Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Glücklich sein: Diese Rolle spielen unsere Gene und unser Gehirn dabei

Glück, Gene und Gehirn – zu diesem Thema hatte Speaker, Teacher und Bestseller-Autor Veit Lindau vor kurzem Dr. Kira Kubenz,  Spezialistin in Sachen Präventionsmedizin insbesondere der Genetik, im humantrust-TV als Interview zu Gast.

In diesem spannenden Talk tauschten sich die beiden über vielfältige Fragestellungen zum Thema aus – u.a. über folgende Aspekte:

  • Ist Glück vererbbar? Welche Rolle spielen der persönliche Lebensstil und Traumatisierungen?
  • Wie kann ich meinen Dopaminspiegel positiv beeinflussen und Stress abbauen?
  • Was kann tun, um die Neuroplastizität (=Leistungsfähigkeit) meines Gehirns zu fördern?
  • Welche Rolle spielt der Placebo-Effekt bei der Heilung?
  • Was sind aus medizinischer Sicht einige Zutaten für ein glückliches Leben?

Hier haben wir einige der Kernaussagen aus dem Gespräch für dich kurz &  knackig zusammengefasst.

Faktoren, die uns helfen Stress abzubauen:

  1. Gemäßigter Sport
  2. Eine bewusste Ernährung, die die Bildung von Dopamin fördert (bspw. Mandeln, Avocados, Bananen, fettarme Milchprodukte, Fleisch und Geflügel, Limabohnen, Sesamsamen und Kürbiskerne & Antioxidantien sowie die Vitamine C & E sowie Beta-Carotin und Carotinoide)
  3. Erholsamer Schlaf
  4. Sparsamer Gebrauch, besser noch Verzicht auf Alkohol und Nikotin
  5. Lang anhaltende glückliche Beziehungen 
  6. Guter Sex
  7. Berührungen und Nähe

Gut fürs Gehirn: Welche Faktoren fördern die Neuroplastizität?

  • Dinner Cancelling (denn dann kann sich das Gehirn erholen) sowie ausreichend Schlaf
  • Sport 
  • Achtsamkeit und eine regelmäßige Meditationspraxis
  • Bewusste, verlangsamte Atmung (Dreimal am Tag fünf Minuten folgende Atmung praktizieren: im Wechsel 4 Sekunden durch die Nase einatmen und 6 Sekunden ausatmen),

 

Zutaten für ein glückliches Leben

  1. Das was ich häufig mache, sollte ich wirklich gern machen (also: Augen auf bei der Berufswahl :-)…)
  2. Viel unter Menschen sein, denn wir sind soziale Wesen
  3. Körperliche Nähe und Berührungen genießen
  4. Regelmäßiger sanfter Sport
  5. Sich erreichbare Ziele setzen und die Zielerreichung feiern, die kleinen Dinge des Lebens genießen lernen
  6. Sich selbst wahrnehmen und sich selbst auch bewusst Gutes gönnen
  7. Bewusste, genussvolle Ernährung (bspw. Kocherlebnisse genießen und schön dekorieren)
  8. Regelmäßig zur Ruhe kommen, insbesondere am Abend resetten, den Rechner spätestens 1.5 Stunden vor dem Schlafengehen runterfahren und bspw. statt dessen ein gutes Buch genießen

Das Gespräch fand im Rahmen des regelmäßigen humantrust-TVs in der Live Coaching Community humantrust statt. Hier kannst du dir eine gekürzte Version anschauen. Im humantrust-TV hast du darüber hinaus die Möglichkeit, live Fragen zu stellen. Im humantrust-TV sind regelmäßig namhafte Exert*innen zu Gast, die dich mit Impulsen aus ihren jeweiligen Bereichen inspirieren.

Hier kannst du dir das Gespräch von Dr. Kira Kubenz und Veit Lindau anschauen:

 

Wenn dieses Gespräch für dich spannend war, dann genieße doch in diesen Podcast eine Meditation mit Dr. Ruediger Dahlke zum Thema Heilung:

Podcast mit Dr. Ruediger Dahlke: Meditation für Heilungsrituale

Gefällt mir 371 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

fan