Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Crowdfunding human trust commissioner

Du willst dein Herz-Projekt umsetzen? Probier´s doch mal mit Crowdfunding!

Wie du mit Crowdfunding deine Ziele verwirklichen kannst (inkl. Gastbeitrag).

Die Welt steckt voller guter Ideen. Gewiss hast du selber auch schon mal eine gehabt, bei der du gedacht hast: „Wow, genau das müsste man wirklich mit der Welt teilen!“. Geniale Ideen sind einfach, aber selten. Eine neue Vernetzung von Synapsen – und schwuppdiwupp ist sie da. Meistens ist nur der Weg der Umsetzung nicht ganz so einfach. Er erfordert Hingabe, Beharrlichkeit und Durchsetzungsvermögen. Und oftmals auch finanzielle Investitionen.

Die Massen begeistern

Wenn man nicht gerade einen Batzen Geld unterm Kopfkissen oder auf dem Bankkonto liegen hat, dann ist Crowdfunding ein guter Weg, deinem Projekt das nötige monetäre Leben einzuhauchen.

Wie der Name schon sagt, kannst du beim Crowdfunding versuchen, auf das Geld der Masse („Crowd“) zu zählen.

Die bekannteste deutschsprachige Plattform für Crowdfunding heißt Startnext.com. Hier wurden bereits Unmengen spannender Projekten finanziert. Bei der Art der Projekte sind der Phantasie nahezu keine Grenzen gesetzt. Es kann ein Kulturprojekt sein, etwas Handwerkliches, ein Jahr in dem man im Ausland etwas Gutes tun möchte und so weiter…

So geht Crowdfunding

Der Ablauf ist immer der Gleiche. Du benötigst auf jeden Fall ein klares Bild deines Projekts. Die drei Phasen bei Startnext sehen wie folgt aus:

  1. Plane dein Projekt

Du legst dein Projekt als Entwurf an, beschreibst deine Idee, legst das Fundingziel und die Laufzeit für deine Kampagne fest, drehst ein kurzes Pitch-Video, fügst Bilder und kreative Dankeschöns für die Unterstützer hinzu.

  1. Erreiche deine Unterstützer

Trag deine Idee in die Welt hinaus! In der Finanzierungsphase kann jeder Mensch dein Projekt unterstützen. Damit dein Projekt erfolgreich finanziert wird, ist es wichtig Unterstützer für deine Idee zu begeistern und eine Community aufzubauen. Vor allem an dieser Stelle scheitern viele Menschen, die die Marketingtrommel nicht ausreichend rühren.

  1. Finanziere deine Idee

Wenn dein Projekt erfolgreich finanziert wird, bekommst du das Geld ausgezahlt und kannst deine Idee verwirklichen.

That´s it! Ein Crowdfunding erforderte eine Menge Energie, aber wenn es erstmal läuft, dann kann es sich grandios entwickeln.

Ein aktuelles Projekt

crowdfunding

Fotolia.com / Catwoman

Ps.: Als Magazin für das Wahre, Schöne und Gute möchten wir neben nützlichen Tipps auch ganz ab und an schöne und gute Berichte aus unserer Partnerplattform, dem humantrust bringen. Deswegen folgt an dieser Stelle ein Gast-Erfahrungsbericht von Hauke Kranz, inklusive einem kleinen Blick auf ihr aktuelles Projekt auf Startnext.com. Dieser Beitrag zeigt, wie man mit gutem Willen und der Unterstützung eines ganzes Tribes Wege beschreiten kann, die man vor einiger Zeit noch nicht mal für möglich gehalten hat, z.B. ein Crowdfunding. Viel Spaß beim Lesen.

++++++++

„Piano Songs“ – mein Weg in die Sichtbarkeit oder: Risiken und Nebenwirkungen des humantrust

Moin! Ich bin Hauke Kranz – Pianistin, Herzenssängerin, Klavierpädagogin – und seit 2014 beim Living Master Club/humantrust. (Living Master Club ist der Vorgänger; Anm. d. Red.)

Als ich 2014 in den Living Master Club kam, war ich nach zehn mühsamen Jahren der Selbstständigkeit ausgepowert und ratlos. Die Leichtigkeit und die Lust an meinem Beruf und vor allem die Künstlerin in mir waren völlig auf der Strecke geblieben.

Mit Feuereifer habe ich mich in die Intensivkurse geschmissen, aber der Durchbruch kam erst 2015 mit „The Call“ (Ein Kurs im humantrust, um seine Berufung zu finden; Anm. d Red.). Endlich konnte ich wieder fühlen und formulieren, was meine Berufung und der Sinn meines ganzen Tuns und Seins ist:

„Mit meiner Musik berühre ich Menschen und verbinde sie mit sich selbst, mit anderen, mit allem-was-ist!“

In dieser Zeit entstanden die ersten „Piano Songs”, Lieder ohne Worte für Klavier, die in stillen Momenten plötzlich in meinem Ohr sind. Gespielt habe ich sie erst nur für mich, vereinzelt auch in meinen „Herzenslieder“ – Mitsingkonzerten. In der Gruppe „Charismatic Female Leadership“ habe ich mich mit meinem Weg gezeigt und ganz wunderbare Resonanz und Unterstützung erfahren. Bis mich unser „Ober-Unicorn“ Iris Seng letztes Jahr herausforderte, und ich das wahnwitzige Versprechen gab, sie einfach mal mit meinen technischen „Bordmitteln” aufzunehmen und in der geschlossenen Gruppe zu posten. Lange habe ich mich „gedrückt“…

Bis zu der legendären “Panne” im letzten Jahr! Während eines TBE-Durchgangs (Think-Big-Evolution, ein weiterer Kurs; Anm. d. Red.) hatte ich mir vorgenommen, die “Piano Songs” in einem kleinen, privaten Konzert zu testen. Ein falscher Klick beim Versenden der Mails (Danke Universum!) und ich hatte die Einladung aus Versehen an mein gesamtes Mailnetzwerk geschickt. Nach der ersten Schnappatmung habe ich es dann kurzerhand einfach groß aufgezogen: Presse, Plakate, Werbung. Es entstanden zwei wunderbare Wohnzimmerkonzerte mit anschließenden (musikalischen) Gesprächen beim Wein.

Daraufhin hat mir mein Versprechen keine Ruhe gelassen. Ich habe mich getraut, mehrere Stücke aufzunehmen und sie (auch unperfekt) nicht nur in der Gruppe zu posten, sondern auch ins Netz zu stellen (Soundcloud, Youtube).

Mir hat das Ganze einen unglaublichen kreativen Schub gegeben! Immer wieder entstehen neue “Piano Songs”, mittlerweile genug für eine CD. Und die tolle Resonanz und Nachfrage hat in mir den Wunsch genährt, eine CD herauszubringen. Ein passendes Tonstudio ist gefunden, mit Eva Saarbourg habe ich eine wunderbare Grafikerin im Boot … und seit einiger Zeit läuft ein Crowdfunding, mit dem ich das nötige Budget für die CD-Produktion zusammen bekommen möchte:

https://www.startnext.com/haukekranz

Wenn das klappt, werde ich im Dezember ins Studio gehen und im Frühjahr 2017 die CD in Händen halten.

Ohne den humantrust und die vielfältigen Herausforderungen und die Unterstützung, die ich hier immer wieder erlebe, stünde ich sicher nicht an diesem Punkt. Und so ist dieses Projekt nicht nur mein „Baby“, sondern auch das von vielen Trusties!

+++++

Welches Projekt würdest du selber sehr gerne über Crowdfunding finanzieren?

 

 

(Titelbild: Fotolia.com / lemontreeimages)

Gefällt mir 428 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan