Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

träume-nichts-fühlen-erfolg

Interview mit Veit Lindau: So entdeckst du deine Träume wieder

Erfolg und die Freude an unserer Schöpferkraft entstehen aus unseren Träumen, die wir realisieren. Was aber, wenn wir in uns keine Träume mehr spüren? Sondern sich dort stattdessen eine große Leere breitmacht? Veit Lindau, Erfolgscoach und Speaker, im Gespräch über verlorene Herzensziele und wie wir sie (wieder) entdecken

 

Unsere Autorin Nadine Fröhling hat ein reiches Leben. Und doch machte sich da etwas in ihr breit: ein Gefühl der inneren Leere. Dort, wo früher Träume und große Pläne zuhause waren, saßen plötzlich Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Frust auf dem Sofa.

Diese Gefühle durften dort auf keinen Fall bleiben. Also begab sie sich auf den Weg nach Baden-Baden, um mit dem Erfolgscoach Veit Lindau über ihre Traum-Leere zu sprechen.

Warum er dafür genau der richtige Ansprechpartner ist? Weil am 24. Mai 2019 sein neuer Online-Kurs erfolgswerk an den Start geht, mit dem wir unsere größten Träume wahrwerden lassen können.

+++

Mein Leben ist so Mittelmaß

Nein, ich laufe ich nicht wie ein Trauerkloß durchs Leben und bedaure mich täglich selbst. Auch wenn ich – im Gegensatz zu vielen anderen in meinem Umfeld – nicht gerade an einer Selbständigkeit, einem großen Projekt oder einer Weltreise bastle. Eigentlich fühle ich mich gut. Wenn mich aber jemand in einem Video anspricht und mich fragt, ob ich für etwas so richtig brenne, ob ich so total Bock auf Erfolg habe und meinen Träumen endlich Gestalt geben möchte, dann schmerzt da ein Stachel. Und der sitzt verdammt tief.

Denn in mir schlummert kein Traum, kein großes Ding, das Realität werden will. Es ruft mich auch keine Stufe auf der Karriereleiter. Und brennen tun mir höchstens die Augen vor Müdigkeit.

Bin ich mit Ende 30 an dem Punkt angekommen, wo ich mir eingestehen muss: that’s it? Mehr als dieses Mittelmaß ist nicht drin?

Auch kleine Träume haben großes Potential

Weil sich dieser Gedanke ziemlich bescheiden anfühlt, entscheide ich mich lieber für Plan B: Ich befrage denjenigen, der dafür gesorgt hat, dass dieser Stachel in mir so schmerzt. Veit Lindau. Schon seine erste Äußerung dazu überrascht mich echt: Wir alle haben Träume in uns. Doch nicht immer nehmen wir sie als solche wahr. Wir denken, es müsse sich dabei stets um große, außergewöhnliche Ziele und Pläne handeln. Dabei ist schon der Wunsch, eine gute Mutter für seine Kinder zu sein, ein echter Traum. Ein Traum, der sich nicht von selbst erfüllt, der aber viel Freude schenken kann. Übrigens auch kein kleiner. Wir selbst sind es da eher, die solche Wünsche klein denken.

5 Gründe, warum du nichts fühlst

Doch die Größe ist nicht der einzige Grund, weswegen wir unsere Herzensziele und Träume oft nicht wahrnehmen und noch weniger realisieren. Veit hat mir in unserem Gespräch noch einige andere Punkte genannt, weswegen das Feuer in uns im Laufe unseres Lebens oft auf Sparflamme schrumpft. Seine Top 5:

  • Du hast dir noch keine ehrliche Antwort auf die Frage gegeben: Was liebe ich und was will ich wirklich im Leben? So lange du die nicht zulässt, wirst du dir auch nicht voll erlauben für etwas zu brennen.
  • Dieser verdammte Alltag zehrt an dir und raubt dir jeden Elan, um dich mit deinen Wünschen ernsthaft auseinanderzusetzen.
  • Skeptiker und/oder frühere Misserfolge haben dafür gesorgt, dass du dich klein und mittelmäßig fühlst. Jetzt denkst du, mehr steht dir nicht zu.
  • Du hast dir bisher (unbewusst) eine Obergrenze an Freude gesetzt – und würdest du deine Träume ehrlich angehen, würdest du diese definitiv sprengen.
  • Dir fehlt noch dein Magic-Team, starke Menschen, die dich motivieren und mit denen du gemeinsam groß denken und dann auch loslegen kannst.

Frag dein zukünftiges Ich

Es kann natürlich sein, dass du total happy mit deinem jetzigen Leben bist und gar nichts ändern möchtest. Dann ist alles bestens! Wenn du aber, so wie ich, einen Stachel spürst, der immer dann piekst, wenn andere von ihren Träumen berichten, dann gibt es eigentlich nur ein Rezept: Finde den Stachel und zieh’ ihn raus. Du kannst damit anfangen, indem du die fünf oben genannten Gründe ehrlich durchgehst. Außerdem hat Veit noch einen weiteren Tipp: Frag dein zukünftiges Ich. Niemand wird dir besser sagen können, welche Träume du noch realisieren wirst und wo überall Möglichkeiten auf dich warten.

 

Möchtest du wissen, wie du dieses zukünftige Ich treffen kannst? Hast du Lust, noch mehr darüber zu erfahren, wie du dir mehr Träume in dein Leben holst? Dann schau dir hier mein vollständiges Interview mit Veit Lindau an:

 

Und wenn du jetzt so richtig Bock hast loszulegen: Deinen Platz für erfolgswerk sicherst du dir direkt auf homodea.com

Gefällt mir 23 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen: 3,71 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan