Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

parts-party

Parts Party – eine Party für alle deine inneren Teile

Heute möchte ich dir von meiner letzten Party berichten, zu der ich nicht etwa Freunde und Bekannte eingeladen habe, sondern lediglich meine inneren Teile. Was so eine „Parts Party“, also Teile-Party, bringt, wenn keine echten Gäste da sind? Eine ganze Menge!

Deine inneren Teile und wie sie sich unterscheiden

Wir sind äußerst facettenreich; in uns leben viele verschiedene Persönlichkeitsanteile. Und wenn man all diese inneren Teile zum Abendessen einlüde, käme eine erkleckliche Anzahl Gäste unterschiedlichen Alters zusammen.

Unter den vielen Gästen kommt die weise Alte, die wir einmal sein werden, neben dem gestrengen vierzigjährigen Oberlehrer zu sitzen, der seinerseits ein Schattenkind an seiner Seite hat, das ihn etwas verängstigt anschaut. Das Sonnenkind krabbelt unter dem Tisch herum und macht sich einen Spaß daraus, die Schuhbändel der Gäste zu lösen. Man kann sich das ganz bildlich vorstellen: Nachdem sich die erste vornehme Zurückhaltung gelegt hat, steigt der Geräuschpegel. Es gibt lautes Geschnatter und hier und da fallen die Gläser um. Das Schattenkind jammert, weil ihm das Essen nicht schmeckt. Der genervte Teenager macht sich, als gerade keiner hinguckt, über den Schnaps her. Hoffentlich passt jemand auf, dass die schönen brennenden Kerzenleuchter im Eifer des Gefechts nicht umgeworfen werden.

parts-party

Kommen alle inneren Teile zusammen, ist für viel Gesprächsstoff gesorgt

 Der Grund für meine Parts Party

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, weswegen ich meine inneren Teile eingeladen habe? Ich habe mir zum Ziel gesetzt, wieder häufiger Sport zu machen. Ich erhoffe mir, dass ich mein Ziel leichter erreiche, wenn ich all meine Teile einbeziehe.

Die Idee, dass es heilsam ist, die verschiedenen Persönlichkeitsanteile zusammenzubringen, stammt übrigens nicht von mir, sondern ursprünglich von der Familientherapeutin Virginia Satir. Sie hat die Parts Party als Aufstellungsarbeit durchgeführt.

Viele verschiedene Meinungen

Lasse ich alle meine Teile ungeordnet aufeinander los, entsteht Chaos, denn jeder innere Teil tickt anders und will, dass seine Stimme gehört wird. Das Schattenkind hat Angst, dass es zu unsportlich ist. Der Oberlehrer hat schon einen Plan in der Tasche: „Das muss man direkt richtig angehen. Fünfmal die Woche Joggen.“ Die weise Alte ist da anderer Meinung: „Stress dich nicht Liebes, vertraue dem Fluss des Lebens.“ Das Sonnenkind möchte keinesfalls joggen: „Langweilig!“ Und der Teenager hat sich verkrümelt: „Keinen Bock auf euch.“ Da braucht es eine ordnende Hand, einen Zeremonienmeister, der von allen akzeptiert wird und dafür sorgt, dass die Teile-Party nicht aus dem Ruder läuft. Wer könnte das sein?

Die Liebe führt alle zusammen

Am besten wäre eine liebende Instanz, die alle Teile akzeptiert und weiß: Jeder Teil möchte letztlich Gutes für mich bewirken. Nur die bedingungslose Liebe kann ALLE Teile halten und umarmen. Im Englischen spricht man von loving presence – zu Deutsch: liebendes Gewahrsein. Dieses liebende Gewahrsein, die bedingungslose Liebe, ist der ideale Gastgeber für die Teile-Party, weil sich jeder willkommen und angenommen fühlt.

parts-party

Die Liebe ist der perfekte Gastgeber, denn sie heißt alle Teile mit einer Umarmung willkommen

Wie auch du deine Persönlichkeitsanteile zusammenführen kannst

Wenn du möchtest, kannst du deine Teile ebenfalls in deiner Vorstellung, in einer Art Trance, zusammenbringen. Und das geht so:

  1. Suche dir einen Platz, an dem du ungestört bist und an dem du es dir gemütlich machen kannst. Vielleicht willst du deine Teile einladen, bevor du abends einschläfst? Atme ruhig ein und aus. Lass die Gedanken ziehen und alle Spannung von dir abfallen.
  2. In diesem entspannten Zustand finde einen Zugang zur bedingungslosen Liebe, zur loving presence. Das ist manchmal nicht ganz so einfach. Deshalb stell dir vor, dass dir – vom göttlichen Universum, der Quelle, Gott – unendlich viel Liebe geschenkt wird – ein wärmendes Licht, das durch dich durchfließt. Spüre, wie die Liebe mehr und mehr fließen darf. Und wenn du den Zustand des liebevollen Gewahrseins erreicht hast, lass die bedingungslose Liebe zum Gastgeber der Teile-Party werden.
  3. Denke noch einmal an dein Ziel und lade alle Teile ein, die bei diesem Ziel mitsprechen wollen. Lass dich überraschen, wer kommt. Kindliche, jugendliche oder erwachsene Anteile? Der liebevolle Gastgeber begrüßt jeden herzlich. „Schön, dass du da bist.“
  4. Dein Gastgeber leitet nun eine kleine Vorstellungsrunde ein. Jeder Teil sagt, wer er ist, warum er da ist und was er Gutes für dich bewirken möchte. Jeder wird angehört.
  5. Der Gastgeber erläutert noch einmal, worum es geht: „WIE können wir gemeinsam das Ziel erreichen?“
  6. Dann fangen die Verhandlungen an. Verschiedene Gruppierungen und Kooperationen sind denkbar. Zum Beispiel: Die Sportbefürworter und die Sportgegner. Die Atmosphäre des liebevollen Angenommenseins ermöglicht, was sonst nicht möglich scheint: Die Kopfbewohner arbeiten zusammen und haben kreative Einfälle, wie das Ziel erreicht UND Anliegen eines jeden Teils berücksichtigt wird.
  7. Sei gespannt darauf, welche Lösungsideen entstehen. Vielleicht sind sie ganz konkret, sodass du sofort weißt, was du tun kannst. Vielleicht wirst du erst in den nächsten Tagen wissen, wie es weitergeht.
  8. Solltest du dabei einschlafen, macht das nichts. Der Prozess läuft im Unbewussten weiter. Bleibst du wach, kann der warmherzige Gastgeber zum Schluss allen Persönlichkeitsanteilen für die Mitarbeit danken und auf Wiedersehen sagen.
parts-party

Auch das gehört zu einer guten Party dazu: Am Ende bedankt man sich bei seinen Gästen fürs Kommen

 

Übrigens: Meine Parts Party ist zu dem Schluss gekommen, dass ich mit einem „Sportmix“ am besten fahre. Von allem etwas: Zumba, Treppensteigen, Yoga und ab und zu mal Laufen. Gerade habe ich damit angefangen.

 

Weitere Übungen und Hintergründe zu den unterschiedlichen Persönlichkeitsanteilen findest du in meinen Büchern „Das Sonnenkind-Prinzip“ und Nestwärme, die Flügel verleiht (zusammen mit Stefanie Stahl).

Alles Liebe

eure Julia Tomuschat

www.sonnenkindprinzip.de

Weitere Artikel von Julia findest du in ihrem Autorenprofil.

Gefällt mir 32 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen: 4,33 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan