Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Jede Menge guter Taten für mehr Nachhaltigkeit – Staune und mach mit!

Freiraum für deine Träume – in acht Schritten zu Nachhaltigkeit in deinem Lebensstil

Bald wird niemand mehr behaupten können, er oder sie habe nichts davon mitbekommen, dass wir es nicht anders besser machen können. Denn die Zahl der guten Beispiele, der alternativen Ansätze, der kreativen Lösungen für Nachhaltigkeit und eine bessere Welt geht vielleicht schon in die Millionen.

Die Welt ist voller Lösungen – nicht nur in Filmen.

nachhaltigkeit-ökologischVon der Suppenküche, die nur noch gerettete Lebensmittel verschnippelt, über Unverpackt- und Umsonstläden, Projekte zur Essbaren Stadt bis hin zu Repaircafés, zur Solidarischen Landwirtschaft und zum alternativen gemeinschaftlichen Wohnen und Arbeiten. Es gibt eigentlich fast nichts mehr, was es nicht gibt und ist auch schon hundertfach kopiert und immer weiter optimiert. Medien wie die Dokumentation “Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen” oder die sehr inspirierende ZDF-Reihe plan b. unterstreichen diesen Reichtum an Alternativen.

Die Zukunft, das bessere Morgen, ist schon längst da.

Wir dürfen nur noch an die Magie des Moments glauben, den günstigen Augenblick, der in nicht allzu ferner Zukunft einmal das Fass zum Überlaufen bringen wird. Den Moment, an dem sich die Alternativen durchsetzen werden. Wenn wir sie unterstützen und mitmachen.

Neulich saßen wir zu mehreren am Küchentisch in einer Wohnung in der Adalbertstraße in Berlin-Mitte, ganz nah an dem Ort, wo einst die Mauer Berlin entzweite. Wir waren halb Wessis, halb Ossis und erinnerten uns an die Tage des Mauerfalls. Jede*r erzählte seine und ihre Geschichte dieser Tage. Hätte es den Mauerfall nicht gegeben, hätten wir nicht an diesem Tisch sitzen können. Wir hätten uns vielleicht niemals getroffen. Nur wenige Monate, nur wenige Wochen vor jenem wundervollen 09. November 1989 hätte niemand von uns auch nur im Traum daran gedacht, dass Deutschland einmal wiedervereint sein könnte. Dieser Tag war ein Wunder. Weitere Wunder sind möglich.

Wetten, dass wir uns morgen über die heutigen Hiobsbotschaften einmal wundern werden?

Wetten, dass wir erstaunt sein werden, warum wir damals so gestöhnt und uns so unendlich schwer getan haben, obwohl es doch eigentlich so einfach war und die Lösungen uns quasi auf dem Silbertablett serviert wurden?

Auf dem Silbertablett…

… werden dir in diesen Tagen in ganz Deutschland die Lösungen hin zu einer besseren Welt wahrlich serviert. Denn noch bis zum 10. Juni 2018 finden die Deutschen Aktionstage zur Nachhaltigkeit (DAN) statt, die der Rat für Nachhaltigkeit vor sieben Jahren ins Leben rief. Sie betten sich sogar in noch etwas Größeres ein – die Europäische Nachhaltigkeitswoche.

Über 2.000 Veranstaltungen finden deutschlandweit in diesen Tagen statt und zeugen davon, wie viel schon im Aufbruch ist.

Deswegen lade ich dich für die kommenden Tage ein, sehr wach zu verfolgen, welche tollen und wundervollen Beispiele du in deiner Umgebung entdeckst. Es ist wirklich schon so viel da!

Freiraum für deine Träume – Sprenge die Mauern in deinem Kopf 

nachhaltigkeit-TräumeUnd ich lade dich ein mitzumachen. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir viele unserer Träume noch zu sehr in unseren Köpfen verstecken und kleinreden. Dabei es geht nicht darum, auf Teufel komm raus alles umzudrehen, sondern Schritt für Schritt für das Leben einzustehen, das du dir wirklich wünschst.

Nimm also die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit ganz persönlich und prüfe nochmal für dich selbst:

  1. Welches Leben willst du wirklich leben? Was sind deine echten Werte? Was sind (Status-)Symbole, die dir wichtig sind, um “mitzumachen” und dazu zu gehören? Was brauchst eigentlich doch gar nicht?
  2. Mit welchen Glaubenssätzen erschaffst du dir deine Welt? Erlaubst du dir so frei zu sein, wie du tatsächlich bist?
  3. Wenn es um deinen nachhaltigen Lebensstil geht: Wie sehr redest du nur darüber, und wie viel machst du tatsächlich? Walk your talk!
  4. Wisse: Es ist im

    mer noch viel mehr möglich!

  5. Worauf wartest du eigentlich noch, wenn du wartest? Leg los! (Dafür musst du übrigens weder deinen Job kündigen noch zum totalen Minimalisten werden, gehe besser in kleinen Schritten, als gleich total radikal ALLES AUF EINMAL verändern zu wollen.)
  6. Schließ dich einer Community an, die dich in deinen Träumen stärkt und stützt – wie du sie bspw. im humantrust, bei der Transition Town Bewegung oder auch bei der Gemeinwohl-Ökonomie findest.
  7. Be prepared: Du wirst auch scheitern! Das ist das beste Lehrgeld, um die Dinge in Sachen Nachhaltigkeit zukünftig noch besser zu machen.
  8. Mach weiter, immer weiter!

Ich freue mich sehr, dass auch ich an deiner Seite sein darf!

Steffi aka Stephanie Ristig-Bresser.

Alle Artikel von Stephanie Ristig-Bresser findest du hier.

 

 

Wenn dieser Artikel dich inspiriert hat, dann lies doch hier gleich weiter:

Die Gaia-Hypothese – Lass uns die Erde wie ein Lebewesen behandeln

Gefällt mir 125 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan