Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Hamsterrad-neuorientierung

6 Anzeichen dafür, dass du im Hamsterrad feststeckst – und ein sicherer Ausweg

Hamsterräder lauern überall.

Sie tarnen sich gerne hinter angeblich normaler Geschäftigkeit. Stress hat ja heute jeder. Vielleicht hast auch du immer viel zu tun, hast hohe Ansprüche an dich und dein Leben. Du misst dich an dem, was deine Freunde oder Bekannte erreicht haben und versuchst zu erfüllen, was dein Umfeld als erstrebenswert ansieht….aber

Kennst du den Spruch: „Ein Hamsterrad sieht von innen aus wie eine Karriereleiter“?

Das tückische an Hamsterrädern ist, dass du es meist nicht erkennst, wenn du drin steckst. Du zerreißt dich zwischen Job und Familie, hast Dauerstress der dir schon gar nicht mehr auffällt und bekommst wahrscheinlich noch Lob von deinem Umfeld, weil du dein Leben mit all den Herausforderungen ja ach so gut meisterst. Deine Perspektive verändert sich, all die Anspannung, der Druck, das Abgehetztsein wird zur Normalität. Wenn dein Adrenalinpegel mal nicht unter der Decke hängt, hast du das Gefühl, etwas stimmt nicht. Dabei hast du nur vergessen, wie sich ein ausgeglichenes und zufriedenes Leben anfühlt.

Hand auf’s Herz – wie sieht es bei dir aus?

Es mag nicht leicht sein, sich einzugestehen, dass man im Hamsterrad steckt. Ich kenne das. Es ist schmerzhaft, sich vor Augen zu führen, dass man sich selbst zu einem schnuckeligen Haustierchen entwickelt hat, das sich lieber Runde für Runde in einem Plastikrad abstrampelt, statt die Welt und das Leben außerhalb des Käfigs zu entdecken. Doch dir einzugestehen, an welchem Punkt du dich im Moment wirklich befindest, ist der erste Schritt Richtung eines glücklichen, gesunden und wirklich erfolgreichen Lebens.

Sechs Anzeichen dafür, dass du im Hamsterrad steckst 

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du schon zum Hamster geworden bist, geben dir die folgenden Punkte ein bisschen Klarheit.

 1: Fremdbestimmtheit und Mangel an Eigenverantwortung für deine Lebenszeit

hamsterrad-StressFremdbestimmung ist DAS Symptom des Hamsterrads. Du reagierst nur noch auf äußere Anforderungen, statt zu agieren. Du steuerst dein Leben nicht wirklich selbst und hast auch nicht den Eindruck, dass das irgendwie möglich ist. Vielleicht ist dein Terminkalender so voll, dass du nur noch von A nach B hetzt. Oder du machst deine Termine gar nicht selbst, sie werden dir von der Assistenz, vom Chef oder von den Klavier- und Flöte-Lehrern deiner Kinder vorgegeben. Du hast nach und nach deine Verantwortung für deinen Tagesablauf und somit deine Lebenszeit abgegeben und für dich ist das normal geworden.

2: Ständige Erreichbarkeit

Du bist immer erreichbar. Dein Chef, deine Kollegen rufen dich mal schnell nach Feierabend oder am Wochenende an, um banale Dinge zu fragen (die du natürlich nicht banal findest). Dann sind da auch noch deine ganzen Freunde, die ein offenes Ohr für ihre Probleme suchen und auch immer eins bei dir finden. Es kann sein, dass du dich gut dabei fühlst. Irgendwie wichtig. Ohne dich scheint ja nichts zu laufen… Doch da muss ich dich leider enttäuschen. Es läuft auch ohne dich. Lediglich dein Hamsterrad dreht sich nicht mehr, wenn du lernst, bewusst Grenzen zu setzen.

3: Dein Körper gibt dir Signale

hamsterrad-körperDein Körper ist so unglaublich intelligent! Er meldet dir zu jeder Zeit zurück, ob du auf einem für dich förderlichen oder einem schädlichen Weg bist. Besonders Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich und Kopfschmerzen deuten darauf hin, dass du dir zu viel zumutest. Aber auch andere Symptome, wie Rückenschmerzen allgemein, Magenprobleme, Schwindel und Ohrgeräusche machen dich darauf aufmerksam, dass etwas nicht stimmt. Dein Körper möchte dich unterstützen, deine Autonomie zu wahren und DEINEN Weg zu gehen – hast du körperliche Schmerzen sind sie ein Zeichen dafür, dass du zu kräftig im Hamsterrad strampelst und dich überforderst.

