichter gesagt als getan. Ist dir dieser Gedanke bereits auch schon durch den Kopf gegangen? Das ist völlig natürlich, besonders wenn wir das Gesetz der Anziehung rein verstandesmäßig betrachten. Was auch immer das Ergebnis dieses Experiments sein mag, warum sollte man es nicht versuchen?

Man kann ja immerhin gar nichts falsch machen,  wenn man dem Universum seine Dankbarkeit ausdrückt. Wenn dein Wunsch dann nicht so schnell in Erfüllung geht,  dann hast du dich wenigstens in einen Raum der Dankbarkeit versetzt.

Und dass Dankbarkeit neue Türen im Leben öffnet, weiß mittlerweile jedes Kind.  Als ich persönlich anfing, mit dem Gesetz der Anziehung zu experimentieren, öffneten sich völlig neue Türen für mich – und diese Türen schienen vorher nicht einmal zu existieren. Natürlich gibt es auch viele Wünsche, die ich bisher nicht erreicht habe, weil ich meine höchste Wahrheit nicht in diese Wünsche miteinbezogen habe.

Nachdem ich das erkannt habe, entschloss ich mich, meine Gefühle wie z.B. von Unzulänglichkeit, Zweifel, Ohnmacht und der Opferrolle zu entfliehen.  Als ich mich mehr mit der wirklichen Selbstverantwortung in der Erfüllung meiner Wünsche zuwandte,  als sich auf die Dinge zu konzentrieren, die nicht funktionierten, hat sich mein Leben sehr schnell verändert.

Heute sitze ich hier am Schreibtisch und bin zutiefst dankbar, dass so wunderbar vieles, was ich in mein Leben eingeladen und mir gewünscht habe, auch wirklich in mein Leben gekommen ist.

Was willst du? Wer willst du sein? Was wird dir wirklich dienen? Also, lieber Leser, liebe Leserin, fühl dich so, als wärst du bereits am Ziel.  Denn “Du ziehst nicht an, was du willst, du ziehst an, was du bist.”

 

Von Herzen,

Redakteurin & Texterin

www.susanne-nadler.de


Brauchst du noch mehr Infos, um das zu bekommen, was du willst? Dann bitte hier entlang:

Veit Lindau: So findest du heraus, was du wirklich-wirklich willst…

 

Gefällt mir 142 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan