Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Klappe die 2.te – Donald, mein Schatten

Vorgestern veröffentlichte der Compassioner einen Artikel von mir über Donald Trump, der sehr kontrovers diskutiert wurde. Ich danke den Redakteuren, dass sie mir die Gelegenheit geben, noch einmal darauf zu antworten.

Ich habe die Kommentare aufmerksam gelesen. Ich mag niemanden nach dem Mund reden und ich halte auch diverse Meinungen aus. Doch was mich sehr berührt hat, war die Hinterfragung, inwieweit ich mich denn mit meinen Formulierungen selbst an den von mir vorgeschlagenen Wert RESPEKT halte und die Erinnerung an die so essentielle Schattenarbeit. Danke!

Zum Respekt: Ihr habt Recht. Ich habe diesen Artikel in einem Moment emotionaler Aufgewühltheit geschrieben und er enthält auch Formulierungen, die nicht meinen Werten entsprechen. Jetzt, aus der Ruhe heraus, würde ich das Wort Psychopath weglassen.

Es wäre auch korrekter und fairer zu schreiben: „Er VERHÄLT sich dumm und gerissen.“, anstatt „Er IST dumm und gerissen.“ Verhalten klar beim Namen zu nennen, halte ich für wichtig.

Verhält er sich narzisstisch? Ich glaube, darin sind sich alle Psychologen einig.

Verhält er sich Frauenverachtend? Kein Zweifel.

Ist es dumm, rassistische Vorurteile zu schüren? Ja.

Ist es gerissen, in Zeiten des Umbruches Angst zu befeuern? Ja.

Sch… er auf einem goldenen Klo? Ja. Damit gibt er sogar selbst an.

Dazu stehe ich. Alle Beleidigungen nehme ich zurück.

Zur Schattenarbeit: Also habe ich mir gestern Schattenarbeit mit Donald gegönnt. Und siehe da, welch Überraschung ;-), da durfte ich natürlich viel über mich lernen.

SchattenarbeitIch durfte mir meine Selbstgerechtigkeit anschauen. Ich bin meinem inneren empörten Trump begegnet, dem verwundeten Tier in mir, dem verletzten Jungen, der sich durch Bulligsein schützt, dem Wunsch, manchmal einfach nur eine Mauer vor meinen Problemen zu errichten, dem Bedürfnis, das Leben durch Schwarz-Weiß-Malerei zu vereinfachen, der Versuchung, allein durch Kraft in der Stimme andere zum Schweigen zu bringen.

Danke Donald, für diese Lektion!

Besonders spannend war der dritte Schritt – zu Donald zu werden. Ich habe seine Verletzung gespürt, aber auch das kalte, kalkulierende Alpha-Tier.

Auch wenn ich mich jetzt mehr in Frieden mit ihm fühle, ich traue ihm noch weniger als zuvor.

Heute morgen habe ich eine Vergebungsmeditation für die Teilnehmer unseres Seminares angeleitet. Und, dreimal darfst du raten, wer mich besuchen kam? 😉 Zuerst kam die Frage auf: „Was macht der hier? Ich habe ihm nichts zu vergeben?“ Doch dann wurde schnell klar: „Ich habe mir mein Urteil ihm gegenüber zu vergeben.“

Denn es entsprang dem Kampf gegen und nicht für etwas. Und ich möchte, auch wenn er ein guter Schatten für mich ist, nicht so sein, wie er. In der Meditation wurde auch schnell deutlich, dass es nicht um ihn geht. Er ist nur ein Ausdruck, ein Ergebnis der kollektiven Projektion von Ängsten und Wünschen. Es war sehr schön, ihm so sanft zu begegnen.

Schatten- und Vergebungsarbeit bedeutet für mich nicht, ein Verhalten gut zuheißen, was es nicht ist. Doch paradoxerweise – das habe ich so oft erfahren – können wir nur Teil einer echten Veränderung sein, wenn wir vorher wach annehmen, was ist.

So möchte ich mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mich so ehrlich hinterfragten. Ich werde den ersten Artikel nicht löschen. Denn er gehört mit diesem zusammen und ich stehe zu meinen Lernprozessen.

Mir ging es übrigens nicht primär um eine politische Diskussion. Ich glaube, niemand von uns kann einschätzen, wer denn nun von beiden die bessere Alternative gewesen wäre. Mir ging es um ein Wachrütteln für den Fakt, dass ein Mann mit so wenig Anstand (dazu stehe ich immer noch) Präsident der USA werden kann.

Ich möchte den Artikel immer noch als eine Einladung zu einer flächendeckenden Wertediskussion in unseren Familien, Teams und Netzwerken verstanden wissen. Das mich diese Fragen nun selbst so einholen, empfinde ich als großes Geschenk. Merci, Leben!

Mit herzlichem Gruß,

Veit

Tipps

SchattenSchattenarbeit. Wenn dich diese Wahl oder ein anderes Ereignis bzw. ein Mensch gerade stark aufregt, empfehle ich dir, auch einmal die Schattenarbeit nach Ken Wilber auszuprobieren: Meditation Schattenarbeit zum anhören oder download.

 

 

Schatten arbeit medi

 

Mitgefühl. Diese  Mitgefühlsmeditation macht dein Herz wieder weich: Mitgefühlsmeditation zum anhören oder download.

 

 

 

Hier findest du den ersten Artikel von Veit Lindau über Donald Trump:

 

Donald Trump als Zeichen der Zeit? Was die Wahl wirklich bedeutet und wie du damit Frieden schliessen kannst – von Veit Lindau

Gefällt mir 465 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan