Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

innerer-wachstum

Inneres Wachstum und wahre Herzenswünsche

Du kannst  dein inneres Wachstum auf sanfte Weise gut beschleunigen, wenn du deine wahren Wünsche herausfindest. Warum das auch mit Geld und wertvollen Dingen klappt,  das beschreibt unser heutiger Gastautor Eckhard Neuhoff.

+++

Viele Menschen sind fest davon überzeugt, das Maß ihres Glücks und ihrer Zufriedenheit im Leben hänge hauptsächlich von äußeren Umständen ab. Sie träumen beispielsweise von Millionengewinnen im Lotto oder von durch ihre berufliche Tätigkeit gewonnenem Reichtum. Diese Wünsche sind nachvollziehbar und keinesfalls verwerflich.

Spirituelles Leben ist untrennbar mit dem Streben nach innerer Fülle, Glück und bewusstem innerem Wachstum verbunden

Und Wachstum geschieht immer von innen nach außen, niemals andersherum.

Auch das Wissen um das Gesetz der Anziehung kann, je nach der persönlichen Lesart, dazu verleiten, Glück und Erfolg ausschließlich mit äußeren Merkmalen gleichzusetzen. Denn es besagt ja, dass alles nur Denkbare im Universum bereits vorhanden ist, und wir es allein durch unsere Vorstellungskraft in unser Leben ziehen können.

Einer seiner Kernsätze lautet: „Gleiches zieht Gleiches an“. Denke ich an meine Schulden, erhalte ich noch mehr Schulden. Konzentriere ich mich auf meine Krankheiten, verstärken sich diese. Konzentriere ich mich aber auf meinen gesunden Körper und bin dankbar dafür, ziehe ich noch mehr Gesundheit in mein Leben. Das gilt gleichermaßen für alles, was uns in unserem Leben wichtig ist.

Als ich vor etwa einem Jahr damit begann, mich mit dem Gesetz der Anziehung zu beschäftigen, war es mein augenscheinlich größter Wunsch, nach Jahrzehnten gefühlten finanziellen Mangels, finanziellen Reichtum in mein Leben zu ziehen, und ich war der festen Überzeugung, es sei ein Kinderspiel.

inneres-wachstumSchließlich war es mir ohne große Mühen gelungen, von einer jahrzehntelang andauernden psychischen Erkrankung zu genesen und zu meiner großen Freude selbst meine starke Kurzsichtigkeit binnen weniger Tage hinter mir lassen zu können.

Es waren diese großartigen Erfolgserlebnisse, die mich bis heute darin bestärken, dass alles möglich ist, was ich nur von Herzen möchte. Und so bin ich zwar für meine finanzielle Unabhängigkeit außerordentlich dankbar und weiß, dass auch weiterhin Geld in ausreichender Menge in mein Leben fließen wird. Aber herauszufinden, was für mich ein wirklicher Herzenswunsch ist, war schwieriger und dauerte viel länger, als ich dachte.

Was sind wirkliche Herzenswünsche?

Wenn ich mir etwas von Herzen wünsche, dann kann und darf dieser Wunsch sowohl materieller Natur als auch etwas Immaterielles sein – wie beispielsweise ein Seelenpartner. Aber was genau bedeutet „von Herzen“ eigentlich? In meinem letzten Artikel über Dankbarkeit im Alltag schrieb ich davon, dass wahre Dankbarkeit allmählich eine tiefe Verbundenheit mit sich selbst, dem Gegenüber und dem Universum erzeugt.

In dieser Harmonie gibt es keinen Raum mehr für Zweifel, Ängste oder Sorgen. Damit ist ihr auch der unbedingte Glaube daran zu Eigen, dass ein geäußerter Wunsch bereits in Erfüllung gegangen ist und „nur“ noch in die eigene Wirklichkeit geholt werden muss.

Doch in dem Moment, in dem Zweifel oder Ängste entstehen, gibt es keine wirkliche Harmonie. Hätte ich damals nur die geringsten Zweifel daran gehabt, dass meine Augen dem Grunde nach nicht vollkommen gesund sind, dann trüge ich noch heute eine Brille.

Dasjenige, was wir erfolgreich und dauerhaft in unser Leben hineinzuziehen vermögen, ist demnach an unsere Vorstellungskraft gebunden, die wiederum von unseren Erfahrungen (egal, ob „positiv“ oder „negativ“) geprägt und beeinflusst wird.

Wenn wir uns also etwas aus einem Mangelempfinden heraus wünschen, dann bestimmt dieser Mangel auch unsere eigentliche Denkrichtung – mit den entsprechenden Resultaten. Befinden wir uns jedoch in einem Zustand der vollkommenen Harmonie, dann entspringen unsere Wünsche aus innerer, gelebter Fülle und intuitivem Wissen darüber, was wir tatsächlich in diesem Augenblick benötigen: sei es Geld, oder etwas völlig anderes. Dies sind dann unsere wirklichen Herzenswünsche!

Glück ist eine Sache der Erfahrung

Dass wir dazu neigen, unser Glück an äußeren Merkmalen festzumachen, liegt auch darin begründet, dass wir es nicht anders gelernt haben. Und damit ist auch schon der nächste Punkt benannt: Bewusst zu leben bedeutet auch, alle Erfahrungen und Erlebnisse als Lernprozess zu begreifen und sie gegebenenfalls auch hinter sich lassen zu können. Denn einzig und allein das Hier und Jetzt zählt, zusammen mit der Frage: „Was will ich wirklich?“

Etwas lernen zu wollen, bedingt Geduld mit sich selbst; auch dahingehend, die gesteckten Ziele dem eigenen Erfahrungshorizont anzupassen.

Die erstaunlichen Erfolge, die ich zu Beginn meines spirituellen Weges erzielt habe, haben mich anfangs dazu verleitet, zu große Schritte machen zu wollen. Aber irgendwann bemerkte ich, dass dieses hohe Tempo mich ermüdet und mich aus dem inneren Gleichgewicht bringt.

inneres-wachstumKeine gute Voraussetzung, um Herzenswünsche in mein Leben zu ziehen! Ich begriff allmählich, dass Reichtum, Zufriedenheit, Glück und inneres Wachstum sich für mich nicht ausschließlich daran bemessen lassen, wieviel Geld ich auf meinem Bankkonto habe, sondern vielmehr daran, inwieweit ich mit mir, meinem Leben und Handeln tatsächlich zufrieden bin.

So bin ich bis heute zwar noch kein Millionär. Aber ich lebe dennoch in der festen Gewissheit, als Schriftsteller und Poet aus Leidenschaft und tiefster innerer Überzeugung, auf einem für mich (langfristig auch finanziell) sehr erfolgreichem und vor allem nachhaltigem Weg hin zu Harmonie und innerem Wachstum zu sein.

Geld ist Wohlstand

Für mich geschehen Wachstum und gleichermaßen finanzieller Wohlstand, wie bereits gesagt, immer von innen nach außen und nicht umgekehrt. Denn dasjenige, was ich aussende, kommt auch zu mir zurück, auf vielfältige Weise. So lebe ich mit der festen Gewissheit, dass mein finanzieller Wohlstand, den ich durchaus zu genießen imstande bin, sich passgenau dann einfinden wird, sobald ich ihm durch meine innere Entwicklung wirklich gewachsen bin. Und mit ihm genauso verantwortungsvoll umzugehen vermag, wie mit mir selbst.

Solange mir jedoch meine Impulsivität und meine Ungeduld immer wieder ein Bein stellen und mich „aus der Spur“ bringen, haben innerer Reichtum, gelebte Dankbarkeit und Achtsamkeit gegenüber mir selbst einen viel größeren Stellenwert für mich.

Was bedeutet das für dich?

Jeder Mensch lebt nach seinen eigenen Prinzipien und Wertvorstellungen, bei denen es weder „Richtig“ noch „Falsch“ gibt. Wenn du also den Wunsch verspürst, in deinem Leben finanziellen Reichtum zu erlangen, dann biete ich dir folgende Schritte an:

  • Lerne zu wertschätzen, was du bereits besitzt und sei von Herzen dankbar dafür.
  • Übe zu unterscheiden, was ein wirkliches Bedürfnis ist und was lediglich eine vorübergehende Laune.
  • Entwickle ein Gespür dafür, was Harmonie für dich bedeutet und versuche jeden Tag, danach zu leben.
  • Sei dankbar für alles Geld, das du hast und bekommst. Insbesondere für unerwartete Summen. (Zum Beispiel ein Rabatt beim Einkauf)
  • Beginne damit, dich reich zu fühlen und sei großzügig. Zu dir selbst und zu anderen.

Ich bin mir sicher, dass du mit diesen Schritten Reichtum erlangen kannst. Wenn es dein Herzenswunsch ist.

Wie sind deine Erfahrungen dazu? Ich freue mich, wenn du deine Gedanken hier im Kommentarfeld mit uns teilst.

meditation-artikelLiebe Grüße,

dein Eckhard

Blog: http://eckhardneuhoff.blogspot.de/

Autorenseite: http://eckhardneuhoff-de.webnode.com

Über Eckhard:

Ich bin 51 Jahre alt oder jung, Psychiatrie-erfahren, lebe im Ruhrgebiet und bin seit 2006 berentet. Durch die Schriftstellerei habe ich meinen Platz im Leben gefunden. Ich möchte mit meinen Texten, Gedichten und Büchern über inneres Wachstum, Entwicklung und Dankbarkeit anderen Menschen Mut machen. Seit meiner unerwarteten Genesung im vergangenen Jahr habe ich für mich eine Form der Spiritualität entdeckt, die im besten Sinn alltäglich und nicht weltfremd ist. Einen ganz lieben Gruß zurück!


Und das Folgende solltest du dir keinesfalls entgehen lassen: 

Im Video: Dieser Mönch zeigt dir, dass wahres Glück Dankbarkeit bedeutet

Gefällt mir 38 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 
* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan