Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Mehr Zeit für dich dank Ziele und guter Vorsätze

Der Jahreswechsel ist Hauptsaison, um über die eigenen Wünsche und Ziele nachzudenken. Wie ist das bei dir? 

Nimmst du dir etwas vor? Wenn ja – willkommen im Club. 68 Prozent der Deutschen, Österreicher und Schweizer fassen gute Vorsätze. Das habe ich in den letzten Wochen in einer großen Online-Umfrage herausgefunden.

Die TOP 3 der Projekte für 2017 hat mich dann allerdings überrascht. Nicht die Klassiker wie „abnehmen“ oder „rauchen aufhören“ stehen bei den Befragten hoch im Kurs. Nein! Sehr weit oben in der Vorsätze-Liste steht „Herausfinden was ich wirklich will und dann „mein“ Ding machen“, sowie „Mein Zeitmanagement verbessern“. Ich glaube, dieser Wunsch entspricht repräsentativ dem, was viele Menschen heute treibt: wir wollen nicht mehr nur funktionieren und brav unseren Pflichten folgen. Wir wollen im Meer der Möglichkeiten fischen und so leben, dass wir ein erfülltes und nicht nur ein gefülltes Leben haben. Und dazu ist die Zeit besser denn je. Denn selten standen uns so viele Wege und Chancen offen wie in unsere west-europäischen Kultur. Natürlich geht nicht alles im Leben, aber es geht mehr, als wir immer denken!

ziele mit zeit

Eines der beliebtesten Ziele

Auf Platz 1 der beliebtesten Neujahrs Ziele rangiert der Vorsatz „mehr Sport treiben/gesünder ernähren“. Verständlich – denn nur wer gesund und fit ist kann sich seinen anderen Wünschen widmen. Aus eigener Erfahrung in der jahrelangen Arbeit im Training und Coaching mit vielen tausend Menschen weiß ich, dass Gesundheit heutzutage immer mehr zum Engpass wird. Materiell haben die meisten von uns bereits sehr viel, doch Stress, Schlaflosigkeit und Raubbau am eigenen Körper verhindern langfristig, dass wir das Geschaffene auch genießen können. Die meisten Menschen sind heute sehr viel achtsamer und bewusster und rücken deshalb ihre Ziele mit der Überschrift  „Gesundheit“ weit nach oben.

Klar, dass dies nur geht, wenn wir auch prinzipiell an unserer Alltagsgestaltung etwas verändern. Und zum Beispiel auch mal überlegen, auf welche Aktivitäten und Verpflichtungen wir im neuen Jahr verzichten wollen: was kannst du aufhören?

Auf welche überflüssigen Handgriffe könntest du verzichten?

Überflüssige Handgriffe, die uns Zeit kosten, die uns im flüssigen Tun aufhalten, die uns nerven. Wenn wir sie nicht mehr tun, dann können wir nicht nur Zeit sparen. Nein, wir schaffen uns Freiraum für die Dinge, Menschen, Aktivitäten, die uns wichtig sind.

Ich wende seit einigen Monaten erfolgreich folgende Idee an: Vielleicht kennst du Textbausteine, die uns in Textverarbeitungsprogrammen oder bei unseren Mails helfen können mit zwei Taste-Clicks komplette Texte einzufügen. Diese Idee haben wir weiterentwickelt. Und zwar haben wir uns gefragt, wie uns die Auto-Korrektur helfen kann, wiederkehrende Texte wie Grußformeln oder den eigenen Namen schneller zu tippen. Und siehe da – ich kann in Outlook z.B. hinterlegen, dass aus „hg“ ganz schnell „Herzliche Grüsse“ wird. Und auch „cn“ „Cordula Nussbaum“.

Zeit sparen? Wozu?

Du meinst, dieser Tipp spare mir doch nur ein paar Sekunden? Ja, das stimmt. Wobei oftmals sind es sicherlich 10 – 15 Sekunden. Da ich mich nämlich prinzipiell vertippe, und statt „Cordula Nussbaum“ „cOrdla Nussbuam“ schreibe. Dann muss ich mit dem Cursor zurückspringen, korrigieren. Das kostet Zeit – und vor allem nervt es. Und das bedeutet, ich kann mit diesem kleinen Trick (man könnte es auch Lifehack nennen)zum Einen Zeit sparen, aber viel wichtiger: ich schone meine Nerven und fühle mich souveräner im Tun.

Und wie ist das jetzt mit unseren guten Vorsätzen? Bringen die uns tatsächlich weiter?

Nein, gute Vorsätze und Ziele alleine bringen uns längst nicht ins Tun! Aber sie sind eine gute Startrampe, um die grobe Richtung für die kommenden Monate zu sehen. Je besser wir darüber nachdenken, was uns glücklich machen könnte, was uns wirklich Zufriedenheit schenkt, desto motivierender ist es. Und dann kann ich gut darauf aufbauen.“

Wichtig ist, dass du dich davon löst, von dem was „man erreichen müsse“ und genauer darauf zu achten, was dich persönlich zufrieden macht. Stelle dir die Frage nach dem ´Warum´- warum willst du dieses oder jenes für Dich umsetzen. Hast du hier eine gute, dich selbst überzeugende Antwort – dann los. Lautet deine Antwort eher lau ´ach, ich weiß auch nicht´, dann lasse besser die Finger von diesem Wunsch. Der wird verpuffen. Schade um deine Zeit!

Um dann tatsächlich ins Tun zu kommen – und zu bleiben – empfehle ich dir (in Anlehnung an mein Buch und eCoaching „Geht ja doch! Wie Sie mit 5 Fragen Ihr Leben verändern“) ein Vorgehen in weiteren vier Schritten.

  • Schritt 1: Warum? Zünde dein inneres Feuer indem du deine wahre Motivation deutlich machst
  • Schritt 2: Warum nicht? Finde heraus was dich bremst. Verwandle Gegenwind in Rückenwind
  • Schritt 3: Was? Entdecke die „Inseln“. Was wäre für dich attraktiv im Meer der Möglichkeiten
  • Schritt 4: Wie? Hole dir Unterstützung, verändere Gewohnheiten
  • Schritt 5: Wann? Finde den richtigen Zeitpunkt und lege los

cordula-nussbaum zeit adventViel Spaß damit!

Eure Cordula

Mehr Klarheit & Power für das neue Jahr bekommst du auch hier: 

Mein Neujahrs-Geschenk für alle Compassioner-Leser*innen: mit dem Rabattcodeweihnachten16“ spart Ihr 10% der Kursgebühren!

 

Wie sparst du dir Zeit und wo gewinnst du sie? 

dieser Artikel ist auch ein feiner Zeithelfer:

Jeder Alltag hat viele unentdeckte Pausen. So entdeckst du diese Geschenke

Gefällt mir 65 Personen gefällt das

Diskussion

fan

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 

 

Pin It on Pinterest

Share This