Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Mit diesen 5 Schritten kannst du wirklich alles erledigen, was auf deiner To-do-Liste steht

Wäre es nicht schön, wenn wir alles erledigen können, was auf unseren To-do-Listen steht? Kein Problem.

Zeit, die wir uns nehmen……

 ….ist Zeit, die uns etwas gibt. Höre auf zu sagen „Ich habe keine Zeit für mich. Für Sport oder meine Lieben“. Werde zum Gestalter deiner Tage – bleibe nicht Verwalter deiner Termine. Diese fünf Tipps helfen dir dabei.

Vor kurzem haben wir uns über die Reisende To-Do-Sammlung unterhalten. Hast du die bereits ausprobiert? So eine Sammlung ist übrigens auch eine prima Methode, wenn du abends schlecht einschlafen kannst.

Neurowissenschaftler der texanischen Baylor University haben  jüngst bei Probanden im Schlaflabor alles-erledigen-schlafenfestgestellt, dass diejenigen, die sich vor dem Licht-Löschen fünf Minuten alle Aktivitäten des kommenden Tages aus dem Kopf geschrieben haben, neun Minuten schneller einschliefen, als die Teilnehmer aus der Kontrollgruppe, die fünf Minuten lang notierten, was im Laufe des Tages los war.

Unerledigte Aufgaben aufschreiben macht den Kopf frei und reduziert Stress. Ergo: wir schlafen schneller ein. Cool, oder?

 

Folgende Schritte helfen dir jetzt noch dabei, dass die Dinge von deiner To-Do-Sammlung auch wirklich stattfinden in deinem Alltag.

Schritt #1:

Lies dir die Aufzeichnungen deiner To-Do-Sammlung durch und frage dich, ob diese Dinge wirklich gemacht werden müssen – oder ob du sie nicht komplett streichen kannst. Streiche alle Aufgaben, die du zwar machen könntest, aber momentan nicht machen willst. Gib Tasks, die wirklich zu tun sind, eine Zeitinsel im Kalender. WANN willst du dich darum kümmern? Wann wirst du den Kopf dazu frei haben? Wann wirst du wirklich störungsfrei am Ball bleiben können, um alles erledigen zu können?

Schritt #2:

alles-erledigen-kalenderTrage heute auch gleich mal Routine-Aufgaben in deinen Kalender ein. Mit der Serien-Funktion im elektronischen Kalender geht das ganz einfach. Deine Tage werden mit Routine-Kram bereits sehr voll? Dann schaue, welche Routine-Aufgaben du derzeit streichen kannst, oder an andere Menschen abgeben kannst.

Schritt #3:

Trage auch Aufgaben, die du zu einem bestimmten Zeitpunkt erledigen willst oder musst (Deadlines!), als Zeitinsel in deinen Kalender ein. Blocke den voraussichtlich nötigen Zeitraum. Wie lange willst du dich dieser Aufgabe widmen? ACHTUNG: Gib dir nicht zuviel Zeit, denn je mehr Zeit wir uns nehmen, desto mehr brauchen wir unter Umständen auch dafür. Das ist wie bei einem Gas: es nimmt den Raum in Anspruch, den wir ihm geben. Sei knausrig mit deinen Zeitinseln besonders bei Aufgaben, die du nicht magst. Nimm dir für sie einen so kurz wie möglichen „Spurt“ vor, dann hast du es schneller hinter hin. Und packst auch eher an.

Schritt #4:

Reserviere bitte nicht für alle Aufgaben aus deiner Reisenden-To-Do-Sammlung ein Zeitfenster, sondern wirklich nur für die, die dir wichtig sind. Und die, die gerne bei dir unter den Tisch fallen – wie Zeit für dich selbst.

alles-erledigen-2Denke also auch an Zeitinseln, in denen du schönes Dinge tust: Kraft tanken, nette Menschen treffen, zur Ruhe kommen, Pausen machen, dich erholen. Pausen sind der beste Motivator und Zeit-Sparer. Denn je erholter und besser gelaunt wir sind, desto besser flutschen unsere Aufgaben und wir können leicht alles erledigen..

Halte deine Kalender luftig – gerade wenn du ein Kreativer Chaot ist.Kreative Chaoten brauchen viel Freiraum für Überraschendes und Spontanes, und ein zu eng getakteter Alltag raubt ihnen die Lebensfreude. Gib deinen Tagen soviel Struktur, so wie es dich im Doing unterstützt, und bleibe ansonsten offen für das, was kommt.

Schritt #5:

Arbeite in deinem Kalender mit Farben für verschiedene Aufgaben-Typen. Rot für Wichtiges. Grün für Aufgaben, die wachsen müssen (bei mir sind das alle Artikel und Bücher, die ich schreibe), pink für Spaß-Energie-Bringer.

Farben bringen mehr Freude in deinen Kalender und helfen dir auch beim Gestalten deiner Tage. Denn so siehst du beispielsweise auf einen Blick, dass in der kommenden Woche noch kein „Pink“ im Kalender ist – und du kannst sofort eine Energie-Bringer-Zeitinsel für dich einplanen.

Wie erleichterst du dir deine Tagesgestaltung? Ich freue mich auf eure Erfahrungen.

Viel Spaß damit!

checklisten-ExpertinEure Cordula

Mehr Klarheit & Power bekommst du auch hier: 

 

Steige tiefer ein in das Thema mit dem Online-Kurs „Mehr Zeit für mich“

 

Hier findest du alle Zeitmanagement-Tipps von Cordula


 

Dieser Artikel könnte dich auch inspirieren:

Lebst du schnell oder langsam ? Wie du deinen eigenen Rhythmus findest

 

 

Gefällt mir 159 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan