Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Suche nach der finanziellen Absicherung – wie du das leicht angehst

Machst du dir auch manchmal Gedanken um die Optimierung deiner finanziellen Absicherung?

Es gibt Themen, die mir immer wieder wegrutschen, die ich einfach nicht zu fassen kriege. Umso häufiger denke ich über sie nach, weil ich glaube, eine Lösung dafür finden zu müssen. Zum Beispiel das Thema Rentenvorsorge. Ich hätte natürlich gern eine bestimmte Summe Geld, wenn ich alt bin.

Das ist die Frage Nr.1 und ich kann sie nicht beantworten. Vielleicht sterbe ich ja auch rechtzeitig, oder vielleicht überraschend? Kommt ja vor. In diesem Fall bräuchte ich mir zum jetzigen Zeitpunkt gar keine Gedanken um eine Rente zu machen. Das wäre natürlich schön, aber früher sterben will ich deshalb auch wieder nicht.

Wie viel werde ich denn brauchen, ist die Frage Nr. 2, und auch die kann ich von hier aus nicht beantworten. Je angestrengter ich nach finanzieller Sicherheit suche, um so unsicherer fühle ich mich. Es ist wirklich gut von mir gemeint, sieht nach Vorsorge und zukünftigem Komfort aus, ist aber enorm stressig.

Jedes Mal, wenn ich wieder ohne Lösung aus so einem Gedankenprozess herauskomme, bin ich entmutigt. Und weil ich das nicht will, schiebe ich das Thema auf später. Und dann wieder auf später und wieder auf später. Wenn das Thema gerade nicht in meinem Kopf herumspukt, hab ich kein Problem. Leider ist es aber nur in den Hintergrund gerückt und wenn ich mir schicke Stiefel kaufen will oder eine Mitteilung der BfA im Briefkasten liegt, ist es wieder da.

Kann ich mir denn hundertprozentig sicher sein, dass ich eine Lösung finden muss?

finanliellen-absicherungWährend ich auf Antworten warte, steigt die Frage in mir auf: Hab ich denn am Anfang meines Lebens einen Finanzplan gehabt? Ich habe mit 200 Ostmark Stipendium begonnen, schon da musste ich was dazuverdienen, wenn ich nicht nur Wasser trinken und trockenes Brot essen wollte. Das ist durchaus vorgekommen, wenn das Geld nicht reichte.

Nach dem Schauspielstudium hab ich gedacht, ich werde bis zum sechzigsten Lebensjahr ein Gehalt vom Theater bekommen und daran wird sich nahtlos die Rente anschließen. Mit dem Fall der Mauer und meinem Weggang vom Theater hatte sich das erledigt. Ein paar Jahre lang hab ich diesbezüglich gar nichts gedacht.

Nach der Wende fühlte sich alles unsicher an. 1994 kam ich nach Deutschland zurück, ging zum Fernsehen und dachte wieder, das würde nun auf ewig so weitergehen. Als viel beschäftigte Schauspielerin beim Fernsehen hätte ich die 20.000 Euro pro Jahr ohne Probleme weglegen können. Es ging aber nicht so weiter. Wann immer ich versucht habe, etwas festzuhalten, sei es die Fernsehkarriere oder ein finanzieller Standard, war die Folge Leid.

Mit der Suche nach Sicherheit habe ich mir stets eher Unsicherheit eingehandelt. Denn ich suchte nach etwas, was nicht existiert. Vielleicht sieht eine Beziehung oder eine Geldanlage eine Zeit lang sicher aus. Aber kaum drehe ich mich um, kann alles anders sein.

Für mich ist wahr: Ich hab keine Ahnung was kommt. Es ist unmöglich, das vorher zu sagen. Nicht nur in meinem kleinen Privatbereich. Keiner weiß, was mit den Geldmärkten geschehen wird, durch welche Krisen wir noch müssen und was die Politik dann entscheiden wird.

Es gibt keine Sicherheiten. Und zwar für niemanden.

Worauf kann ich denn dann bauen?

Ich habe mich entschieden, auf die Dinge zu bauen, die mir keine Krise wegnehmen kann. Mit einem leichten, freien Geist brauche ich mich nirgendwo festhalten. Mit einem freien Geist kann ich mich in die bestehenden Unsicherheiten hinein entspannen und das Leben genießen. Ich meine: richtig genießen, nicht nur ertragen.

Unabhängig davon, ob ich Geld habe oder nicht, ob ich gesund bin oder krank, ob ich im Exil wohne oder zu Haus, ob andere mich lieben oder hassen – mein Leben wird schön sein, interessant, abwechslungsreich und lebenswert.

Deine Ina

www.inarudolph.de

Ina Rudolph – Expertin für THE WORK

 


Vielleicht interessiert dich auch dieser Artikel:

vorschau-finanziellen-absicherung

Stressige Glaubenssätze auflösen – so kannst du deine Gedanken klären

Gefällt mir 144 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan