Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Osteopathie: Die Kunst der sanften Heilung – so kann sie dir helfen

Wie du mit Osteopathie für dich und deine Lieben körperliche und seelische Beschwerden lindern kannst, erklärt dir in diesem Gastbeitrag Osteopath, Heilpraktiker und Coach Stefan Rieth.

+++++

Das neue Jahr ist erst einige Tage alt. Dennoch haben mich persönlich die Tiden, das Auf und Ab des Lebens bereits ordentlich durchgeschüttelt wie bei der sich ankündigenden Wetter-Schnee-Sturm-Front. Wie bleibst du in stürmischer See seelisch UND körperlich auf Kurs?

Im folgenden Artikel möchte ich dir meine Passion, meine Herzensangelegenheit und zugleich meine Arbeit vorstellen, die mir und meinen Patienten auf integrale Weise hilft, immer häufiger auf der Welle zu reiten anstatt durch die Waschmaschine gedreht zu werden…

„Gesundheit zu finden ist Aufgabe des Arztes, Krankheit kann jeder finden.“ A.T. Still

Als Osteopathen behandeln wir Menschen als Ganzes und – anders als die heutige Schulmedizin – keine Krankheitsbilder. Jeden Menschen, jeden Patienten sehen wir als einzigartiges Individuum, dem wir helfen, vollständig geheilt zu werden, solange keine Gewebestruktur zerstört ist.

Im Folgenden verrate ich dir mehr über die speziellen Ansätze des Osteopathen, damit du beurteilen kannst, ob Osteopathie ein Weg für dich sein kann auf deiner perfekten Welle…

Wie Osteopathie die ideale Gesundheitsvorsorge bei integraler Lebensweise sein kann…

Oberstes Ziel einer osteopathischen Behandlung ist es, eine veränderte, fehlgeleitete Funktion zu verbessern, sei es des Bewegungsapparates, der Gelenke, Muskeln, myofasziale Strukturen, Organe und der damit verbundenen Gefäß-, Lymph-und Nervenbahnen. Osteopathie als Behandlungsmethode verschmilzt so mit dem modernen wissenschaftlichen medizinischen Wissensstand.

„Nicht den Kranken zu heilen ist die Pflicht des Maschinisten, sondern einen Teil des ganzen Systems so anzupassen, dass die Lebensflüsse fließen und die ausgetrockneten Felder bewässern können.“ A.T. Still

Wie Osteopathie wirkt und sich anfühlt…

Im Laufe oder im Nachgang der Behandlung sind viele Patienten, die zum ersten Mal in Kontakt mit Osteopathie kommen von den minimalen Impulsen der Behandlung überrascht.  Viele verspüren ein reines „Handauflegen“, die feinen aber sehr zielgerichteten Bewegungen werden gar nicht wahrgenommen. Umso erstaunter sind diese Patienten, wenn durch die Anregung der körpereigenen Heilungskräfte in den ersten Tagen auf einmal eine Zunahme der Beschwerden zu beobachten ist.

Diesen möglichen Erstverschlimmerungseffekt kennst du vielleicht aus der Homöopathie? Und während der kommenden Tage laufen selbständig in deinem Wunderwerk Körper Anpassungsprozesse ab. So kommt es sehr rasch zu Verbesserung der Beschwerden. Und: Jeder Patient erlebt eine individuelle Reaktion seines Körpers. Nach der ersten Behandlung ist es wichtig, deinem Körper über eine bestimmte Zeit Ruhe zu gönnen um die Eigenregulation nicht zu behindern.

„Osteopathie ist eine Gelegenheit, den leidenden Menschen in dieser Welt durch die sehr demütigende Erfahrung zu dienen, die “Größe der Himmel” kennenzulernen, wie Dr. Still beschrieben hat. Wenn man in dieser Arbeit wächst, wird sich alles langsam ändern, bis die Wahrheit den Wunsch erweckt, ohne Ziele zu dienen.“ James Jealous

Wie Osteopathie speziell Frauen helfen kann

compassioner_osteopathie_schwangerBei Frauen sind spezielle Gründe zu berücksichtigen, durch die die Selbstheilungsfähigkeit des weiblichen Körpers an seine Grenzen geführt werden kann.

Beschwerden in der Schwangerschaft z.B. können eine eigentlich unbeschwerte und erwartungsfrohe Zeit überschatten. Zum Schutz des ungeborenen Kindes sind Medikamente und andere konservative Methoden häufig nicht einsetzbar, um Schmerzen und Beschwerden zu lindern. Hier bietet die Osteopathie eine mögliche Alternative in der Begleitung der Schwangeren.

Schwangere Frauen profitieren erfahrungsgemäß häufig von Osteopathie bei:

  • Rückenschmerzen
  • Schambeinschmerzen
  • Verspannungen
  • Rücken- und Beckenschmerzen (Ischias)
  • Sodbrennen, Verstopfung, Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Fehlpositionen des Kindes
  • “Drehen” des Kindes für die Entbindung
  • Vorbereitung einer möglichst entspannten Geburt

Um nach der Entbindung möglichst zeitnah belastbar zu werden, kann die osteopathische Nachbehandlung der Mutter sinnvoll sein. Mechanische Blockierungen können gelöst, Verklebungen der Bauch- und Beckenorgane aus Schwangerschaft und Entbindung können sanft mobilisiert werden, z.B. bei:

  • Stillproblemen
  • Kaiserschnitt-, Dammschnitt/riss-Narben
  • Rückenbeschwerden
  • Kreuzbein-, Steißbein-, Sitzbeinschmerzen
  • Senkungsbeschwerden, Blasenstörungen
  • erneutem Kinderwunsch

“Ich glaube, dass die menschliche Maschine die Apotheke Gottes ist und alle Heilungen der Natur in ihrem Körper zu finden sind.” – A.T. Still

Osteopathie und das „starke“ Geschlecht

Sind wir mal ehrlich, wir Männer sind in Bezug auf Stressmanagement oft im Nachteil. Familiäre und berufliche Konfliktsituationen führen bei uns viel häufiger zu Stress-Symptomen. In Folge dessen sind wir öfter belastet mit einer höheren Gewebespannung und Muskeltonus. Hieraus können Fehlstellungen, Ungleichgewichte und Flüssigkeitsstauungen mit einer Verschlechterung der Zellernährung einhergehen.

Frauen können dagegen oft auf einen deutlich pragmatischeren, problembezogeneren Ansatz zurückgreifen, um Stress-Situationen entspannter zu meistern. Aber – Ehre wem Ehre gebührt – auch bei uns Männern lässt sich eine vermehrte Hinwendung zum eigenen Körper beobachten.

Während bei Frauen häufiger unter Schulter-Nacken-Beschwerden leiden, sind wir Männer anfälliger für Beschwerden der Lendenwirbelsäule. Haben wir nicht als Mann oft gelernt, auftretende Beschwerden durch andere Tätigkeiten zu unterdrücken oder zu kompensieren?

Osteopathie wäre da für viele Männer ein gangbarer Weg um an die Wurzeln ihrer Beschwerden zu kommen. So kannst du als Mann einen Osteopathen aufsuchen:

  • zur Diagnose von Schmerzen und deren Ursachen im Organismus
  • zur Schmerztherapie bei Wirbelsäulenbeschwerden und Rückenschmerzen
  • Schulterverspannungen, verspannter Nacken
  • zur Verbesserung von Entzündungen und Schmerzen
  • zur Linderung von Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus
  • zur Hilfe bei Verdauungsbeschwerden
  • und vieles mehr…

„Ich sage den Kindern: DU bist derjenige der die Heilung vollbringt, nicht ich. Ich öffne nur die Tür und lasse es geschehen“ – Dr. Viola M. Frymann 

Wie Osteopathie Kindern und Säuglingen helfen kann

compassioner_kleinkinderKinderosteopathie kann auf sanfte, schmerzlose Art eine normale und gesunde Entwicklung von Kindern, Kleinkindern und Säuglingen fördern. Blockierungen und Bewegungseinschränkungen aus Mutterleib, Geburtsvorgang, Stürzen, Unfällen etc. können auf sanfte Art befreit werden. Die kleinen Patienten können sich entspannter und gelöster entwickeln. Blockierungen und bindegewebige Bewegungseinschränkungen aus dem Mutterleib oder durch einen anstrengenden oder unbequemen Geburtsvorgang können Säuglinge beim “Eingewöhnen” in diesem Leben über Gebühr beschäftigen. Hierdurch können bei dem neuen Familienmitglied Unruhe, Verdauungsstörungen, Schlafprobleme und andere “Anpassungsstörungen” entstehen. Hier kann die Osteopathie für Babies und Säuglinge Linderung und Abhilfe schaffen. Auch “Traumata” mechanischer (Saugglocke, Äußere Wendung) oder emotionaler Art (Stress, Sorge, Angst) aus dem Mutterleib oder bei der Geburt werden durch die Osteopathie für das Baby auf sanfte und schmerzfreie Art gelöst. Die kleinen Patienten können sich  bei der Behandlung häufig zum ersten Male richtig entspannen und während der Behandlung einschlafen.

Anbei einige mögliche Gründe um einen auf Babies und Säuglinge spezialisierten Osteopathen aufzusuchen:

  • “Schreikinder”
  • “Speikinder”
  • Vorzugshaltungen
  • KISS-Syndrom
  • Kopfdeformitäten
  • Schiefhals
  • “3-Monats-Koliken”
  • Verdauungsstörungen
  • Blähungen
  • Reflux
  • Verstopfung
  • Schlafstörungen
  • Allgemeine Unruhe
  • Entwicklungsverzögerungen
  • und vieles mehr

Osteopathen, die sich wie beschrieben dem integralen Ansatz der Osteopathie, der Salutogenese verschrieben haben, findest du über die Seiten der Berufsverbände:

http://www.hpo-osteopathie.de

http://bv-osteopathie.de

http://www.osteopathie.de

 

Dein Stefan Rieth

www.star-therapie.de

 

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

8 Tipps, um unruhige Zeiten mit Kindern zu meistern

 

Gefällt mir 112 Personen gefällt das

Diskussion

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 

 

fan

Pin It on Pinterest

Share This