Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Komfortzone, Adieu! Wunder ohne Ende

… und einer der Türöffner zum Wunder

„Wunder passieren außerhalb deiner Komfortzone“ – Du kennst vielleicht diese berühmte kleine Kritzelei mit den zwei Kreisen, die ich hier nachgeskribblet habe: Der eine zeigt deine Komfortzone – da, wo du bist. Der andere Kreis zeigt den Kreis, wo die Magie passiert – und die gibt es eben abseits deiner Komfortzone.

Ja, dieses Bild ist richtig. Und ja, dieses Bild ist gleichzeitig zu limitiert. Und es suggeriert:

„Streng dich mal bitte ordentlich an. Verlasse gefälligst deine Komfortzone, wenn du richtig was erleben willst.“

Ja, ich stimme dem zu. Und gleichzeitig rufe ich dir zu: Damit siehst du längst nicht das ganze Bild.

Das ganze Bild zeigt sich, wenn du dir vorstellst, dass es unendlich viele dieser Kreise gibt. Unendlich viele Menschen in ihren Komfortzonen. Und manche getrauen sich, diese Komfortzone zu verlassen, hin in den Bereich, wo die Magie passiert. Und ich garantiere dir: In diesem fabelhaften Kreis sind sie meistens nicht allein. Magie passiert zusammen.

Die Brücke zum Wunder ist das Wir.

Vielleicht ist das nicht immer so, aber ich nehme mal an, sehr, sehr oft. Erinnere dich mal an die Momente, in denen pure Glücksgefühle in dir aufsteigen. Wann kommen sie hoch? Manchmal bist du sicherlich mit dir allein, wenn du Glück empfindest. Doch ich bin mir ziemlich sicher, dass sie mit einem Erlebnis zu tun haben, das irgendwie „zwischen uns“ passiert ist. In unserem Zwischenraum. Im Kreis der Wunder.

Es ist wie mit der Vereinigung von Samen- und Eizelle. Die Samenzelle verlässt ihre Komfortzone und dringt in die Eizelle ein – und schwups: ein Wunder explodiert geradezu. Und dieses Wunder ereignet sich, wenn sich zwei Menschen vereinigen (okay ja, mittlerweile ahmt man das auch in Reagenzgläsern nach, aber bei Samenergüssen kommt ja doch mehr raus. Wer weiß das schon ;-)…). Stell dir vor, wir würden es bei Masturbation belassen. Das Ergebnis davon sind lediglich feuchte Taschentücher. Unser aller Komfortzonen. Für Magie ist da kein Platz. Oder?

Auch die großen Held*innen sind keine Einzelkämpfer

Schwenken wir mal über zu einem weiteren magischen Kreis, den Menschen, die Wunder erschaffen. Den Held*innen der Menschheit. In einer Gesellschaft, die sich auf das Ego fokussiert, halten wir diese Held*innen hoch. Viele von uns streben danach, zum Helden, zur Heldin zu werden. Doch dabei vergessen wir, dass auch die Gestalten in den großen Heldengeschichten – die realen wie auch den fiktiven – nur durch Handreichungen von Weggefährt*innen ihre großen Taten meistern. Sie sind nie allein.

wunder, HeldFrodo Beutlin schafft es nur mit Sam Gamdschie und Gollum, den Ring in die Schicksalsklüfte zu werfen. Harry Potter weiß Ron Weasly und Hermine Granger an seiner Seite, und die so entscheidende Schlange Nagini, der letzte aller Horkruxe, wird von Neville Longbottom getötet, nicht von Harry Potter selbst. Greta Thunberg hat nicht allein die Fridays for Future-Bewegung ins Leben gerufen (auch wenn ihr Wirken sicherlich für die Initialzündungen sorgte).

Wunder frei!

Ich selbst durfte schon viele Male Zeugin solcher Wunder sein (eines habe ich sogar selbst mitgezeugt; es ist mittlerweile fast 16 Jahre alt 😉…)

Allein in den vergangenen Monaten sind mir unendlich viele Wunder passiert (mal abgesehen von dem permanenten Wunder, dass ich am Leben sein darf). Manchmal glaube ich, es ist die größte Kunst, sie einfach geschehen zu lassen. Den Zwischenraum frei zuzulassen, mein Ego zu verlassen, auf die Brücke zu gehen, die das Wunder bedeutet.

Dort frei zu schweben – und  dann zu staunen, und die Wunder, die sich ereignen, zu erkennen. Das hat dann verdammt wenig mit dem „Kampf“ und der Anstrengung zu tun, wie jene Komfortzonen-Zeichnung, die suggeriert, du müsstest endlich mal deinen Arsch hochkriegen. Es hat viel mehr mit Vertrauen und Intuition zu tun – und mit dem Mut, es durch dich hindurch wirken zu lassen, dich als Kanal oder Werkzeug zu verstehen.

Compassioner – wunderbar dankbar!

Ein großes Wunder ist für mich auch hier im Compassioner dieser regelmäßige Veröffentlichungsraum.  So viele zauberhafte Gedanken-, Gefühls- und Seelenfunken durfte und darf ich hier nahezu täglich lesen, die auch mich zum Weiterdenken, -fühlen und -gehen inspirieren und die in meine Texte und weitere Werke fließen. Dafür bin ich sehr dankbar.

DANKE – und ich wünsche dir Wunder was!

wunder-DankeVielleicht ist DIES hier mein letzter Artikel im Compassioner, denn hier steht einiges an Umstrukturierungen an. So mag ich mich bei Susanne Nadler, der Noch-Chefredakteurin, die dieses zauberhafte Magazin auf die Welt gebracht und es das Laufen gelehrt hat, von ganzem Herzen für unsere lebendige, liebevolle und stets wertschätzend-konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Und ein herzliches Danke sage ich auch an Andrea und Veit Lindau, die diesen Raum hier initiiert, sich entfalten lassen und mich mit ins Boot geholt haben.

In jedem Fall rechne ich mit neuen Wundern – ganz egal, ob es das Wunder ist, dass ich meine Kolumne hier fortsetzen darf oder ob ich zukünftig vielleicht für ein anderes Magazin tätig werde.

Nun mag ich für diese vielleicht letzten Zeilen diese kostbare Chance nutzen, mich bei DIR zu bedanken.

Danke, dass…

… du das hier liest,

… ich dich vielleicht berührt, zum Nachdenken angeregt, Mitgefühl, Liebe, Schmerz, Traurigkeit oder auch Wut in dir ausgelöst habe,

… vielleicht sogar ein Wunder für dich sein durfte.

Ich wünsche auch DIR, dass dir ohne Ende Wunder passieren – und du die Fähigkeit besitzt, sie zu erkennen.

Herzlich,

Stephanie.

PS: Wenn du die Themen, über die ich schreibe, spannend findest, schau doch gern auf meiner Facebookseite vorbei oder trage dich ein, um meinen Newsletter zu abonnieren.

Alle Artikel von Stephanie Ristig-Bresser findest du hier.  

Zu Stephanies Website geht´s hier lang.

*******************************************

Dieser Artikel ist vielleicht auch spannend für dich:

Ein Kurs in Wundern: Wundermentalität erlangen – so kannst du dein Leben transformieren

Gefällt mir 44 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan