Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

glück

Kleiner Kurs im Glück: Bau dir deine Glüxx-Factory

Können wir unser Glück selbst fabrizieren? Ja, das können wir! Zwar ist es zu 60 Prozent (angeblich) biologisch bedingt, wie happy du dich fühlen kannst. Aber die restlichen 40 Prozent eröffnen dir eine Menge Möglichkeiten, dein Glück und deine Zufriedenheit selbst zu gestalten. Wichtig vorab: Natürlich wird nicht jede Phase unseres Lebens happy sein. Wir werden in unserem Alltag immer mal wieder Rückschläge, Tiefs, Trauerfälle und Schicksalsschläge erleiden. Wir werden uns über Menschen ärgern, wir werden verletzt werden, wir werden weinen. Es ist ein Leben und kein Märchenschloss! Und das ist gut so. Denn unser Lebenszweck sollte nicht darin bestehen, in einem rosaroten Wolken-Kuckucks-Heim leben zu wollen, aber er darf darin bestehen, die Zeit, die uns auf Erden vergönnt ist, glücklich zu gestalten.

glück

Jeder seines Glückes Schmied? Nicht ganz, aber zu 40 Prozent!

Selten hatten wir so viele Möglichkeiten wie heute, um eine Portion Glück in unseren Alltag zu holen. Aber wir übersehen häufig, dass wir damit eher dem schnellen Glücks-Kick nachjagen als einer ruhigen inneren Zufriedenheit.

Im englischen Sprachraum unterscheiden wir luck und happiness. Glück nennen wir es im Deutschen und meinen mal den schnellen Kick im Sinne von hedonistischem Genuss und das andere Mal das tiefe innere Gefühl von Zufriedenheit oder Erfüllung. Im Rahmen deiner ganz persönlichen Glüxx-Factory darfst du über beide Arten von Glück nachdenken – und auch beide Formen bewusst nutzen, um glücklich zu sein.

Glüxx-Kick oder Zufriedenheit?

Dem hedonistischen Glücks-Kick kommt dabei die Rolle zu, schnell (und manchmal sogar mit wenig Aufwand) Glückshormone freizusetzen. Wenn wir coole Sachen unternehmen, die uns begeistern, oder wenn wir dank Bewegung, Musik oder Genuss Dopamin ausschütten, macht das happy – aber dieses Wohlbefinden klingt schnell wieder ab. Dauerhaft macht uns hedonistischer Genuss nicht glücklich, aber er kann einen guten Boden bereiten, auf dem das tiefe Glück, die Erfüllung, gedeihen kann. Und Glücks-Kicks können uns auch darin bestärken, über ein langfristiges, nachhaltiges Glück überhaupt erst einmal nachzudenken. Das kennst du vielleicht, wenn du eine Fernreise machst und am Jetlag leidest: Solange sich dein Körper nicht wieder gefangen hat, bist du nicht recht bei Verstand. Tiefgründige Gespräche oder wichtige Entscheidungen sollten jetzt lieber nicht anstehen. Erst wenn du die Zeitverschiebung verdaut hast, geht das gut.

Wichtige Grundausstattung fürs Glück: der „Glücks-Kokon“

Ähnlich ist es bei unserem Streben nach Glück: Du musst eine gewisse Grundsättigung an Glück haben, um sinnvoll nach vorn blicken zu können. Wer zutiefst unglücklich ist, schaut erst einmal nicht nach vorn und nimmt sein Leben nicht in die Hand. Ja, manchmal dürfen wir uns zugestehen, Schicksalsschläge erst einmal zu verdauen. Und je besser wir da mit einem Glücks-Kokon umgeben sind, desto leichter kommen wir wieder auf die Beine. Hedonistische Glücksmomente können der Dünger und der Nährboden für tiefes Wohlbefinden sein. Diese Art von Glück erlebst du, wenn du im tiefsten Inneren spürst, dass du dein Potenzial auslebst, dass du andere Menschen glücklich machst, dass du „dein“ Ding machen kannst. Heute will ich fünf Ideen mit dir teilen, die deinen Glücks-Kokon stärken. Im nächsten Beitrag schauen wir uns dann fünf Impulse an, mit denen du tiefer gehen und an deinem dauerhaften Glück arbeiten kannst.

 

glück

Grundausstattung in Sachen Glück: Der Glücks-Kokon

Kleine Glüxx-Bringer für jedem Tag

 

Nimm dir in den kommenden Tagen jeden Tag eine kleine Glüxx-Aufgabe vor.

Tag #1: Nein sagen zu anderen, Ja zu uns selbst

Viele Nein-Sager tun dies aus einem Gefühl des „Es steht mir anders zu!“, „Nervt mich nicht!“ oder einer hohen inneren Abwehrhaltung heraus. So ist Nein-Sagen aber nicht gemeint. Denn ein Nein sollte nicht aus (trotziger) Ablehnung des anderen oder seiner Anfrage geschehen, sondern aus Liebe. Aus Liebe zum Leben, aus Liebe zum anderen, aus Liebe zu uns selbst. Und das klappt am besten, wenn du ein starkes JA! hast. Wer grundsätzlich Ja sagt zum Leben, zu seinen Mitmenschen, der kann auch gesund Nein sagen. Dazu müssen wir natürlich wissen, wozu wir Ja sagen wollen. Wozu sagst du diese Woche Ja? Zum Lernen? Oder Ausprobieren? Zum Pause machen? Oder Menschen treffen? Wozu willst du diese Woche Ja sagen – aus vollem Herzen? Finde dein Ja-Projekt – und tue es! Damit das geht, ist ein Nein an anderer Stelle nötig.

glück

Es bedarf innerer Stärke und Ausgeglichenheit, um in Liebe Nein zu sagen

Tag #2: Lesen macht glücklich

Sag heute doch mal Ja zu einem guten Buch. Bücher lesen macht wissenschaftlich belegt glücklich – und verlängert sogar unsere Lebenszeit. Das zeigte eine Langzeitstudie der Yale University mit mehr als 3600 Teilnehmern. Fazit: Bücherwürmer leben länger als Nichtleser – im Durchschnitt sogar fast zwei Jahre. (Näheres dazu erfahrt ihr in meinem Buch „Meine Glüxx-Factory: So mache ich mich einfach glücklich!“) Was liest DU diese Woche?

Tag #3: Lernen macht glücklich

Sag heute doch mal Ja zum Lernen. Denn Lernen, Neues erfahren, Wissen und Kompetenzen erweitern macht nachweislich glücklich. Heute für den nächsten Urlaub ein paar Brocken Französisch lernen? Eine neue Software ausprobieren? Endlich nachschauen, wie man die „Gelesen“-Häkchen bei WhatsApp deaktiviert? Lerne heute etwas Neues – und berichte gerne, was es ist.

glück

Viele von uns wissen es schon lange: Etwas Neues dazu gelernt zu haben, macht uns stolz auf uns selbst und ebenso glücklich


Tag #4: Bewegung macht glücklich

Beweg dich heute mal mehr als sonst, denn Bewegung macht glücklich. Das haben Wissenschaftler der Yale University ebenfalls festgestellt. Ihrer Studie zufolge sind die Menschen die glücklichsten, die sich dreimal pro Woche je 45 Minuten lang bewegten. Also los: wie wirst du dich heute in Bewegung bringen?

Tag #5: Genießen macht glücklich

Zum Wochen-Ausklang lenken wir den Fokus auf den Genuss: Genieße heute und die kommenden Tage bewusst dein Essen, die noch warme Sonne, den Duft nach Pilzen im Wald, einen leckeren Tee … Denn: Genuss macht glücklich. Also los: Was wirst du heute so richtig genießen? Bring diese Impulse in den kommenden Tagen in deinen Alltag, und bereite damit einen guten Boden, um im nächsten Schritt deine tiefe innere Erfüllung und Zufriedenheit zu gestalten. Impulse hierzu bekommst du wie versprochen in vier Wochen von mir.

 

glück

 

Und schreibe gerne hier Kommentare, was du jeweils an den Tagen getan hast oder tun wirst. Ich freue mich auf deine Ideen.

Alles Liebe – und viel Erfolg beim „Glüxxen“

expertin-leichtigkeitDeine Cordula

www.Kreative-Chaoten.com

Mehr Ideen und Impulse für dein kreatives Zeit- und Lebensmanagement

+++++++

 

Diese Impulse stammen aus dem neuen Buch von Cordula „Meine Glüxx-Factory – So mache ich mich einfach glücklich!

 

+++

TIPP: Auf Cordulas Instagram-Account findest du kleine Tages-Challenges zum Glüxx-Factory-Thema!

+++

Weitere Artikel von Cordula findest du hier.

 

Gefällt mir 29 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan