Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

In 68 Sekunden zu mehr Gelassenheit, Klarheit und Leichtigkeit

Ein Gastartikel zum “Gesetz der Anziehung” von Tatjana Magda.

  • Hast du genug Leichtigkeit, Gelassenheit und Freude in deinem Leben?
  • Bist du zufrieden mit deiner jetzigen Situation?
  • Wünschst du dir, dass die Umstände anders wären?

Vielleicht bist du Single und sehnst dich nach einem Partner. Vielleicht hast du zu wenig Geld und wünscht dir mehr davon oder du möchtest eine bessere körperliche Verfassung. Oder es geht dir um etwas ganz anderes.

Wir kennen das alle: Wir sind mit den aktuellen Umständen nicht zufrieden und möchten sie verändern. Dabei machen wir fast immer eine Sache falsch. Was du tun kannst wenn z.B. Affirmationen nicht wirken, darüber haben wir hier schon berichtet.

Wie du den Fehler auf dem Weg zum Ziel vermeiden kannst.

In einem Seminar habe ich eine schöne Analogie zum Gesetz der Anziehung gehört. Es ist so, als wenn wir in der einen Ecke des Raumes stehen, aber lieber in einer anderen Ecke sein wollen. Wir zeigen auf den neuen Platz und sagen, “da will ich lieber sein.” Doch das funktioniert so nicht.

Jeder, der sich mit spirituellen Themen und positivem Denken befasst, kennt das Gesetz der Anziehung. Wir ziehen das an, was wir ausstrahlen und worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten.

Sehr wahrscheinlich ist unsere Aufmerksamkeit in dem Moment eher auf den Mangel gerichtet und auf das, was wir nicht (mehr) wollen. Wir sind energetisch sozusagen im Widerstand mit der gegenwärtigen Situation. Was passiert? Wir ziehen mehr von dem an, was wir nicht wollen.

Gesetz der AnziehungDieser Widerstand steht uns dabei im Weg, um das zu bekommen, was wir uns wünschen. Das muss nicht sein. Es ist, als wenn wir in einem Flugzeug sitzen und kurz nach dem Start damit hadern, nicht am Ziel zu sein. Wir wissen, das bringt uns nicht weiter. Stattdessen könnten wir auch einfach den Weg genießen.

68 Sekunden entscheiden darüber, was du in deinem Leben anziehst.

Abraham und Esther Hicks sind eine der Experten, wenn es um das Gesetz der Anziehung geht. Wer mag, auf YouTube gibt es viele tolle Videos dazu.

Dabei bin ich auf die 68-Sekunden-Regel gestoßen: Wenn wir 17 Sekunden an etwas denken, werden ähnliche Gedanken auftauchen.

Wahrscheinlich kennen wir das alle: jemand ärgert uns. Während wir darüber nachdenken, fällt uns ein, was uns die Person noch alles angetan hat. Wenn wir schon dabei sind, fallen uns weitere Dinge ein, die uns ärgern. Du weißt, was ich meine.

Nach 4 x 17 Sekunden (68 Sekunden), ist unsere energetische Frequenz so aufgeladen, dass wir genau das anziehen, woran wir denken und fühlen. Im Positiven wie im Negativen.

Ich habe diese Regel für mich getestet. Dazu ein Beispiel von mir:

Wie ich mein Leben verändert habe

Als freiberuflicher Coach bin ich selbst verantwortlich für neue Aufträge. Früher habe ich mir dauernd Sorgen gemacht.

  • Wie komme ich an Klienten?
  • Mache ich das Richtige?
  • Was passiert, wenn ich zu wenig Klienten habe?
  • Kann ich meine Miete bezahlen?

Ich war ständig gestresst und nie zufrieden mit der gegenwärtigen Situation. Von Gelassenheit und Leichtigkeit war ich meilenweit entfernt.

Du kannst dir vorstellen, wie meine Gedanken und demzufolge meine energetische Ausstrahlung war? Und das finanzielle Resultat? Eher mau.

Dann habe ich die 68-Sekunden-Regel entdeckt und dazu eine Methode entwickelt, die mir geholfen hat, mein Leben zu verändern.

In 68 Sekunden zu mehr Erfolg und Leichtigkeit

Wenn immer ich mich dabei ertappe, dass ich zweifle, mich sorge oder unzufrieden mit der  gegenwärtigen Situation bin, mache ich diese kleine Übung:

  • Ich setzte mich für einen Moment hin, nehme die linke Hand hoch und sage mir: “Die Situation ist, wie sie ist und es ist erstmal ok so.”
  • Dann nehme ich die rechte Hand hoch und sage mir: “Ich erlaube mir, in diesem Moment nichts tun oder ändern zu müssen.”
  • Danach kreuze ich meine Hände und lege sie auf mein Herz-Bereich, während ich auch mit dem Gefühl in mein Herz gehe. So bleibe ich 68 Sekunden. Das gibt mir sofort ein Gefühl der Erleichterung und Leichtigkeit.
  • Diese Emotion verstärke ich, indem ich mich frage, “wie fühlt sich die Leichtigkeit an?” Dann kommt vielleicht ein Gefühl der Gelassenheit hoch oder Freude.
  • Ich denke weder über das Problem, noch über die Lösung nach, sondern bleibe einfach in dem guten Gefühl, dass ich in diesen 68 Sekunden nichts verändern muss und alles ok ist, so wie es ist.

Je öfter ich das gemacht hat, desto mehr hat sich meine Energie und Anziehungskraft verändert. Es war fast wie Magie. Plötzlich hatte ich “zufällige” Begegnungen mit neuen Kunden. Es kamen Impulse wie aus dem Nichts, die wiederum neue Türen geöffnet haben.

Nicht nur im geschäftlichen Kontext gab es Erfolge. Grundsätzlich lebe ich heute viel mehr Freude, Gelassenheit und Leichtigkeit. Ich stresse mich weniger und habe mehr Zuversicht und Selbstvertrauen.

Das bedeutet nicht, dass ich nie wieder Sorgen oder Zweifel habe. Klar habe ich das. Aber inzwischen habe ich keine Angst mehr vor negativen Gefühlen, denn ich weiß, ich kann jederzeit meine kleine Übung machen. Es ist so eine Erleichterung, auch mal die negativen Gefühle  sein zu lassen, ohne sie ändern zu wollen.

Gesetz der Anziehung: kleine Übung mit enormer Macht

Unterschätze nicht die Kraft dieser Übung, denn sie verändert deinen energetischen Kompass und du strahlst auf einer anderen Frequenz. Das hat große Auswirkung auf dein Leben.

Meine Einladung an dich: Teste es. Es lohnt sich auf jeden Fall, eine Weile dran zu bleiben und du wirst sehen, Stück für Stück wirst auch du Wunder erleben.

Ich freue mich auf deine Erfahrungsberichte und eure Kommentare.

Tatjana

Foto Tatjana MagdaTatjana ist Expertin für Mindset und Business und fordert vor allem weibliche Führungskräfte heraus ihren authentischen Weg zum Erfolg zu gehen. Lange lange Zeit hat sie in leitenden Positionen gearbeitet und möchte beweisen, dass Karriere auch ohne Kampf und Ellenbogenmentalität möglich ist. Tatjanas Mission ist es, mehr Spiritualität in die Top-Etagen der Unternehmen zu bringen, hin zu mehr Wertschätzung, Herz und Menschlichkeit.

Weitere Infos findest du auf ihrer Homepage.

Gefällt mir 264 Personen gefällt das

Diskussion

fan

Wir suchen: Webdesigner (m/w)
j_web

 

 

Pin It on Pinterest

Share This