Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Lieben was ist – das Motto der Work

Wie können wir im Leben immer lieben was ist? Byron Katie hat uns mit the Work ein mächtiges Werkzeug an die Hand gegeben, um sich auch den Dingen liebevoll zuwenden zu können, die man gerade gar nicht liebt.

Oft höre ich bei meinen Vorträgen oder Seminaren von Teilnehmern, sie hätten schon versucht, nach Byron Katies Motto zu leben. Wann immer ein irgendwie gearteter Stress auf sie zugekommen wäre, hätten sie versucht, zu lieben, was da gerade kam. Sie hätten sich Mühe gegeben, keinen Widerstand aufzubauen und sich klar gemacht, dass das Ziel der Work sei, alles zu lieben. Aber wenn sie ehrlich wären, hätte es nicht so gut geklappt.

Kann ich verstehen. Das ist eine gewagte Abkürzung und wird für alle, die neu bei der Work sind, selten funktionieren. Eher lauert dahinter ein neuer Stress. „Das muss doch gehen, wenn ich das nicht schaffe, dann bin ich selbst dafür zu blöd…” Ab jetzt alles lieben zu müssen, kann ganz schön anstrengend sein.

Eine Bekannte erzählte mir, sie versuche es seit einiger Zeit mit Affirmationen. An ihrem Badezimmerspiegel klebe ein Zettelchen, auf dem stehe: Ich liebe mich so, wie ich bin. Das sei ein nützlicher, positiver Glaubenssatz und der könnte ja gar nicht anders, als helfen und heilen.

“Und, liebst Du Dich schon so, wie Du bist?” wollte ich wissen.

“Ja, doch, das wird”, sagte sie, wurde plötzlich von einem Lachen geschüttelt und erzählte, wie sie eines Morgens vorm Spiegel stand, in ihr verweintes Gesicht sah, den Spruch las und ihrem Spiegelbild die Zunge herausstreckte. Die Zähne hat sie sich dann in der Küche geputzt.

“Na ja, ich geb’ mir Mühe”, lenkte sie ein.

Wie fühlt es sich an, sich mehr lieben zu wollen, als man gerade kann?

Immer so ein Ziel vor der Nase zu haben, das man nicht erreicht? Oder man erreicht es einen Tag und am anderen wieder nicht. Man kann es noch hartnäckiger versuchen, sich noch mehr Mühe geben. Aber kommt dabei Liebe heraus?

Mit der Work können wir hinter die Geschichte blicken. Was hält mich davon ab, mich so zu lieben, wie ich bin? Und lieben was ist? Solange ich den Spruch an meinem Spiegel noch nicht glaube, wird er mir bei jedem Lesen nur wieder zeigen, dass ich es eben noch nicht glaube. Das frustriert. Genauso, wie pauschal alles lieben zu müssen, was auf dieser Welt existiert.

Mit der Work kannst du überprüfen, was für dich stimmt, wo dein Weg wirklich langgeht. Du musst weder von mir, noch von Katie, noch vom Dalai Lama irgendetwas übernehmen.

Was bedeutet: Lieben was ist?

Mal liebe ich mich und mal nicht. Das ist.

Vielleicht lehne ich gerade irgendetwas an mir ab. Dann kann ich es lieben, dass ich mich gerade nicht so liebe.

Und wenn ich das auch nicht schaffe?

Dann liebe ich es, dass ich es nicht liebe, wenn ich mich nicht liebe. 

Alles klar?

Na dann los!

expertin-lieben-was-istHerzliche Grüße,

Ina Rudolph

Expertin und Coach für “the Work”

 

 

 

Kannst du dich immer selbst lieben? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

 


Kennst du schon das wunderbare Video-Interview von Ina Rudolph mit Byron Katie? 

Exklusives Interview mit BYRON KATIE: Das Ende aller Probleme – gibt es das wirklich? 

Gefällt mir 141 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan