Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

urvertrauen-titel

Urvertrauen und was es bewirken kann

Einige Tage vor Weihnachten 2013. Mein Mann schiebt mich im Rollstuhl durch die Tür des Sprechzimmers nach draußen.
Mir laufen Tränen über das Gesicht.
Ich bin frustriert, traurig und wütend gleichzeitig – eben hat mir der Arzt ganz selbstverständlich und emotionslos mitgeteilt, dass er mich nicht operieren wird.
Der Traum ist vorbei. Diese Klinik war unsere letzte Hoffnung. Seit einem halben Jahr sind wir mit den Ärzten dort in Kontakt und wurden immer wieder auf den heutigen Tag vertröstet.

Und nun das?

Die anderen Ärzte und Kliniken hier in der Schweiz hatten schon vorher abgelehnt mich zu operieren. Ich werde nie wieder laufen können, meine Knie sind inoperabel kaputt. Mich erwartet ein Leben im Rollstuhl, lautet ihr Urteil.
Was nun? Dabei hatte ich 2011 meinen Ruf erhalten – eine Botschaft aus einer anderen Zeit – aus meinem Unterbewusstsein, woher auch immer. In einem meiner Artikel habe ich darüber berichtet wie ich zu meinem „Ruf“, meinem „wofür lebe ich“ bekam.
War alles was mein Mann und ich seitdem erlebt hatten umsonst gewesen?

Ja – ich war wütend! Sehr wütend! Auf mich, die Ärzte und auch auf Gott oder das Universum, wie immer du es nennen willst. Ich sage einfach Gott dazu. Und ich ging mit Gott regelrecht ins Gericht, ich beschimpfte ihn. Was sollte das alles? Erst bekomme ich die Botschaft, alles wird gut und dann das? Das war unfair!

Als meine Wut nachliess, im Gespräch und der Reflektion mit meinem Mann begriff ich endlich. Es ist eine von vielen Prüfungen, ob ich es ernst meine mit meinem Lebensauftrag. Habe Urvertrauen und es wird geschehen, war immer wieder die Botschaft, die ich bekam.

Wir führten auf der Heimfahrt ein tiefgehendes Gespräch und entschieden darauf zu vertrauen. Das hatten wir die letzten Jahre immer getan. Wir wissen ganz tief in uns, dass wir geführt werden.

Einer unserer Lehrer Neale Donald Walsch schreibt in einem seiner Bücher: «Es gibt Drei Gewahrseinsebenen: Hoffnung, Glaube und Wissen. Bei der spirituellen Meisterschaft geht es darum, von der dritten Ebene aus zu leben.»
Wir wussten und hatten es schwarz auf weiss, dass wir einen Auftrag haben. Unser Auftrag lautet andere Menschen aufzuwecken, sie zu berühren mit meiner, mit unserer Geschichte.

Unser Auftrag lautet sie daran zu erinnern, wer sie wirklich sind.

Unser Auftrag lautet uns mit unserer Geschichte zu zeigen. Wortwörtlich hiess es damals: «Die Menschen müssen sehen, um zu glauben. An eurem Beispiel werden sie sehen…. «
Das war nicht irgend etwas das wir uns in unserer Phantasie eingebildet hatten. Es war und ist unsere Realität. Wir wissen, was unsere Aufgabe ist. Diese werden wir erfüllen, da geht kein Weg dran vorbei.
Daran haben wir uns in den letzten Jahren immer orientiert.
Wie wir dahin kommen, keine Ahnung. Wir vertrauen darauf, dass alles was geschieht zu unserem besten Wohle und zum besten Wohle aller ist.

Wir glauben, dass wir in jedem einzelnen Moment unsere Zukunft kreieren. Wenn dort geschrieben steht, dass es meine Aufgabe ist Seminare zu geben, dann ist das so. Punkt.
Wir sind fest im Vertrauen, dass uns alles was wir bis jetzt erleben und erfahren durften genau dorthin führt. Mein Lebensweg diente sozusagen als Ausbildung. Es ist, wie wenn man einen Film ansieht, der mit «es war einmal beginnt…»
Das ist zusammengefasst die Quintessenz des Gespräches, das mein Mann und ich während unserer Heimfahrt im Auto führten. Ja im Auto führen wir die schönsten Gespräche – ich liebe es.

Um es kurz zu machen. Wir beschlossen im Vertrauen und in der Gewissheit zu bleiben, dass alles gut werden würde…

Anfang Januar 2014 bekam ich die Zusage eines Arztes, der es vor 2 Jahren auch abgelehnt hatte mich zu operieren. Ende März 2014 bin ich die ersten Schritte gelaufen. Ich gehe immer noch mit Stöcken oder Rollator – aber ich KANN wieder laufen. Niemand hat mir versprochen, dass ich einen Marathon laufen werde.

urvertrauenDieses Urvertrauen begleitet mich mein Leben lang. Es wurde mir als Kind vermittelt.

«Wenn du meinst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her» ist einer der Lieblingssprüche meiner Mutter, den sie uns immer und immer wieder einsuggerierte.
Dieser Spruch hat sich in meinem Leben bisher immer als wahr erwiesen. Es gibt da etwas höheres, was uns führt und beschützt – wenn wir darauf vertrauen und in der Liebe und Dankbarkeit sind.

Sobald wir anfangen zu zweifeln, zu hadern und dagegen zu kämpfen wird alles schwer und zäh. Wir sind ohnmächtig und hilflos.

In meiner täglichen Arbeit erlebe ich immer wieder, dass viele Menschen dieses Urvertrauen verloren haben.
Meist wird dieses Vertrauen schon in der Kindheit erschüttert und verloren. Die Bedürfnisse des Kindes wurden vernachlässigt und das Kind wurde nicht wirklich gesehen.

Hast du das Urvertrauen verloren?

Ich habe eine gute Nachricht für dich. Du kannst vertrauen wieder lernen.
Grundlagen dafür sind:

  • Dein Selbstvertrauen stärken (dazu habe ich einen Artikel geschrieben – bitte verlinken)
  • Das Vertrauen in deinen Beziehungen, zu deinem Umfeld stärken
  • Das Vertrauen auf eine göttliche Ordnung stärken

Der erste Schritt zu Vertrauen ist meiner Erfahrung nach eine Entscheidungssache. Es entsteht, wenn du mit etwas, was du tust Erfolg hast und sich dieser Erfolg immer wieder reproduzieren lässt. Irgendwann weisst du einfach, dass du «es» kannst. Du vertraust.

Um Urvertrauen zu lernen und zu schaffen, können diese Grundlagen hilfreich sein:

  1. Sprecht in Beziehungen miteinander. Regelmässig und offen. Mein Mann und ich haben seit 20 Jahren das Ritual uns jeden Tag auszutauschen und mitzuteilen wie es uns geht. Einer redet, der andere hört nur zu. Ohne zu bewerten oder zu urteilen. Ich möchte wissen, wie mein Mann seinen Tag erlebt hat, wie er sich fühlt und was in ihm vorgeht. Jeder hat eine Redezeit von mindestens 15 Minuten. In meinen Augen ist dieses Ritual «das» Erfolgsrezept unserer Ehe. Wir wissen voneinander wer wir sind – hinter allen Masken und Rollen, die wir vielleicht ausserhalb tragen. Und vor allen Dingen dürfen wir SEIN, wie wir sind. Ohne Bedingungen und Mängellisten. Wir haben uns vor 21 Jahren füreinander entschieden und dabei bleibt es. Und wir werden den Weg gemeinsam gehen, in der tiefen Gewissheit, dass wir zueinander geführt wurden. Wir haben eine gemeinsame Aufgabe zu erledigen. Das stellen wir beide niemals in Frage. Natürlich ist das nicht einfach, bringt Konflikte und manchmal grosse Schmerzen, aber es gibt für uns Beide keine andere Option.
  2. Authentizität und Wahrhaftigkeit – wenn ich etwas sage, meine ich es auch so und verhalte mich entsprechend. Ich kann alles erzählen- Worte sind geduldig – lasst Taten folgen.
  3. Du darfst dir und anderen Fehler eingestehen. Jeder Mensch macht Fehler. Das darf sein. Gehe ehrlich damit um und du wirst vertrauenswürdiger.
  4. Du musst nicht alles wissen und darfst ehrlich sein und zugeben, wenn du nicht weiterweisst.
  5. Lass dir Zeit. DU kannst Vertrauen nicht von einem Tag auf den anderen aufbauen.

Für die kommenden Feiertage wünsche ich dir und deinen Liebsten ganz viel Liebe, Vertrauen und Frieden. Ich wünsche mir, dass wir im Vertrauen auf ein Weihnachtswunder gemeinsam ein Feld der Liebe schaffen, das uns alle beschützt und heilt.

Ich möchte dich einladen, in diesen Tagen darüber nachzudenken in welchen Bereichen deines Lebens du schon erfahren hast, dass du geführt wirst. Schreib uns dazu gerne in den Kommentaren.

Ich wünsche dir, dass auch dir Heilung gelingt und du in einem gesunden Körper leben kannst.

Alles Liebe,

deine Ursula Maria Ruf
www.ursula-maria-ruf.de

Ein tolles Buch zu diesem Thema, welches ich dir noch ans Herz legen möchte ist: Dr. Joe Dispenza, «Werde übernatürlich»

Alle Artikel von Ursula Maria Ruf findest du hier.

———————-

humantrust

Gefällt mir 84 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan