Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Selbstachtung als Mann – drei Bausteine für deine Männlichkeit

„Wie finde ich einen guten Zugang zu meiner Männlichkeit? Ich kann mich als Mann gar nicht richtig spüren.“

Vielleicht stellst du dir diese Frage auch gelegentlich. Unserem Gastautoren Fabian Schneider zumindest wird diese Frage immer wieder gestellt.

Deswegen hat er in diesem Artikel drei Bausteine zusammengetragen, mit denen du deine Männlichkeit stärken kannst. Tauch ein und tanke auf!

*******************

Moderne Männer in Deutschland haben in überraschender Vielzahl ein unsicheres und diffuses Gefühl, wenn sie mit ihrer eigenen Männlichkeit konfrontiert werden.

Für mich ist dieses Thema untrennbar verbunden mit der Frage der Selbstachtung.

Oder, um es anders auszudrücken: Eine positive Beziehung zur eigenen Männlichkeit stärkt deine Selbstachtung. Eine unklare oder sogar negative Beziehung zur eigenen Männlichkeit schwächt deine Selbstachtung hingegen sehr.

Im folgenden Artikel teile ich mit dir meine Erfahrungen über die drei wichtigsten Bausteine für eine gute Beziehung zu deiner Männlichkeit.

Baustein 1: Eine geklärte Beziehung zu deinem Vater

männlichkeit-Alter, MannIch habe bewusst „geklärte Beziehung“ geschrieben, nicht „gute Beziehung“. Mache dir bewusst, dass dein Vater der erste Mann in deinem Leben war und das prägende Vorbild deiner frühen Kindheit für deine Männlichkeit ist.

Dies ist einfach eine unumstößliche Tatsache.

Denn Ablehnung deines Vaters führt indirekt zu einer Ablehnung deiner selbst. Mache dir klar, dass du dafür zu 100 % die Verantwortung trägst.

Es ist vollkommen unerheblich, welche Vorwürfe du gegenüber deinem Vater hast oder was dein Vater getan bzw. nicht getan hat. Seine Verantwortung dir gegenüber war spätestens mit Vollendung deines 18. Lebensjahres beendet. Er hat im Normalfall in seinen besten Mannesjahren einen großen Teil seiner Lebensenergie gegeben, um dich groß zu kriegen.

Das war’s. Jetzt bist du dran.

Tipp: Fokussiere dich auf die guten Eigenschaften deines Vaters.

Konzentriere dich darauf, was er Gutes für dich getan hat. Respektiere und schätze ihn als den Mann, der dir das Leben geschenkt hat. Vergib ihm alle Dinge, die er in deinen Augen falsch gemacht hat. Hör auf, ihn aus der Sicht eines verletzen Jungens zu sehen oder – noch schlimmer – aus den Augen deiner von ihm verletzten Mutter.

Noch ein Tipp: Wenn die Umstände es erlauben, verbringe Zeit mit deinem Vater.

Komme aus einer demütigen, respektvollen Haltung. Wenn das nicht geht, weil er schon gestorben ist oder das Verhältnis zwischen euch es nicht erlaubt, versuche, diese Haltung ihm gegenüber innerlich einzunehmen.

Hier gibt es ein tolles Podcastinterview mit Bestseller-Autor Björn Süfke, der u.a. das Buch "Männerseelen - Ein psychologischer Reiseführer" geschrieben hat:

Männer – was es heute heißt, ein Mann zu sein

Baustein 2: Eine gute Beziehung zu deinem Körper

männlichkeit-Mann, KörperDich in deinem Körper wohl und zu Hause zu fühlen, ist sehr förderlich für deine Selbstachtung. Oder, andersherum: Wie sollst du eine gute Beziehung zu deiner Männlichkeit haben, wenn du deinen Körper insgeheim ablehnst?

Diese Ablehnung des eigenen Körpers kann übrigens auch bei Modellathleten bestehen. „Perfekt“ aussehen zu wollen und dafür mit überhartem Training und Proteinprodukten konstant gegen die Begrenzungen des eigenen Körpers zu arbeiten, ist der falsche Ansatz.

Es geht vielmehr darum, deinen Körper bewusst wahrzunehmen und ihn wert zu schätzen.

Tipp: Achte dabei nicht so sehr auf dein Spiegelbild oder deine Idee davon, wie dein Körper sein sollte. Nimm deinen Körper eher „von innen“ wahr. Spüre die verschiedenen Bereiche deines Körpers und die Empfindungen in diesen Bereichen. Meditation ist dafür sehr gut geeignet. Insbesondere gilt das für die sogenannten „Body Scan“ Meditationen, in denen du Schritt für Schritt mit deiner Aufmerksamkeit durch deinen Körper gehst.

Übung: Aus dieser bewussten Wahrnehmung heraus wirst du mehr und mehr feststellen, was deinem Körper gut tut. Wie von selbst etablierst du dann gesunde Verhaltensweisen in deinem Leben. Höre wertschätzend auf deinen Körper und nimm immer wieder Verbindung mit ihm auf. Spüre dich als Mann in deinem Körper. Sorge dafür, dass es ihm gut geht. Und dann geh raus, und setze ihn für dich und deine Ziele ein!

Baustein 3: Eine ehrliche Beziehung zu deiner Sexualität

Kennst du folgende Verhaltensweisen von dir oder von Freunden und Bekannten in dieser oder einer ähnlichen Form?

  • Man(n) prahlt bei Freunden oder Kollegen über seine sexuellen Großtaten, die in Wahrheit auf diese Weise nicht stattgefunden haben.
  • Man(n) versteckt sein sexuelles Interesse als „netter Mann“ in einer „Freundschaft“ gegenüber einer Frau.
  • Man(n) redet in einer langjährigen Partnerschaft nicht mit seiner Partnerin über seine Bedürfnisse (und lebt diese anderweitig aus).

Es lassen sich leicht noch weitere Beispiele finden. Viele Männer sind einfach unehrlich, wenn es um ihre Sexualität geht. Die Gründe für dieses Verhaltensmuster sind sicherlich vielschichtig, sollen aber an dieser Stelle nicht weiter beleuchtet werden. Denn hier geht es um den folgenden Punkt:

Unehrlichkeit in Bezug auf deine Sexualität ist sehr kontraproduktiv für deine Selbstachtung.

Männlichkeit, Mann, SexLehne deine Sexualität nicht ab, sondern sei stolz auf sie. Mache dir selbst klar, was du in diesem Lebensabschnitt möchtest. Finde klare Werte für dich, wie du deine Sexualität jetzt leben möchtest. Dein Verhältnis zu Treue in einer Partnerschaft ist hier ein wichtiger Faktor, aber es gibt weitere. Sei mutig und lebe diese Werte.

Und vor allem, sei ehrlich! Ehrlich dir selber gegenüber und ehrlich allen anderen gegenüber. Sei insbesondere ehrlich gegenüber deinen (potentiellen) Sexualpartnerinnen. Lebe diese Ehrlichkeit in allen Phasen eures Aufeinandertreffens, vom ersten Ansprechen bis zur festen Beziehung.

Fazit: Es gibt (vielleicht) viel zu tun, fang an!

Jeder der drei genannten Bausteine ist für sich komplex und vielschichtig. An dieser Stelle geht es darum, hinzuschauen. Wenn bei dir in allen diesen drei Punkten alles in Ordnung ist, hervorragend! Du hast dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine gute Selbstachtung und einen guten Bezug zu deiner Männlichkeit.

Falls du für dich in einem der Punkte Verbesserungsbedarf siehst, gibt es nur einen Rat: Fang an! Es gibt genug Möglichkeiten, sich mit diesen Lebensthemen offen und ehrlich auseinanderzusetzen. Angefangen von Literatur und Internetquellen über Männergruppen und -seminare bis hin zu persönlichem Coaching.

Es ist höchste Zeit für klare, wache Männer mit einer guten Selbstachtung und einer guten Beziehung zu ihrer Männlichkeit.

Geh dafür, Mann!

Fabian Edzard Schneider

Über den Autoren

Fabian Edzard Schneider ist als Diplom-Pädagoge in der beruflichen Aus- und Weiterbildung tätig. Er ist erfahrener Leiter von Männerevents, Meditations- und Selbstmanagementworkshops. Seine Events, Gruppen, Workshops und Seminare sind geprägt von seiner empathischen und gleichzeitig direkten und bodenständigen Art sowie seiner Vorliebe für aktive Meditation und soziale Prozesse. Fabian ist Veranstalter des MenEncounter, einem intensiven, zweitägigen Männerevent.

Webseite – www.gelber-himmel.de

Zum Event MenEncounter:

Der MenEncounter geht in die zweite Runde! In diesem tiefgehenden Männer-Workshop beschäftigst du dich mit dem, was dich als Mann ausmacht– deinen Rollen im Leben, deinem Selbst- und Fremdbild und deinem Lebensgefühl. Auf dieser Basis ermitteln wir, welche Lebensziele bei dir jetzt konkret dran sind, gehen erste Schritte zu deren Verwirklichung und finden deine Kraftquellen.

Für diesen intensiven Prozess bauen wir in einem geschützten Raum eine ganz eigene Gruppenenergie auf. Eine Energie, die von männlicher Ehrlichkeit und Brüderlichkeit geprägt ist, vergleichbar mit dem guten Teamspirit einer Sportmannschaft. Dabei werden wir im Vergleich zu anderen Workshops eher wenig reden, dafür mehr spüren. Auf diese Weise erhältst du mehr Klarheit und eine neue Ausrichtung für dein Leben und – wie von selbst – neue Kontakte und Männerfreundschaften.

 

Weitere Infos und Buchung unter https://veitlindau.com/event/menencounter-2/

 

Save the Date! MenEncounter II
Freitag, 01.02.19, 18:00 Uhr bis Sonntag, 03.02.19, 15:00 Uhr.
Parimal Gut Hübenthal bei Göttingen

Mit vielen spannenden Männern, Frauen, “Zauberwesen” kommst du hier in Austausch 🙂

Gefällt mir 135 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan