Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Mit diesen effektiven Übungen entspannst du deine Muskulatur

Na, verspannt in den Schultern? Zu lange vor dem Bildschirm gesessen? Hier ein paar Lockerungsübungen:

Rücken dehnen
Setze dich aufrecht hin. Die Füße etwa rechtwinklig und hüftbreit am Boden aufstellen. Mit einer Hand nach hinten um die Sitzlehne greifen und den Oberkörper mit drehen. Mit der anderen Hand zur Knie-Außenseite fassen. Kopf und Blick möglichst weit mit in die Bewegungsrichtung nehmen. Halte diese Position 1 – 2 Sekunden. Langsam lösen. Drehe dich nun zur anderen Seite. Diese Übung 4 x pro Seite wiederholen.

Brustmuskel dehnen
Stelle dich hinter deinen Stuhl. Füße hüftbreit, Knie leicht gebeugt. Lege deine Hände auf die Stuhllene und neige den Oberkörper langsam nach vorne. Dabei die Schultern bei gestreckten Armen in Richtung Boden drücken, bis eine Dehnung im Brustmuskel zu spüren ist. Halte diese Position 3 – 5 Sekunden. Vorsichtig lösen. Achte darauf, dass der Rücken während der Übung gerade bleibt. Diese Übung 6 x wiederholen.

Rücken mobilisieren
Setze Dich auf die Stuhlkante. Füße rechtwinklig und hüftbreit aufstellen, Hände auf den Knien abstützen. Mach nun abwechselnd den Rücken rund (Katzenbuckel) und richte dich wieder auf. 10 x wiederholen.

Hals und Nacken lockern
Stelle dich aufrecht hin. Die Schultern sind locker, der Blick geht geradeaus. Nun drehe den Kopf im Wechsel langsam nach links und rechts. Der Blick folgt der Bewegung. Oberkörper bleibt stabil. 10 x wiederholen.
Kopf langsam auf und ab bewegen (Kopf zur Brust senken und wieder gerade aufrichten). 10 x wiederholen.
Schultern locker, Blick geradeaus. Den Kopf langsam abwechselnd einmal zur linken und einmal zur rechten Schulter beugen. Dabei die Schulterblätter tief ziehen (Schultern weg von den Ohren). 10 x pro Seite.
Schultern locker, Kinn zur Brust senken. Kopf langsam und vorsichtig im Halbkreis von links nach rechts pendeln.

Nacken dehnen
Setze dich aufrecht hin und blicke nach vorne. Hände an die Ohren, Ellenbogen zeigen nach außen. Den Kopf nun vorsichtig mit beiden Händen nach vorne unten ziehen, bis eine Dehnung im Nacken zu spüren ist. Diese Position 3 – 5 Sekunden halten. Dann langsam in die Ausgansposition Wirbel für Wirbel hochrollen und die Dehnung lösen. Der Rücken bleibt gerade, es wird nur der Nacken gebeugt.

Hals seitlich dehnen
Stelle oder setze dich aufrecht hin. Die Schultern sind locker, dein Blick geht geradeaus. Nun neige den Kopf langsam zu einer Schulter und ziehe dann die Gegenhand zum Boden bis Du eine Dehnung seitlich am Hals spürst. Die Dehnung ca. 30 Sekunden halten. Dann lösen – zuerst die Hand, den Kopf wieder aufrichten. Wechsel zur anderen Seite.

Schultern lockern
Stelle oder setze dich aufrecht hin. Lasse die Arme seitlich locker hängen. Nun mit den Schultern diagonal nach vorne kreisen (wie beim Kraulen). Anschließend nach hinten kreisen. Wiederhole diese Übung je 10 x pro Richtung.
Jetzt die Schultern bei seitlich hängenden Armen abwechselnd so weit wie möglich zu den Schultern ziehen.
Alternativ: Schultern gleichzeitig hochziehen und locker fallen lassen.

Übung je 10 x wiederholen.

Diese Lockerungsübungen lassen sich in den stressigsten Alltag einbauen. Einfach ausprobieren.

Viel Spaß

Gefällt mir 240 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan