Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Drei zentrale Säulen, wie du eine echte & nährende Männerfreundschaft lebst

MenEncounter: Männerfreundschaft – das ist auch in heutigen Zeiten noch immer ein heikles Thema. Kannst du dich Männern gegenüber wirklich offen zeigen oder verharren eure Treffen an der Oberfläche, und es geht nur um gemeinsame Rituale wie Sport, gemeinsam Trinken etc.?

In diesem Gastartikel teilt der erfahrene Veranstalter von Männerevents Fabian Edzard Schneider die drei wesentlichen Säulen, die es braucht, damit du eine coole, nährende Männerfreundschaft gestalten kannst – und macht dir damit Lust auf mehr intensive Begegnungen mit anderen Männern.

***

Säule 1: Männer unter sich = (wirkliche) Entspannung und Ehrlichkeit!

männerfreundschaft-RudelDas Verhältnis unter Männern ist aus evolutionärer Sicht von einer klaren Rangordnung geprägt. Logisch, denn wir Menschen sind Rudeltiere, und wenn Männer unter sich waren, um z. B. auf die Jagd zu gehen, bildeten sich automatisch klare Strukturen innerhalb der Gruppe.

Strukturen, in denen alle ihre Funktionen und ihre Aufgaben haben und in denen auf das vermeintlich schwächste Glied geachtet wird.

Auch in unserer derzeitigen Arbeitswelt findet man diese hierarchischen – sogenannten „patriarchalen“ – Strukturen in Unternehmen und Institutionen.

Es ist klar, dass sich das auf unsere Männerfreundschaften überträgt. Wenn Männer in einer Gruppe unter sich sind, bilden sich automatisch – meist unbewusst – Rudelstrukturen.

Es gibt einen „Leitwolf“, es gibt Männer, die den Leitwolf herausfordern, Männer, welche sich ohne zu zögern in die „zweite Reihe“ einordnen, und Männer, die unmittelbar als schwächstes Glied der Kette wahrgenommen werden.

Das Spannende ist, dass Männer sich damit wohl fühlen, solange keine Frauen dabei sind. Sie entspannen sich ganz natürlich in „ihre“ Position im Rudel, und dies wird von den anderen Männern ebenfalls ganz entspannt und wertschätzend wahrgenommen.

Erst wenn Frauen, insbesondere „begehrenswerte“ Frauen, dazukommen, fühlt man(n) sich schlecht und unterlegen, wenn man nicht gerade das „Alphatier“ ist. Und man(n) beginnt dann – auch dies meist unbewusst – sich profilieren zu wollen. Oft geschieht dies auf Kosten der Atmosphäre untereinander.

Natürlich ist das nicht die Schuld der Frauen, aber Anwesenheit von Frauen behindert wirklich entspannten und ehrlichen Kontakt unter Männern. Das ist eine Tatsache, die ich immer wieder beobachte.

Deshalb sind reine Männergruppen eine sehr gute Voraussetzung, damit andere Männer sich untereinander emotional öffnen.

Mein erster Tipp für offene und nahe Männerfreundschaft ist daher:

Schaffe Räume für dich und deine Freunde, in denen keine Frauen anwesend sind. Das gilt auch und insbesondere für attraktive Kellnerinnen, Verkäuferinnen oder ähnliches. Unternimm etwas, bei dem du mit deinem Freund oder deinen Freunden (zumindest weitestgehend) ohne Frauen bist.

Säule 2: Reden ist Silber, Handeln ist Gold!

männerfreundschaft-WettbewerbIch habe als Organisator von Veranstaltungen, die „authentische Männerbegegnung“ zum Inhalt haben, die Erfahrung gemacht, dass Männer definitiv anders in Kontakt treten als Frauen.

Männer brauchen ganzheitliche Erfahrungen. Sie möchten handeln, in eine gemeinsame Energie kommen, auch positiv ausgelebter Wettstreit wird von Männern gerne angenommen.

Männer brauchen in der Regel auch nicht viel zu reden. Reine Rederunden unter Männern, insbesondere intellektuell-rationale, bleiben meist an der Oberfläche. Sie verhindern sogar eher echten und ehrlichen Kontakt unter Männern.

Man(n) vermeidet gerne durch Diskutieren über Politik, Gesellschaft oder Wissenschaft, dass man(n) sich nah kommt.

Gemeinsam gemachte, ganzheitliche Erfahrungen hingegen fördern den emotionalen Kontakt unter Männern.

Das gilt besonders für körperliche Erfahrungen und – noch intensiver – wenn ein gewisser Nervenkitzel im Spiel ist. Auch gemeinsam errungene Erfolge bringen Männer zusammen.

Um es plakativ zu machen: Gemeinsam einen Berg zu besteigen bringt Männer (und auch Frauen) viel näher, als sich darüber auszutauschen, mit welcher Methode und welchem Equipment man den Berg besteigt.

Das gilt übrigens für alle denkbaren Themen.

Auch oder gerade das Thema „emotionale Nähe“ möchte von Männern wirklich erfahren, nicht intellektuell verstanden werden. Hierfür können gut gemachte und erfahrungsbasierte Männerworkshops, wie der MenEncounter, einen guten Einblick geben.

Mein zweiter Tipp

für offene und nahe Männerfreundschaft in deinem Leben ist also: Triff dich mit deinen Männerfreunden, um gemeinsam etwas zu unternehmen. Sehr gut geeignet sind Aktivitäten, die eine körperliche Komponente beinhalten. Hilfreich sind außerdem Dinge, bei denen man gemeinsam einen gewissen „Erfolg“ erringt und/oder sich messen kann.

Des Weiteren tut (leichter) Nervenkitzel bei den Aktivitäten einer Männerfreundschaft gut.

Säule 3: Brüderliche Unterstützung ist „der“ Zielerreichungs-Boost für einen Mann!

männerfreundschaft-ZielEine positiv ausgerichtete Lebensvision ist ein zentrales Element im Leben eines Mannes. Männer wollen gestalten, umsetzen, sich verwirklichen. Das ist das „männliche“ Prinzip im Vergleich zum „weiblichen“ Prinzip, das eher auf Harmonisierung und Ausgleich angelegt ist.

Klar, wir tragen beide Anteile in uns, und auch Harmonisierung und Ausgleich sind wichtig im Leben eines Mannes. Ich mache jedoch immer wieder die Erfahrung, dass es Männern sehr gut tut, wenn sie das Gefühl haben, auf ihrer Mission unterwegs zu sein.

Dieser Punkt ist übrigens auch ein Konsens unter den teilweise doch sehr unterschiedlichen Männercoaches und -trainings im deutschsprachigen Raum.

Für Männerfreundschaften ist dies ein hervorragender Anknüpfungspunkt. Sich gegenseitig bei der Mission zu unterstützen oder einander zu helfen, überhaupt eine positive Vision für das eigene Leben zu entwickeln, sind sehr geeignet für eine Männerfreundschaft. Bei diesem Thema ergänzen sich übrigens auch Männer gut, die sonst unterschiedlich sind und keine direkten gemeinsamen Interessen haben. Sie können in einer überraschend konstruktiven Weise voneinander lernen.

Daher ist mein dritter Tipp

für eine nährende Männerfreundschaft: Mach deine Mission zum Anlass für eure Treffen und Telefonate. Setzt euch Ziele, unterstützt und überprüft euch gegenseitig bei der Erreichung der Ziele.

Vereinbart regelmäßige Treffen und Telefonate, in denen ihr strukturiert an euren Zielen arbeitet, Bericht erstattet und euch Feedback gebt. Noch kraftvoller ist es, wenn du mit einem Männerfreund eine gemeinsame Vision, zum Beispiel ein gemeinsames berufliches oder privates Projekt, verfolgst.

Fazit: Lebe Männerfreundschaften, Mann!

Ich habe dir in diesem Artikel drei wichtige Faktoren aufgezeigt, wie du deine Männerfreundschaften so gestalten kannst, dass sie wirklich nah und offen werden. Zum Abschluss möchte ich dich wirklich ermutigen, Schritte in diese Richtung zu gehen. Finde Männer, die zu dir passen und bau dir eine Gruppe von guten Männerfreunden auf.

Lass dich überraschen, auf welche Weise echte Männerfreundschaften dein Leben bereichern!

Über den Autoren

Fabian Edzard Schneider ist als Diplom-Pädagoge in der beruflichen Aus- und Weiterbildung tätig. Er ist erfahrener Leiter von Männerevents, Meditations- und Selbstmanagementworkshops. Seine Events, Gruppen, Workshops und Seminare sind geprägt von seiner empathischen und gleichzeitig direkten und bodenständigen Art sowie seiner Vorliebe für aktive Meditation und soziale Prozesse. Fabian ist Veranstalter des MenEncounter, einem intensiven, zweitägigen Männerevent.

Webseite – www.gelber-himmel.de

Zum Event MenEncounter:

Vom 13.-15. Juli 2018 fand im Seminarhaus Parimal bei Göttingen der erste MenEncounter statt. Ein Männerworkshop mit ganz unterschiedlichen Männern, die aus verschiedenen Gegenden Deutschlands kamen. Diese Männer trafen sich beim MenEncounter zum ersten Mal. Sie waren 45 Stunden unterbrochen von zwei Nächten zusammen. Trotz dieser kurzen Zeit entstand unter den Männern eine Nähe und Intensität, die offener und klarer als das war, was man(n) gemeinhin im „normalen“ Leben unter Männern erlebt.

Aufgrund der tollen Resonanz auf das Event ist schon ein zweites MenEncounter in Planung. Es findet voraussichtlich im Februar 2019 statt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Hier findest du weitere Männer, die an nährenden Freundschaften interessiert sind:

 

Dieses Podcast-Interview zum Thema Männer wird dich sicher auch zu neuen Erkenntnissen bringen. Hör doch mal rein: 

Männer – was es heute heißt, ein Mann zu sein

 

 

 

 

 

 

Gefällt mir 117 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen: 4,50 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan