Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Sommerfit: So geht schnelle Küche, die verzaubert

Hier möchte ich dir von mir lang erprobte Impulse geben, wie du eine schnelle Küche zauberst, die allen schmeckt und auch noch auf charmante Art gesund ist. Diese Tipps kannst du sicher gebrauchen, denn: Es ist Sommer:  Sonne und Verführungen von allen Seiten!

schnelle-kueche-eisGrillpartys, Eisdielen, leckere Cocktails – da vergisst man schon mal gerne alle Ernährungsvorsätze! Der Sommer ist schließlich eh viel zu kurz. Und die Kilos, die du dir vielleicht mühsam für die „Bikini-Figur“ heruntergehungert hast, sind spätestens zum Herbststart wieder drauf. Kennst du das?

Aber das muss nicht sein.

Gerade jetzt in den Monaten mit einer Fülle an frischen leckeren Gemüsen und Obstsorten, ist es besonders leicht, gesund zu leben! Und das ohne großen Aufwand!

Ich liebe die gesunde UND schnelle Küche.

Denn wer hat schon Lust, Stunden in der Küche zu stehen um Essen zuzubereiten? Ich nicht. Und das muss auch nicht sein. Mit ein paar Tipps und Tricks kannst du den täglichen Kochaufwand minimieren und auch unterwegs oder bei Einladungen deiner gesunden Linie treu bleiben.

Wie das geht?  Entscheide dich einfach dafür! Dann musst du gar nicht überlegen, ob und was du denn jetzt wählst, sondern dein Fokus ist ganz klar.

Meine Tipps für die schnelle Küche:

einkaufslisteDie schnelle Küche fängt für mich schon vor dem Kochen an, nämlich bei der Planung! Mein liebster und wichtigster Tipp in der Beratung ist das Führen eines Kochplanes. Das erspart dir unglaublich viel Zeit und Stress. Ich setze mich 1 x die Woche hin und plane unser Essen. Ich nehme mir 2-3 Kochbücher (oder Zeitschriften) zur Hand und suche daraus Gerichte für die Woche aus.

Hierbei schaue ich auf folgende Kriterien:

  • An welchem Tag habe ich viel Zeit zum Kochen und wo wenig oder gar keine Zeit? (Dann koche ich am Vortag mehr, was ich am nächsten Tag nur noch aufwärmen brauche.)
  • Welche Beilagen kann ich am nächsten Tag weiterverarbeiten (z.B. Kartoffeln zu Kartoffelsalat, Nudeln zu Auflauf usw.)?
  • Was kann man gut mit auf die Arbeit nehmen und von welchen Zutaten benötige etwas mehr davon ? (z.B. Quiche, Auflauf, Bratlinge – das schmeckt auch kalt lecker)

Der Vorteil des Kochplans

Ich gehe anhand meiner Liste nur 1 x die Woche einkaufen, das erspart mir sehr viel Zeit. Ich weiß was ich jeden Tag koche und habe alles, was ich dafür brauche im Haus. Es kommt also nicht zu Spontan-Einkäufen im Fast-Food-Bereich, weil es mal wieder schnell gehen muss oder mein Heißhunger mich verführt.

Ich kann am Vorabend oder am Vormittag schon Dinge vorbereiten, wie z.B. Kartoffeln kochen die kalt verwendet werden, einen Teig für Bratlinge ansetzen, der quellen muss, Salatsoße anrühren oder den Pudding für den Nachtisch zubereiten, da ich ja schon weiß, was es Mittags gibt. Das minimiert die Arbeit enorm, wenn du von der Arbeit nach Hause kommst und nicht erst überlegen musst, was du denn jetzt kochen sollst.

Clevere schnelle Küche heißt:  auf Vorrat zubereiten 

  • Wenn ich zum Beispiel einen frischen Aufstrich mache, bereite ich gleich die doppelte Menge zu und friere eine Portion ein.
  • Backe ich Vollkornbrot oder Vollkornbaguette (oder kaufe eines von guter Qualität), dann mache/kaufe ich auch hier gleich doppelte Menge und friere etwas ein. Bei einer geplanten Grillparty am Wochenende, wo die Läden vielleicht schon zu haben, kann ich Baguette und Aufstrich auftauen und habe ohne großen Aufwand etwas Leckeres beizusteuern.
  • quicheGenauso funktioniert das auch mit Quiche: die feinen dünnen Gemüsekuchen sind ein tolles Sommergericht und mit einem frischen Salat eine ausreichende leichte Mahlzeit. Auch hier bereite ich gleich 2 Formen zu, eine zum gleich essen, eine gefriere ich (mit der Porzellanform, das funktioniert gut!) ein. Zum Aufbacken dann einfach gefroren in den Ofen geben und du hast ohne Aufwand ein tolles Essen!
  • Salatsoße kannst du am Anfang der Woche in großer Menge herstellen, in eine leere Sahneflasche füllen und hast so für die ganze Woche eine fertige Soße (und keine Fertig-Soße mit zig Zusatzstoffen!). Ich habe immer eine Flasche mit einer Sahnesoße und eine Flasche mit einer Essig-Öl-Soße im Kühlschrank stehen. Frische Kräuter kannst du direkt vor dem Servieren dazu geben und so den Geschmack variieren!
  • Viele lieben im Sommer kalte Suppen, z.B. kalte Gurkensuppe oder Tomatensuppe. Auch diese kannst du auf Vorrat zubereiten und für ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren, das ist herrlich erfrischend an heißen Sommertagen und sofort servierfertig!
  • Auch selbstgemachtes Chutney hält sich lange im Kühlschrank und passt super zu Grillgemüse oder Ofenkartoffeln. Während die Kartoffeln kochen, einen frischen Salat machen (Salatsoße steht schon im Kühlschrank!) und fertig ist ein tolles Essen!

Meine Tipps für die gesunde Küche:

Zuhause gesund leben geht ganz einfach! Mein bester Tipp hierfür:

Kaufe die ungesunden Sachen gar nicht erst ein! 

Denn was du  nicht zuhause hast, kannst du auch nicht essen! Ich weiß, das ist nicht immer einfach, aber auch hier hilft dir deine Grundsatzentscheidung, ob du gesund leben willst (oder nicht).

Wenn du nicht alleine lebst, sondern noch eine Familie drumherum hast, die Fast Food liebt, dann biete ihnen tolle Alternativen! Dein Essen muss einfach viel besser schmecken und genussvoll aussehen, so dass du sie überzeugst (und preise dein Essen bitte nicht als „gesund und vollwertig an“ – dann hast du schon verloren….:-) 

Meine Grundsätze der gesunden Küche kennst du schon aus meinen anderen Artikeln:

Meide Zucker jeglicher Art (auch die sog. „gesunden Alternativen“!) wie z.B. Weißmehlprodukte, raffinierte Fette und Öle, Zusatzstoffe, Fertigprodukte und Fast Food, Softgetränke und Getränke mit Koffein.

schnelle-kuecheLege den Schwerpunkt jetzt im Sommer auf viel frisches Gemüse, Salate, Rohkost, nutze die Vielfalt an Obst die es jetzt noch gibt und verfeinere mit Kräutern und Blüten! Lege den Wert auf vegetarische Gerichte, falls es mal Fleisch sein muss, deklariere es zur Beilage! Gerade an heißen Tagen, wenn schwere Beine zu schaffen machen, helfen entwässernde Lebensmittel, wie Melone, Erdbeeren, Ananas,Salatgurke, Fenchel (roh im Salat), Rettich und Radieschen, auch Reis und Kartoffeln. Das kannst du alles in einem großen gemischten Salat vereinen – gerade Melone oder Beeren schmecken köstlich dazu.

schnelle-kueche-dessertsVerführe deine Familie mit leckeren gesunden Desserts – da kann wirklich keiner widerstehen! Ob Pudding, Cremes, luftige Biskuitrolle, süße Windbeutel oder kühle Mixgetränke – da kommt bestimmt keiner auf die Idee, dass das ohne Zucker und nur mit gesunden Zutaten hergestellt ist! In meinem e-book „Süßes mit Genuss“ findest du 10 leckere Rezepte dafür:https://www.alexandra-eideloth.de/e-book/

Der Trick für unterwegs und bei Einladungen

Unterwegs sind die Verführungen natürlich sehr groß. Auch ich kann da nicht immer widerstehen und genieße dann, was es gibt. Das ist ja der Vorteil: Wenn du täglich gesund isst, kann dein Körper auch Ausnahmen gut kompensieren. Nur bei ständigen Ausnahmen bekommst du mit der Zeit Probleme!

schnelle-kueche-partyGerade im Sommer ist man oft unterwegs, eingeladen, ein Fest jagt das nächste.  Aber inzwischen gibt es auch überall wirklich gute Angebote an vegetarischen Gerichten oder tollen Salaten. Lege deinen Schwerpunkt auf Salat und Gemüse und vermeide bunte Cocktails, sie stecken voller Zusatzstoffe und viel Zucker!

(leckere Cocktails ohne jegliche Chemie findest du in diesem Artikel

Bei Einladungen biete doch der Gastgeberin an, etwas zum Buffet beizusteuern, z.B. eine Gemüsequiche, eine große Pfanne mit Grillgemüse oder ein feines Dessert! Sie wird sich freuen, wenn sie entlastet ist, die Gäste werden begeistert sein und du hast auf jeden Fall etwas Gesundes für dich am Tisch stehen! 

Gesunde Küche ist so verlockend und wohlschmeckend! Wenn du deinen Fokus darauf legst, wird dein Sommer leicht und beschwingt sein – und du dich richtig gut in deiner Haut fühlen! 

Ich wünsche dir einen unvergesslich schönen August,

♥-lich Alexandra

Holistische Gesundheitsberatung https://www.alexandra-eideloth.de/

Facebook: https://www.facebook.com/gesundheitsberatung.eideloth/

Ein paar einfache Sommerrezepte:

schnelle-kueche-cocktailMelonencocktail:

1 große Honigmelone (ca. 600 g)

Saft von 2 Bio-Zitronen

500 ml Bio-Apfel-Direktsaft

ca. 100 g Akazienhonig

Crushed Eis

Melone pürieren, Säfte und Honig dazugeben und durchmixen, kühlstellen, auf Crushed-Eis servieren

Blüten-Butter

250 g weiche Bio-Butter

2 Handvoll bunte Blüten oder Rosenblüten

Kräutersalz

1 Tr. Aromaessenz Rose für Rosenbutter oder 2-3 Tr. Aromaessenz Zitrone/ Orange für Blütenbutter

Die Blüten in feine Streifen schneiden, mit der Butter, dem Salz und der Aromaessenz vermengen. Die Butter zu einer Rolle formen, in Pergamentpapier einrollen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Zucchinipuffer

300 g Zucchini, 2 große Karotten (ca. 250 g)

Kräutersalz

3 Tr. Aromaessenz Capri (oder Zitrone oder Limette)

frische Kräuter wie Liebstöckel oder Petersilie

1 Zwiebel , ½ Knoblauchzehe

1 Tl Gemüsebrühe (ohne Zusätze)

150 g Buchweizen, fein gemahlen

Bratöl zum Ausbacken

Das Gemüse fein raffeln, mit dem Kräutersalz mischen und 5 Minuten ziehen lassen.

Auf ein befeuchtetes Brett die ätherischen Öle geben und darauf zuerst die Kräuter, dann die Zwiebel und Knoblauch schneiden. Mit dem Gemüse und dem Buchweizenmehl vermengen, kleine Küchlein formen und in Öl ausbacken.

Gefällt mir 188 Personen gefällt das

Diskussion

Adventskalender

Adventskalender anzeigen

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 

 

fan

Pin It on Pinterest

Share This