Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Titel-Glaubenssaetze

Raus aus den negativen Gedanken – wie du hinderliche Glaubenssätze auflöst

Die Beschäftigung mit den eigenen Glaubenssätzen – du kommst nicht drum herum, dich mit ihnen zu beschäftigen, wenn du dein Leben weiter in Einklang mit deiner wahren Natur bringen möchtest.

Denn sie sind es, die uns oft davon abhalten, das zu verwirklichen, was wir wirklich wollen.

Vielleicht kennst du einen der folgenden Glaubenssätze aus deinem eigenen Leben, der sich auf die Themen Beziehungen, beruflicher und finanzieller Erfolg, deinen Körper oder weitere Felder anwenden lässt:

– Ich kann das nicht

– Ich darf das nicht

– Ich bin dafür nicht gut/schön/stark/… genug

– Ich verdiene das nicht…etc.

GlaubenssaetzenDiese Sätze kommen in vielen verschiedenen Gewändern daher und haben die Power unser Lebensglück auf ziemlich perfide Weise zu sabotieren. Sie haben sich oftmals wie kleine Geschwüre in unserem Geist eingenistet und stehen so manches Mal unserer wahren Bestimmung diametral entgegengesetzt.

Was ist real an deinen Glaubenssätzen?

Die Crux an der Geschichte: Unsere Glaubensätze fühlen sich oftmals sehr real an. Absolut. Fast schon in Stein gemeißelt.

Ein spannender Begriff in diesem Zusammenhang, mit dem ich mich in der letzten Zeit viel beschäftigt habe, ist der Begriff der „Trance“.

Wir verbinden damit eher den Zustand zwischen Schlaf- und Wachheit, das tiefe Wegträumen, in das wir vielleicht durch den Zustand einer tiefen Meditation oder durch eine Hypnose kommen. Gleichzeitig ist es ein superspannender Ansatz, den Begriff „Trance“ einmal komplett neu zu denken.

Jeder Gedanken ist eine Trance-Induktion

Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn du einmal jeden deiner Gedanken gewissermaßen als eine Trance ansiehst?

glaubenssaetze-gedankenAls etwas nicht Absolutes, sondern etwas Wandelbares.

Als etwas, was du irgendwann mal akquiriert hast, beispielsweise durch deine Erziehung, durch gesellschaftliche Konventionen, durch das Verhalten deiner Vorbilder oder durch deine eigenen Erfahrungen.

Das einzige Absolute bis du als Betrachter mit deinem Bewusstsein – aber deine Gedanken sind nur ein kleiner Teil von dir.

Und dann folgt die alles entscheidende Frage:

Welcher Gedanke hilft mir glücklich zu sein und welcher nicht?

Aber wie können wir unsere Trance ändern?

Wenn diese Sätze irgendwann mal zu uns gekommen sind, impliziert das gleichermaßen, dass sie nicht dauerhaft zu uns gehören müssen, sondern dass wir die Chance haben (und zwar in jedem einzelnen Moment), diese Denkmuster zu verändern.

Hin zu positiven Denkansätzen, hin zu Gedanken, die mit unserem Higher Self (das uns niemals kleinhalten würde) im Einklang sind.

Das kann sogar ganz automatisch passieren. Ich glaube daran, dass es immer wieder Momente gibt, in denen das Leben uns gewissermaßen küsst, also Momente, in denen das Leben uns dabei hilft, neue Dinge zu erkennen, alte Muster klarer zu sehen etc.

Glaubenssaetze-denkmuster-besinnungDas kann in Extremsituationen geschehen oder vielleicht in einem seltenen Moment der Ruhe und Besinnlichkeit.

Gleichzeitig gibt es aber auch Möglichkeiten, wie du selber deinen Glaubensätzen auf die Schliche kommen kannst.

Eines ist klar: Es gehört auf jeden Fall ein hohes Maß an Bewusstsein dazu.

So kannst du deine Glaubenssätze auflösen

  1. Schule deine Achtsamkeit

Daher ist mein erster Tipp: Trainiere deine Achtsamkeit. Das hilft in allen Lebenslagen, aber vor allem hilft es uns, unsere Gedanken besser wahrzunehmen, um im nächsten Schritt dafür zu sorgen, dass wir immer mehr Herr oder Herrin unser Gedanken werden. Anstatt ein Spielball der selbigen zu sein.

Du kannst das beispielsweise durch täglich Meditation tun, in der du deine Gedanken einfach nur beobachtest, oder dadurch, dass du dich jeden Tag einfach mal für ein paar Minuten hinsetzt und aufschreibst, was du so alles denkst.

Meistens wird uns dann erst bewusst, wie viele negative Glaubenssätze wir eigentlich akquiriert haben. Wenn dir das erstmal gelingt, gibt es tolle Techniken wir etwa THE WORK, um aus der Negativität ins Positive zu wechseln.

  1. Techniken anwenden, um sich mit dem Higher Self zu verbinden.

Zu diesem Thema gibt es schon einen Artikel von mir in dieser Reihe. Hier findest du einige Tipps.

glaubenssaetze-Hauke-PriggeIch wünsche dir ganz viel Freude dabei!

Dein Hauke

www.haukeprigge.de

facebook.com/prigge.hauke/

hello@haukeprigge.de


Hier findest du Menschen, die auch ein waches, wahres und authentisches Leben führen wollen:

humantrust

Gefällt mir 23 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen: 4,50 von 5)

Diskussion

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan