Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Kurs in Wundern: Gesundheit als Weg

Gesundheit als Weg– unter diesem Motto steht der heutige Artikel zu einem ganz besonderen Buch…

Viele Menschen kennen „Ein Kurs in Wundern“ schon, andere wiederum haben noch nie etwas von diesem Werk gehört. Aufgrund dessen wird euch Gottfried Sumser in diesem Beitrag einige Grundfragen des Kurses erläutern und eine glücksverheißende Sichtweise näher beleuchten.

Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Am 2. Juli bietet Gottfried übrigens einen Workshop zum Thema “Zeit für Wunder an” – Mehr Informationen findest du hier.

+++++

Gesundheit als Weg

„Ich mache die Welt von allem los, wofür ich sie hielt, uns wähle meine eigene Wirklichkeit an ihrer statt.“ EKIW

Unsere gemeinsame Reise ist ein Weg, uns darauf zu besinnen, dass wir voll von Liebe sind. Je mehr wir diese Wahrheit verinnerlichen, desto mehr Freude und innerer Stärke werden wir erleben. Wenn wir ein Leben voller Liebe führen, führen wir ein Leben voller Wunder.

Die Chance 

In dem Ausmaß, in dem wir über unseren Körper mithilfe der Liebe hinausgehen, gelangen wir auch über alle Arten von Problemen hinaus. Die Freude und Unbegrenztheit, die mit der Erkenntnis unserer wahren Identität einhergeht, sind beeindruckend und nicht enden wollend.

Es ist an der Zeit uns als universelles Wesen zu begreifen. Gleiches erzeugt Gleiches. Gott der Liebe ist, hat uns als Gleiches erschaffen. In dieser Erkenntnis liegt unsere eigene Glaubwürdigkeit begründet.

Wir benutzen hierbei unseren Körper nicht mehr um ihn zur Schau zu stellen, ihn als etwas Besonderes zu betrachten, oder andere Menschen zu schwächen. Im Gegenteil, wir beginnen Gesundheit, Fülle und Glück miteinander zu teilen.

Die Fallgrube

Gesundheit als WegDie Identifikation mit dem Körper ist eine der größten Fallgruben für die Gesundheit. Es ist der Glaube, dass wir der Körper sind, und keinen Körper haben, der uns als Werkzeug, für unser Wachstum dient, weil unsere Seele danach dürstet, sich als reinen Geist zu erkennen.

Daraus folgt der Glaube an die Schwäche und der Idee, den Körper gegen alle Formen von Krankheit bewahren zu müssen.

 

Es muss einen anderen Weg geben

In der Regel wollen wir die Ideen über unseren Körper beibehalten, weil wir diesen zu unserem eigenen Vergnügen aufrechterhalten wollen. Doch in dem Masse, wie wir dies tun, erfahren wir auch den Seelenschmerz der Trennung zu unserem wahren Geist. Alles was wir aus dieser geistigen Perspektive tun, wirkt der Gesundheit entgegen, schürt unsere Konflikte und hält den Gedanken der Krankheit weiterhin aufrecht.

Mit der Energie des Universums tanzen

Wenn wir hingegen dem Tanz des Universums zustimmen und vertrauen, kann der Rhythmus manchmal wild und sanft sein, dennoch wissen wir, dass alles einem natürlichen Fluss folgt. Eine unglaubliche Synchronizität wird möglich, Lösungen können sich zeigen und wir erleben, was es heißt, in Freiheit zu sein.

Sei bereit, dich aus alten Mustern zu lösen und auf eine neue Seinsart einzulassen

Gesundheit als WegUnser Verteidigungsmechanismus lautet: Um den Tanz des Universums zu genießen, muss ich meine Vergnügen opfern oder sie werden mir von einer höheren Macht genommen. Die höhere Macht (Gott), von der wir hier sprechen, kann uns nichts vorenthalten, Ihr einziger Wunsch ist es, uns vor unseren eigenen Selbstbestrafungen fernzuhalten.

Solange wir daran glauben, dass die Liebe uns unseres Vergnügens berauben möchte, beginnen wir Liebe mit Angst zu assoziieren. Das Ego reibt sich die Hände, um seine eigene Stärke zu vergrößern, eine undefinierbare Bedrohung, breitet sich folglich aus, weil dem Körper, eine Aufgabe anvertraut wird, die er gar nicht erfüllen kann.

All dies erzeugt widersprüchliche Ziele, es ist der Beweis, das wir getrennte Wesen sind, die auf einen unerklärlichen Tod warten, der hoffentlich nicht so bald eintritt.

Durch den „Kurs in Wundern“ erfahren wir Folgendes:

„Den Körper für die Pläne zu versklaven, die der ungeheilte Geist entwirft, um sich zu erlösen, muss den Körper krankmachen. Er ist nicht frei, das Hilfsmittel in einem Plan zu sein, der weit über seinen eigenen Schutz hinausgeht und der seinen Dienst für eine kleine Weile braucht. In dieser Eigenschaft ist seine Gesundheit gesichert. Denn alles, was der Geist dafür einsetzt, wird tadellos funktionieren und mit der Stärke, die ihm gegeben worden ist, nicht versagen.“

Lektion des Überflusses: Gott ist nur Liebe und daher bin ich es auch

Das Ziel deiner langen Reise hin zu Gesundheit, liegt darin, diese Liebe in dir zu finden. Sie löst Illusionen auf und heilt Probleme. Sie bewahrt dir das Wissen zum Frieden, obwohl du noch auf der Erde weilst. Wünsche dir aus tiefem Herzen diese Liebe und du wirst die Antwort erhalten, denn jeder Ruf, nach der Liebe, wird beantwortet.

Damit wir alle in Glück, Gesundheit und Fülle erneut zueinanderfinden können.

Affirmation:

Ich richte meine Aufmerksamkeit auf die Liebe, die mich umgibt, und ich erwarte Wunder.

 

Von Herzen für dich,

Gottfried Sumser

 

+++++

Du willst noch praktischer und tiefer in „Ein Kurs in Wundern“ einsteigen? Hier gibt es das Buch dazu.

Auf Gottfrieds Homepage findest du den KURS ESPRESSO mit 365 aufbereiteten Lektionen zum „ein Kurs in Wundern“.  Diese bekommst du als täglichen Impuls gesendet und kannst so ein Jahr lang täglich vom „Kurs in Wundern“ lernen.

Außerdem empfehlen wir Gottfrieds Workshop am 2. Juli.

 


Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Kurs in Wundern: Die innere Führung

Gefällt mir 20 Personen gefällt das

Diskussion

fan

Wir suchen: Online Redakteur (m/w)
Online Redakteur

 

 

Pin It on Pinterest

Share This