4: Schuldgefühle

Du hast Schuldgefühle, weil du immer zerrissen bist zwischen Job, Freizeit, Familie. Du hast das Gefühl, du kannst es niemandem Recht machen – und vor allem nicht dir selbst. Tief in dir drinnen weißt du, dass du mit deinem Hamsterrad-Lebensstil gegen dein Inneres handelst und dich selbst belügst. Du weißt, dass du deine kostbare Lebenszeit verschwendest, willst es aber nicht wahrhaben. Du spürst, dass du dir zu viel zumutest, schiebst die vielen kleinen Signale deines Körpers und die dauernde Anspannung beiseite. Es kriechen Schuldgefühle dir selbst gegenüber aus deinem Bauch in dein Bewusstsein – meist werden sie schnell wieder verdrängt.

5: Du suchst Kurzzeit-Entspannung

hamsterrad-SaunaDa du nach einer Woche auf Hochtouren total kaputt bist, nutzt du dein Wochenende dafür, Kraft zu tanken. Du gönnst dir viel Zeit auf der Couch, vor dem Fernseher, schläfst so richtig lange aus. Vielleicht ist auch ein Saunabesuch oder eine Massage auf dem Plan. Bitte nicht falsch verstehen: All diese Dinge sind super gut und dürfen sehr gerne sein. Ja, sogar die Couch und der Fernseher haben ihre Berechtigung. Schwierig wird es dann, wenn du die Wochenenden dazu verwenden musst, dich wieder für die kommende Woche fit zu machen. Deine Freizeit ist dafür da, schöne Dinge zu tun, die dir am Herzen liegen.

Quality-Time mit deiner Familie zu verbringen, energiegeladen deinen Hobbies nachzugehen, Zeit für dich selbst zu haben. Und nicht ausschließlich zur Erholung vom Job oder für die Kompensation einer stressigen Woche. Das brauchst du nur, wenn du im Hamsterrad steckst.

6: Du fühlst dich dauerhaft müde und schwer

Stehst du morgens schon mit dem Gefühl von Müdigkeit auf oder überkommt dich im Laufe des Tages immer wieder eine bleierne Schwere? Das muss nicht unbedingt an deinem Schlaf liegen. Müdigkeit und Energielosigkeit kommen gerne auch dann auf, wenn du dich langweilst und nicht deinem Herzen folgst. Das kann dir so viel Energie rauben, dass du leicht benebelt durch deinen Tag gehst. Im Hamsterrad hast du den gleichen zähen, langweiligen und ermüdenden Tagesablauf jeden Tag (oder von Montag bis Freitag). Dabei kann das Leben so abwechslungsreich und aufregend sein! Es ist möglich, das Leben so zu gestalten, dass dein Energielevel und deine Lebensfreude stetig steigen. Besonders dadurch, dass du beginnst, mehr und mehr Dinge zu tun, die dir wirkliche Freude bereiten und dir einen Sinn geben.

Und jetzt die gute Nachricht, wenn du dich wiedererkennst:

hamsterrad-FreiheitEs gibt IMMER einen Weg raus aus dem Hamsterrad. Du kannst dich in jedem Moment entscheiden, etwas an deinem Leben zu verändern. Vielleicht kannst du im Moment noch keinen Ausweg sehen. Oder du hast noch nicht den Überblick und die Erfahrung zu sehen, dass viel mehr möglich ist in deinem Leben. Doch das liegt einzig und allein an deiner Perspektive!

 

Beginne damit, deinen Blick auf dein Leben zu verändern, deinen Horizont zu erweitern und neuen Glaube in dich und deine Kraft zu entwickeln und du wirst erkennen, dass der Sprung aus dem Hamsterrad gar nicht so schwer ist.

 

Alles Liebe,

Martina

www.projecthappiness.de

 

 

Vielleicht ist auch folgender Artikel spannend für dich:

lebensglück

Fünf Schlüssel für dein Lebensglück – Wie du herausfindest, was DICH glücklich macht

 

Gefällt mir 118 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan