Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

besessen-erfolg-idee

Du kannst alles schaffen, wenn du von einer Idee besessen bist

Hier kommt eine inspirierende und mutmachende Geschichte, von einer, die ihr Ding einfach durchgezogen hat.

Auch wenn viele Hindernisse im Weg waren, so hat Petra Krejci doch an ihren Traum geglaubt. Für sie stand fest: “Aufgeben ist für mich keine Option.”  Und sie hat es geschafft. Mit ihrer Arbeit hat sie es sogar ins Forbes Magazin geschafft und auch das Fernsehen war schon zweimal bei ihr. Am Anfang rieten ihr alle ab, denn die Idee klang doch verrückt: Coaching mit Eseln.  Diese Geschichte soll dich inspirieren, dass es möglich ist, dein Ding zu machen…. Egal, wie crazy dein Vorhaben auch sein mag…

Hier bekommst du drei Tipps, wie du es schaffst an dich und deine Idee zu glauben:

Wir wünschen dir Freude dabei.

++++

Coaching mit Esel, was für ein Quatsch!
Wie oft hatte ich das zu hören bekommen und ich kann dir sagen, wie oft habe ich das auch geglaubt, habe an dem Vorhaben gezweifelt. Speziell dann, wenn das Monat erst am Anfang und das Konto bereits am Ende war. Doch sobald ich eine Coaching-Einheit beendet hatte und die Klientin mir voller Dankbarkeit um den Hals fiel, waren sie wieder da, die glorreichen Drei:  Der Glaube, die Überzeugung und die Besessenheit.

besessenJa, es bedarf schon eine gewisse Besessenheit, „sein“ Ding durchzuziehen. In meinem Fall ist das ganz sicher so, denn ich hatte mir zum Ziel gesetzt, eine Coaching-Methode mit einem Tier, das meist verspottet und dessen Namen als Beleidigung verwendet wird, bekannt zu machen. Glaube mir, davon musste ich wirklich besessen und total überzeugt sein.

Und was wurde mir da oft entgegengeschleudert. Meine Herren.
Doch meine Überzeugung und Besessenheit ließen mich nicht stoppen und ich war unbeeindruckbar, da der Glaube daran und die Vision so stark war und noch immer ist.

Was braucht es überhaupt, um derartig überzeugt von seiner Sache, seiner Berufung zu sein um stur (wie ein Esel) weiterzugehen?

Das habe ich mich auch gefragt und bin der Sache anhand meiner Geschichte nachgegangen.

1. Es braucht den Glauben daran.

Den Glauben bekommt man durch positive Erfahrungen, sowie das Erkennen von Sinn, Machbarkeit und dem Verstehen.

Dazu möchte ich gleich mal meine Kollegen als Beispiele nehmen, denn ich kenne persönlich niemanden, der die Salutogenese, die Wissenschaft über die Gesundheit, dermaßen vehement lebt, wie der Esel.
Es ist ganz kurz und knackig zu erklären:  Ohne Sinn und Machbarkeit macht der Esel nichts. Er wägt vieles ab und entscheidet, ob etwas Sinn macht. Versteht er nicht, was wir von ihm wollen, geht er oder bleibt stehen, wartet oder lässt uns mit unserem Elend allein. Wer schlussendlich der Dümmere ist, darf jeder für sich selbst herausfinden. Genial diese Klarheit, oder?
Sobald ich weiß und fühle, dass meine Berufung Sinn macht, ich verstehe, was dabei passiert und mir die Machbarkeit klar ist, kann ich daran glauben.

2. Es braucht Vertrauen ins Leben.

besessen-zielMeine größte Herausforderung und Aufgabe war es, meinem Verstand nicht mehr alles zu glauben, was er mir so gedanklich vor die Füße schmetterte. Dies durfte ich manchmal auf eine unangenehme Art und Weise lernen und wurde förmlich gezwungen, einzig und allein dem Leben zu vertrauen, der höheren Macht, die es eigentlich nur gut mit uns meint.

Ich kam in Situationen, in denen ich nicht mehr weiter wusste, nämlich wirklich nicht mehr weiter wusste und kurz vor dem Aus stand. Es kam zum ERROR! Der Verstand gab auf. Keine Information aus der Vergangenheit war in diesen Situation brauchbar.

Ich reagierte nicht mehr, sondern gab mich erstmal der Ohnmacht hin, betete und bat das Leben, das Steuer zu übernehmen. Und es übernahm das Steuer und führte mich weiter, genau dorthin, wohin ich spürte, dass ich sein sollte. Das Leben zeigte mir, dass alles in Ordnung und ich auf der richtigen Spur war. Alles begann zu fließen. Durch das Leben kam ich in dem Flow und lernte ihm zu vertrauen.

3. Es braucht Vertrauen in sich selbst und in die Sache an sich.

Perfektionismus ade! Das war einer der wichtigsten Entscheidungen, Perfektionismus und den Gedanken „Ich bin noch nicht gut genug“ zu verabschieden. Ich muss zugeben, die Arbeit mit den Tieren half da ungemein. Mit Tieren besessen-tier-coachingzu coachen verlangt absolute Flexibilität und am besten ist es, keinen Plan zu haben. Das Vertrauen, das es in jeder Situation kommt, wie es kommen soll und es für perfekt ist, so wie es ist, hatte mich enorm wachsen lassen und mir absolutes Vertrauen in mich, meine Intuition und in meine Arbeit geschenkt.

4. Und dann: Willenskraft und Disziplin, – die Vorboten der Besessenheit

Wenn es sich verinnerlicht hat, dass aufgeben keine Option mehr ist, dann sind Willenskraft und Disziplin die letzten und wichtigen Tugenden. Der Verstand ist zu diesem Zeitpunkt schon umprogrammiert, verstärkt nach Lösungen zu suchen und nicht mehr Probleme zu wälzen.

Willenskraft und Disziplin helfen dir, keine Hindernis mehr als Hindernis und kein Problem mehr als Problem zu definieren, sondern nur noch als Herausforderung zu sehen. Lesen und lernen, in die Stille gehen und ausprobieren, hinfallen und wieder aufstehen, all das und noch so einiges wird dann irgendwie selbstverständlich. Sogar die Buchhaltung ist nicht mehr ein Muss,  sondern ein Soll.

Und plötzlich merkt man, dass man besessen ist.

Nämlich gesund, überzeugt, in Vertrauen getränkt und liebevoll besessen. Eine Besessenheit, die einen einhüllt, wie ein Mantel aus weichem Samt.
Eine Besessenheit, die es schafft, andere zu verzaubern.
Nämlich eine Besessenheit, die sie zur ihrem Wohl und dem Wohle anderer führt. Eine Besessenheit, die nicht wertet und für die nichts zu verrückt, sondern echt und wahr ist.

Ich liebe es besessen zu sein, denn ohne sie, mit dem durch sie geschenkten Glauben, dem Vertrauen und der Überzeugung hätte ich nie und nimmer durchgehalten.

Wenn du etwas wirklich willst und egal für wie verrückt du es zu Beginn noch selber hältst, sei gesund und liebevoll davon besessen und nichts und niemand wird dich aufhalten. Nicht einmal du selbst.

Petra Krejci,

www.petra-krejci.com

Coaching mit Esel

++++++

Gefällt mir 57 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan