Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

koerper-geist-seele

Mit diesen 3 Tipps bekommst du mehr Power für Körper, Geist und Seele

Wie du Körper, Geist und Seele in Einklang und wieder voll in Schwung bringst. Hier stelle ich dir die bewährtesten Praktiken und Tools vor, die dich auf allen Ebenen energetisieren.

1: So bekommst du mehr Energie für den Geist

Hast du auch ab und zu ein bisschen Nebel im Kopf? Klar, wenn jetzt im Frühling der Blutdruck ziemlich am unteren Niveau herumeiert. Die gute Nachricht ist, dass du aktiv etwas dagegen unternehmen kannst, um deinen Geist bei Laune zu halten.

Unser Gehirn ist die Kommandobrücke unseres Lebens. In diesem wichtigen Organ wird permanent alles um- und abgebaut. Die mehr als eine Million Synapsen sind extrem agil und verändern sich ständig.  Und das ist die Grundlage für unsere ganzheitliche Entwicklung.

Wenn sich aber durch bestimmte Lebensweisen diese Synapsen nicht bewegen und neu verbinden,  dann werden wir unzufrieden und leben ein sehr langweiliges, unerfülltes Leben.

koerper, geist.und.seeleDeshalb gibt es einige Taktiken, mit denen du deine grauen Zellen auf Hochtrab bringen kannst. Das beugt zum einen deinem Alterungsprozess vor und schützt auch vor Alzheimer und Demenz. Aber es hilft auf jeden Fall auch gegen die Frühjahrsmüdigkeit.

Um deinen Geist zu dehnen, darfst du ihn erst mal entspannen. Denn wie jedes Organ brauchen auch das Gehirn und der Geist einfach mal Slow Motion, bzw. eine offizielle PAUSE. Das gilt generell für Körper, Geist und Seele.

Hier könnte es sich eignen, ein paar Tage in die Stille zu gehen oder sich vermehrt mit Meditation zu beschäftigen. In den meisten Meditationstechniken geht es ja genau darum, seinen Geist weit und leer zu machen. Also mal gar nichts zu denken.  Eine der schwierigsten  Übungen überhaupt. Aber eine der erhebensten Erfahrungen.

Eine aktuelle wisschenschaftliche Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Stille und Ruhe tiefgreifend Stress und Anspannung lindern. Und vor allem eine messbar positive Auswirkung auf unser Gehirn haben.

Nach einigen Stunden in der Stille funktionieren die Vernetzungen in unserer Schaltzentrale wieder messbar besser. Dies ist die Voraussetzung für viele Heilungsprozesse.

koerper.geist.und.seele.meditationDie Erfahrung, dass die Gedanken in der Meditation nicht stillstehen, macht ausnahmslos jeder Meditierende. Sie ist vermutlich das Meditationshindernis schlechthin, auf das sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene stoßen.

Führen wir es uns kurz vor Augen: Wir haben uns zur Meditation hingesetzt und erwarten nun, dass die Gedanken und wir selbst langsam zur Ruhe kommen.

Pustekuchen! Statt Stille stellt sich nämlich ein wahres Feuerwerk oder besser: ein Gedanken-Tsunami in unserem Kopf ein. Wir denken an die Vergangenheit:

An Dinge, die uns im Laufe des Tages passiert, und Menschen, die uns begegnet sind; daran, wie es auf der Arbeit war, wie gut oder schlecht heute das Kantinenessen geschmeckt hat, oder wie langweilig wir ein Meeting fanden. Das macht zwar auch wach, aber ist nicht Sinn der Sache.

Hier haben wir erprobte Tipps für dich, wie du in fünf einfachen Schritten lernen kannst, deinen Geist zu klären

2: So bekommst du mehr Energie für den Körper

korper-geist-und-seele-einklangFrühjahrsmüdigkeit ist ein wissenschaftlich erforschtes Phänomen. Denn sie wird vor allem durch den Klimawechsel verursacht. Wenn die Kälte des Winters den wärmeren Temperaturen weicht, muss sich der Körper langsam daran gewöhnen.

Der Organismus antwortet mit einer typischen Reaktion: Die Blutgefäße stellen sich weit, der Blutdruck sackt ab. Und das macht uns müde.

Du wirst die Frühjahrsmüdigkeit spüren, wenn es bereits ein paar Tage lang warm war. Wenn das Wetter verrückt spielt, und es zu mehreren Warm-Kalt-Perioden kommt, dann kann sich auch die Müdigkeit mehrmals zeigen.

Man vermutet, dass Menschen mit Frühjahrsmüdigkeit das Schlafhormon Melatonin noch immer stark im Blut haben und schlechter abbauen können. Diesen Prozess kannst du ganz klar verändern:

  • Viel trinken
  • Viel an die frische Luft gehen
  • Wechselduschen
  • Früher schlafen gehen

3: So bekommst du mehr Energie für die Seele

Kann die Seele Frühjahrsmüdigkeit spüren?  Wahrscheinlich nicht, aber durch die Müdigkeit in Körper und Geist, hängt auch die Seele etwas durch. Deshalb mögen wir dich einladen, auch diesen Bereich zu beleuchten, damit sich deine Seele leicht, klar und gut fühlt.

Wir müssen auf unsere Seele hören,

wenn wir gesund werden wollen.

Letztlich sind wir hier, weil es kein Entrinnen vor uns selbst gibt.

Solange der Mensch sich nicht selbst

in den Augen und im Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht .

Solange er nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es keine Geborgenheit.

Solange er sich fürchtet durchschaut zu werden, kann er weder sich selbst noch andere erkennen,

er wird allein sein.

Alles ist mit Allem verbunden.“

Hildegart von Bingen

koerper-geist-seele-harmonieDeshalb ist es mehr als wichtig, jetzt deiner Seele zu lauschen und ihrem Ruf zu folgen.  Und wenn du diesen Ruf nicht hören kannst, dann ist es doch gerade jetzt eine gute Möglichkeit, deine Seele gut zu nähren.

Es bedeutet, dass du gut auf dich achten sollst, gut deine Bedürfnisse hüten darfst und die Verantwortung zurück zu dir nehmen solltest.

Oft vergessen wir die Verantwortung für uns selbst, für unseren Körper und vor allem für unsere Seele, weil wir so viel Verantwortung für andere und anderes übernehmen.

Deine Seele braucht es, dass du dir treu bleibst und immer wieder hinschaust und hinhörst, was DU eigentlich wirklich-wirklich willst.

Wenn es ein Paar neue Schuhe sind – gut. Wenn es ein romantisches Wochenende in den Bergen sein soll – gut. Aber da ich glaube, dass du hier als spiritueller Mensch zu uns gefunden hast, gibt es natürlich noch einiges mehr, das deine Seele glücklich machen kann.

Du in deiner schönsten und freiesten Version.

Der erste Schritt dazu ist die Selbstliebe. Klingt einfach, aber erwiesenermaßen spürt kaum jeder zweite Mensch hier in Deutschland eine gesunde Liebe zu sich selbst.

 Selbstliebe besteht aus sechs Teilen:

  • Selbsterkenntnis
    Lerne dich selbst kennen mit deinen Schätzen und Schatten, mache dir bewusst, als welches Werkzeug du gemeint sein könntest. Mit dem Wissen um deine Besonderheiten, deine Stärken und Schwächen kannst du vielen Situationen gelassener gegenübertreten.
  • Selbsterfahrung
    Dich selbst erfahren, das kannst du, indem du dich auf die Reise zu dir selbst machst, um dich in deiner Essenz zu erfahren.Ob im Rahmen einer Meditation, wenn du beim Sport deine körperlichen Grenzen auslotest oder einfach nur ein neues Hobby ausprobierst: Neue Facetten an dir zu entdecken kann auch einen neuen Blick auf dich selbst mit sich bringen und dir dabei helfen, persönlich zu wachsen.
  • Selbstachtung
    Sie kannst du erlangen, wenn du dir klar wirst, welche Bedürfnisse und welche Werte dir wichtig sind. So kannst du dir deine eigene Ethik aufstellen. Wenn du dich an deine eigenen Regeln hältst, achtest du gut auf dich – in diesem Artikel erfährst du mehr über Selbstachtung.
  • Selbstbewusstsein
    Mach dir ganz einfach bewusst, dass du gut und liebenswert bist, so wie du bist – vom Erfolgstagebuch über das Dankbarkeitsglas bis hin zu Affirmationen. Frag auch mal deine Freunde, was sie an dir besonders schätzen
  • Selbstverantwortung
    Dieser Aspekt der Selbstliebe stellt klar: Du bist komplett dafür verantwortlich, dass es dir gut geht – nicht deine Frau oder dein Mann, nicht deine Eltern. Niemand.
    Du bist die Schöpferin, der Schöpfer deines Lebens. Du hast das Steuerrad in der Hand. Im Artikel zeigt dir Ursula Maria, wie es dir gelingt, die Verantwortung voll und ganz zu dir zurück zu holen.
  • Selbstvertrauen
    Vertrauen in dich selbst kannst du durch kleine beharrliche Übungen nach und nach aufbauen – bspw. indem du eine aufrechte Gerade Kleidung kann als selbst gewählte „Schutzhülle“ Sicherheit vermitteln. In den Lieblingsklamotten fühlst du dich nicht nur rundum wohl, sie unterstützen auch ein selbstbewusstes Auftreten.

Wenn du mit deinem persönlichen Stil noch unsicher bist, lass dich inspirieren von neuen Trends. Eine Farbe, die deinen Typ unterstreicht und ein gut sitzende Kleidung machen den entscheidenden Unterschied. Sei achtsam mit dir und welche Körperhaltung du einnimmst. Es kann hilfreich sein, wenn du regelmäßig deine Komfortzone verlässt oder simpel auf deinen Äußeres achtest.  Zieh dich doch dir entsprechend wirklich schön an, versuche das Beste aus dir herauszuholen und zu zeigen.  Du wirst sehen, welche Wunder dann passieren.

koerper-geist-seele-findenWer sich in seiner Haut wohlfühlt, der hat meistens auch einen guten Kontakt zu seiner Seele.

Nutze den Schwung des Frühjahrs, um dich und deine Seele weiter zu entwickeln.  Ich bin überzeugt, dass man  ein glückliches, wahres, tiefes Leben erfahren kann, wenn alle Ebenen des Lebens, also Körper, Geist und Seele trainiert und entwickelt werden.

 

Integrale Lebenspraxis als Schlüssel für mehr Power

Die Integrale Lebenspraxis ist eine wunderbare Übungsmatte für deine vitale Weiterentwicklung und deine Potenzialentfaltung.

Die integrale Lebenspraxis ist die Schale, die du permanent für dich selbst töpferst, damit das Leben, das nach dir ruft, in dir erwachen kann. Nicht unbedingt DIE eine Schale, aber EINE der guten Schalen. Während du dir Gutes tust, erblühst du zugleich.

Um in Balance zu bleiben, ist es gut, deinem Körper, Geist und Seele deines Seins Raum zu geben und sie zu pflegen. Und auch deine Schattenseiten anzuerkennen und dadurch erst so richtig wirklich wachsen zu können.

So,  und wenn du jetzt immer noch nicht genug hast, und du dir denkst…. aber wann sprechen die denn nun endlich vom Entschlacken…. ok, bitte sehr, in diesem Artikel findest du alles über’s Entschlacken UND ein Sternerezept für einen super gesunden Spargel-Karottensalat mit Bärlauch-Cashewcreme.

 

Ich hoffe, ich konnte dir Lust auf volle Frühlingspower machen. Denn das Leben ist zu kurz, um nur schlapp in der Ecke zu hängen.

Falls du noch Tipps und Tricks hast, freue ich mich sehr auf deinen Kommentar.

Herzlichst,

Susanne Nadler

Redaktionsleitung Compassioner

www.compassioner.com

 

 

 

 

Gefällt mir 87 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan