Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Nicht-Wissen

TED-Talk: Warum Nicht-Wissen so schön sein kann

Warum es so wertvoll ist, ab und an auch mal unser (vermeintliches) Wissen loszulassen und in das Nicht-Wissen einzutauchen…

Kennst du schon die Ted-Talks? Falls nicht, dann wird es allerhöchste Eisenbahn. Denn diese Live-Events, die meistens live im Internet gestreamt werden, sind wahre Feuerwerke für deine Synapsen. Freidenker, Querdenker und Innovateure aus der ganzen Welt treten für 15 Minuten auf die Bühne und reden in unterhaltsamer und gleichzeitig erhellender Weise über ihr Spezialgebiet. Im Internet sind die TED-Videos ein kompletter Renner. 

Heute zeigen wir dir das Video eines Menschen, der in Japan gelernt hat, dass die Momente im Leben, in denen wir uns ganz lebendig fühlen, oft die sind, wo wir mal “Nicht-Wissen”.

Vor allem dieses Zitat hier sagt bereits viel über den Text aus: “Das Gegenteil von Wissen ist nicht immer Unwissen. Es kann auch Wunder sein. Oder Mysterium. Oder Möglichkeit.”

Im Nicht-Wissen ankommen

“Vor fast 30 Jahren reiste Pico Iyer nach Japan, verliebte sich in das Land und zog dorthin. Als scharfer Beobachter der menschlichen Seele bekennt er, das Gefühl zu haben, sehr viel weniger über Japan – oder eigentlich über alles – zu wissen, als noch vor drei Jahrzehnten. In dieser gefühlvollen Meditation über Weisheit erläutert Iyer diese sonderbare Einsicht über das Wissen, das man mit zunehmendem Alter erlangt: Je mehr wir wissen, desto mehr erkennen wir, wie wenig wir wissen.”

Ganz viel Spaß und Erhellung beim Anschauen…

Was hältst du von diesem Video?

 


Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Ted-Talk: So findest du Zeit für Dinge, die dir wichtig sind

Gefällt mir 160 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

fan