Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Integrale Lebenspraxis: Balance und Wachstum auf allen Ebenen

Das neue Jahr ist gerade mal drei Wochen alt… und schwups schon bist du wieder mittendrin permanent am Strampeln, von einem Meeting zum nächsten, im Dauerstress. Kommt dir das bekannt vor? Aus diesem Hamsterrad kann dir dauerhaft ein Vierklang helfen, der sich Integrale Lebenspraxis (ILP) nennt. Die Integrale Lebenspraxis (ILP) ist – wie der Name schon nahelegt – ein fester Baustein der Integralen Theorie, wie sie vor allem Ken Wilber entwickelt hat.

Geht es bei der Integralen Theorie darum, die Welt im großen Ganzen zu erklären, dir eine große Landkarte zu präsentieren, dreht es sich bei der Integralen Lebens-PRAXIS darum, dein eigenes Leben ganz konkret gut ausbalanciert zu gestalten und damit Wachstum auf allen Ebenen (deine Seele, dein Körper, deine Beziehungen, deine Arbeit…etc.) zu ermöglichen.

Eine integrale Lebenspraxis beruht auf den vier „Grundsäulen“:

  • Körper
  • Verstand
  • Spirit
  • Schatten

Wenn du all diesen Bereichen in deinem Leben echte Beachtung schenkst, schaffst du es leichter, in Balance zu bleiben. Doch was verbirgt sich konkret hinter dem sperrigen Begriff „Integrale Lebenspraxis“ mit seinen vier Modulen? Etwas sehr Cooles, bei dem es absolut Sinn macht, sich daran zu orientieren.

Denn: Deine Individualität wird beim Finden deiner persönlichen ILP sehr groß geschrieben. Du kannst sie sehr flexibel nach deinen Werten, Bedürfnissen und vorhandenen Ressourcen ausgestalten. Ich gebe dir hier gern einen kurzen Überblick, um was es dabei grundsätzlich geht:

Körper: Sorge gut für deinen Tempel!

integrale lebenspraxis-KörperGanz klar, bei diesem Modul deiner ILP dreht sich alles um dein „Fleischklöpschen“ und darum, es gesund zu erhalten bzw. seine Heilung zu fördern, indem du dich gesund ernährst, ihm regelmäßig Bewegung und frische Luft schenkst, ihn mit Massagen und erfüllender Sexualität verwöhnst und vieles mehr. Und hier merkst du schon, dass es hierbei nicht DEN Weg gibt.

Für Hans ist es vielleicht Salsatanzen kombiniert mit einer flexitarischen Ernährung, Ingrid steht auf Joggen und Tantra und pflegt einen veganen Ernährungsstil. Wichtig ist nur, dass im Bereich Körper bei dir „was abgeht“, und du bewusst deinem Körper aufmerksame Beachtung schenkst, ihn hegst und pflegst, damit du gern in ihm wohnst. So, wie es FÜR DICH stimmig ist.

Verstand: Kitzele die Potenziale in dir wach!

Nach der Arbeit Fernsehen zum Abschalten, und die Gespräche im Freundeskreis und Kollegenkreis sind auch immer die gleichen? Das ist auf Dauer ganz schön langweilig und abtörnend, findest du nicht auch?

Deswegen gehört es auch zu einem Leben in Balance, deinem Geist gutes Futter zu geben. Du willst ja nicht, dass deine Gehirnzellen einschlafen, oder? Wenn dein Geist ein wenig gefordert ist, wirkt sich das entspannend auf dein gesamtes System aus. Und auch hier gilt: die Bandbreite ist groß.

Ilse mag es, regelmäßig am Abend zu lesen. Chris schätzt es, ins Kino zu gehen, die Filme nicht nur zu konsumieren, sondern tauscht sich anschließend supergern und angeregt darüber aus. Maite lernt Chinesisch. Sie alle vereint, dass sie mit einer Vision unterwegs sind, auf die sie täglich ein kleines bisschen einzahlen. Find your own style!

Spirit: Gib deiner Essenz die Chance, sich dir zu zeigen

Du hast sicher bereits davon gehört, dass es sich entspannend auf dich auswirkt, regelmäßig zu meditieren. Obendrein fördert es dein Konzentrationsvermögen und macht dich nachgewiesen glücklicher. Du hast es erfasst: In die Stille zu gehen, innezuhalten, mit dir in deiner Essenz verbunden zu sein (oder zumindest es zu versuchen), ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil für deine Lebensbalance.

Deine Essenz wird es dir danken, denn sie wird dir so manchen intuitiven AHA-Moment bescheren. Logisch: Auch dieser Bereich ist frei von dir gestaltbar. Vielleicht hast du bereits eine regelmäßige Achtsamkeitspraxis einstudiert, vielleicht machst du Yoga, vielleicht regelmäßig einen Bodyscan – wichtig ist auch hier wieder das Kontinuum.

Schatten: Integriere deine Lernfelder und wachse durch sie

integrale-lebenspraxis-SchattenDiesen vierten Bereich haben wohl die meisten weiteren Modelle eines guten, balancierten Lebens am wenigsten auf dem Schirm. Und doch ist wohl auch dieser Bereich zentral wichtig für ein ausgewogenes Leben. Es geht um deine Schattenseiten, deine wunden Punkte, die Bereiche deines Bewusstseins, die im Verborgenen liegen, dort, wo du noch lernen darfst.

Klar, ist es unangenehm, sich diesen Seiten in dir zu stellen. Doch sie werden dich immer wieder einholen. Du wirst mit den immer gleichen neurotischen Mustern reagieren, und da ist es doch vielleicht wirklich clever, sich diesen Seiten in dir zu stellen und dabei zu lernen. Mittlerweile gibt es einige Methoden, deinen Schatten auf die Spur zu kommen – das Podcast-Interview mit Dr. Ruediger Dahlke zum Thema gibt dir einen kleinen Einblick in diese Facette deiner möglichen Integralen Lebenspraxis, auch das Enneagramm hilft, deine wunden Punkte offen zu legen.

Integrale Lebenspraxis – noch mehr davon, auch im “real life”?

Du findest das Thema „Integrale Lebenspraxis“ spannend, möchtest mehr darüber erfahren – und das vielleicht sogar selbst ausprobieren?

Dann haben wir da was für dich:

  1. Like und kommentiere diesen Beitrag. Wir erzählen dir gern mehr darüber und laden fundierte Expert*innen dazu ein, euch ihre Methoden vorzustellen, wenn du das wünschst.
  2. Der Online Life Campus humantrust ermöglicht dir, gemeinsam mit vielen gleichgesinnten Menschen, den integralen Lebensstil zu finden, der am besten zu deinen Bedürfnissen und Werten passt. Der humantrust öffnet am 25.01. wieder seine Tore – hier kannst du dich informieren und unverbindlich registrieren, wenn du neugierig darauf bist . Denn hier tummeln sich viele wache Menschen, die ihr Leben auf allen Ebenen reicher, gesünder und zufriedener aktiv gestalten möchten. Klick auf das Bild, und du tauchst ein:

 

 

Wenn du dich über das Thema Integrale Lebenspraxis tiefer informieren magst, hilft dir auch folgendes Buch dabei:

 

Ken Wilber u.a. (2010):  Integrale Lebenspraxis: Körperliche Gesundheit, emotionale Balance, geistige Klarheit, spirituelles Erwachen. – Ein Übungsbuch

Wenn dieser Artikel inspirierend für dich war, dann lies doch einmal in den Artikel über Salutogenese hinein:

Dieser Artikel gefällt dir! 9641 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan