Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

VOICE – RISING: TONUS BALANCE – Lass dich hören

Neben der Notwendigkeit, deiner Stimme Raum zu geben, zu lauschen und deinen Atem fliessen zu lassen, hast du die Möglichkeit, aktiv und kraftvoll mit deiner Stimme in der Welt zu wirken.

Mirjam Usbeck – Atem- Bewegungs- und Stimmbildung:

Bisher habe ich hier viele Inspirationen zum Lauschen und Wahrnehmen geschrieben. Um eine gute BALANCE herzustellen geht es heute mal um die andere, die aktive Seite!

Um hörbar und sichtbar zu sein brauchst du MUT – und – einen balancierten Umgang mit deinem Körper-tonus, der deine Stimme, deinen TON  und deine STIMMUNG unterstützen kann.

TONUS bezeichnet den Spannungszustand, der in der gesamten Muskulatur jedes lebendigen Organismus zu finden ist!

In körperlichen und emotionalen Ruhephasen ist der Tonus optimalerweise gleichmäßig in allen Körperbereichen verteilt.

Er erhöht sich bei Bewegung und in emotionalen oder körperlichen Erregungszuständen und sinkt bei Erschöpfung oder im Schlaf.

Der Spannungszustand deiner Skelettmuskulatur beeinflusst die Tonspannung und wirkt auch auf den Klang deiner Stimme.

Eine aktive Muskulatur unterstützt, kräftigt und verlängert deinen Ton.

Dein MUT zum hörbaren Ton kann sich parallel dazu aufbauen.

Wenn du deinen Muskel-tonus in Beinen und Becken aktivierst, können diese Muskeln deinen Rumpf balancieren und so entlasten, dass der Rumpf als freier Resonanzraum zur Verfügung steht.

An diese innere Balance zwischen Kraft und Loslassen ist deine Klangweite gekoppelt.

Du kannst deine Muskeln so trainieren, dass sie deine Stimme unterstützen. Dabei solltest du üben, die Spannung an den richtigen Stellen zu halten, um andere Bereiche so frei zu lassen, dass sie als Resonanzräume frei schwingen können.

Alleine die Muskelspannung die du zur Aufrichtung deines Körpers brauchst kann deine Stimme unterstützen.

Dabei ist die Beziehung zum Boden und zur Anziehungskraft der Erde sehr wichtig!

Du kannst dich dieser Kraft hingeben und deine aufrechte Haltung aufgeben oder du kannst ihr widerstehen und sie nutzen um deinen Tonus zu erhöhen. Die Konsequenz ist, das du gehört und gesehen wirst, sobald du in deine Kraft gehst!

Es geht auch hierbei um eine BALANCE: Einerseits darfst du dich der Erde hingeben und dich von ihr tragen lassen und gleichzeitig kannst du der Erdanziehungskraft in unterschiedlicher Weise und Dynamik widerstehen und aus ihr heraus wachsen.

Als praktische ÜBUNG schlage ich dir vor, dich auf einen Stuhl zu setzen, die Füße fest auf den Boden zu drücken und dich aus dieser Kraft des in den Boden schiebens in eine aufrechte Position „abzudrücken“.

Hast du Lust, dieses kleine Bewegungsexperiment mit deiner Stimme zu verbinden?

Du kannst für dich vergleichen, wie es sich anfühlt

1. im Sitzen

2. während des Abdrückens vom Boden

3. im Stehen

ein tiefes hoooo aus dem Bauch heraus zu tönen.

Merkst du, wie deine Aufrichtungskräfte deinen Ton beeinflussen?

Ich lade dich ein, in diesem Monat mit den Themen HINGABE & WIDERSTAND zu experimentieren!

Wenn du spezielle Frage zum Thema Stimme und Sprechen hast, beantworte ich diese gerne  im Forum in meiner Gruppe STIMMBILDUNG UND BÜHNENPRÄSENZ:  

Meine Expertenbeiträge findest du hier:

 

Gefällt mir 246 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan