Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Mit 71 nach Tansania auswandern? Oma nabelt sich ab

“Du stirbst, beginne zu leben.” (Veit Lindau)

“Selbst das schönste Haus macht mir das Leben nicht munter”, ist eine der zentralen Überzeugungen von Lydia Fisk (71 Jahre alt). Ein wirklich schönes Haus, das hatte sie im beschaulichen Euskirchen am Rande der Eifel. Dort lebte sie 20 Jahre lang. Jetzt sind die Kinder aus dem Haus, das Leben dort gelebt. “Meine Kinder brauchen jetzt wirklich keine Hilfe mehr”, weiß Lydia. Deswegen bricht sie mit 71 Jahren alle Zelte in Euskirchen ab und wagt einen Neuanfang, im Land ihrer Träume – in Tansania.

Auf nach Tansania, ein zweites neues Leben leben

Mit leichtem Widerstand ihrer Kinder und Enkelkinder (“Oma das ist doch alles viel zu gefährlich”) verwirklicht Lydia ihren Plan. Die Pianistin, die jahrelang als Klavierlehrerin und Musikmangerin gearbeitet hat, will in Tansania eine Musikakademie gründen – vielleicht in Marangu, einem idyllischen Dorf am Fuße des Kilimanjaros. Doch konkrete Pläne macht Lydia noch nicht, außer dass sie ihr Haus mitsamt ihren Haustieren verkauft.

Ein Handstand jeden Morgen

Noch ein letztes Abschlussfest mit Hauskonzert – dann geht es am nächsten Morgen los zum Flughafen. Zwei Koffer, eine Yogamatte und eine Faszienrolle – das ist alles, was Lydia noch bleibt. “Die Yogamatte ist wichtig, denn in meinem Alter braucht es jeden Morgen eine halbe Stunde Sport und einen Handstand”, betont Lydia. In dieser Reportage begleitest du Lydia auf ihrem Weg nach Tansania. Du wohnst ihren ersten Tagen bei, die sie in einem klösterlichen Betrieb verbringt, den sie bereits seit Jahren unterstützt und beispielsweise den Bau eines Brunnens ermöglicht hat. Sehr berührend auch, wie Lydia das erste Mal ihrem Patenkind, der 17-jährigen Restituta, begegnet, deren Ausbildung sie seit Jahren finanziert. Du erlebst Lydias erste Ernüchterung. Du erlebst ihre Entscheidung. Du verstehst ihre überraschende Befreiung.

Empfehlenswert: “Menschen hautnah”

Diese  WDR-Reportage aus der Reihe “Menschen hautnah” zeigt dir mit Lydia einen Menschen, die mit über 70 Jahren einen Neuanfang wagt, die sich von ihrer Familie abnabelt, und die keine abhängige Oma sein mag. Du erlebst die Geschichte eines Menschen, der sich einen Lebenstraum erfüllt – und was das mit ihm macht. Sehr sehenswert!

Übrigens: Es lohnt sich generell einmal auf der “Menschen hautnah”-Seite zu stöbern, die Reportage sind konstruktiv, berührend, insprierend. Wer weiß, vielleicht ist auch für dich genau die passende Geschichte dabei, die deinem Leben eine entscheidende Wendung gibt?

Hier kannst du Lydias Geschichte anschauen: 

Wenn dich diese Geschichte von Lydia berührt, magst du dir vielleicht auch die folgende Geschichte anschauen:

Gisela – ein Weg zu Glück und innerem Frieden

Gefällt mir 15 Personen gefällt das

Diskussion

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 

 

fan

Pin It on Pinterest

Share This