Human Trust
Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

titel higher-self-konzepten

Von der Gefahr, sich in Konzepten zu verrennen

Warum Konzepte in der Persönlichkeitsentwicklung so verlockend sind, wie sie uns schaden, und wie wir einen Ausweg finden können.

Kennst du das vielleicht aus deinem Leben? Du beschäftigst dich jeden Tag mit deiner Entwicklung, liest einen Blog nach dem anderen, deine Ohren sind wund vom vielen Podcast hören und jeder Seminarleiter im Umkreis von 100 Kilometern kennt deinen Vornamen und deine Schuhgröße.

Nichtsdestotrotz hast du das Gefühl, nach anfänglicher Euphorie immer doch wieder in die alten Muster zurück zu fallen. Und dich vielleicht dann sogar noch zusätzlich darüber zu ärgern, weil du ja eigentlich viel positiver denken, viel erleuchteter sein solltest…

Umsetzen statt weiter in Konzepten suhlen

Nun, das hier ist auf einer gewissen Ebene ein weiterer Blog-Artikel. Allerdings möchte ich deinen Fokus auf ein ganz spezielles Thema legen: Die Umsetzung 😉

In meinem vorherigen Artikel habe ich darüber sinniert, was das sogenannte Higher Self ist und einige Wege aufgezeigt, wie du dich mit deiner höchsten Essenz verbinden kannst.

konzepten-mediationDas Higher Self ist wundervoll. Ich habe es als energetische Qualität bezeichnet, vielleicht auch als Raum, der dich auf dem Weg zu deiner besten Version führen kann. Sobald wir aber über das Higher Self nachdenken, sobald wir es beNENNEN, befinden wir uns immer auf der rationalen, auf der konzeptionellen Ebene.

Verstehe mich nicht falsch – ich glaube fest daran, dass Gedanken auch Energien sind. Dass Gedanken das Potenzial haben, dein Leben von Grund auf zu ändern. Dass sie vielleicht der Stein des Anstoßes sind, dein Bewusstsein auf einen bestimmten Aspekt legen und die Energie später nachzieht.

Die große Gefahr allerdings ist, auf der Ebene der Konzepte hängenzubleiben. Und das tun gerade in der spirituellen Szene eine Menge Menschen.

Schweiß und Herzblut investieren lohnt sich

Wenn das Higher Self nur ein weiteres spirituelles Konzept ist, dann wirst du nicht sonderlich weiterkommen. Spirituelle Konzepte sind neben spiritueller Arroganz („Ich bin ja schon so viel weiter als die anderen“) die wahrscheinlich größte Strickfalle der Persönlichkeitsentwicklung. Wahre energetische Arbeit, beispielsweise durch Meditation, Schattenarbeit oder echtes In-Beziehung-Treten mit anderen Menschen erfordert immer eine gewisse Art von Hingabe und oft auch Schweiß und Herzblut.

Genau hier liegt der Dackel begraben und der Vorteil von Konzepten auf der Hand. Beziehungsweise besser gesagt: Im Kopf. 

konzepten-lebenAuf der Ebene der Konzepte macht alles Sinn, klingt es schön. Und vor allem: Wirst du nicht (zumindest nicht bewusst) auf die vielen Widerstände oder unliebsame Emotionen stoßen, die auf der energetischen oder essentiellen Ebene deine Entwicklung blockieren. Das euphorisiert – aber eben nur solange, bis dir dein System das nächste Mal unmissverständlich zu verstehen gibt, wo die wahren Blockaden liegen.

Vertraue auf dich anstatt auf noch mehr Bücher

In großen Buchhandlungen staune ich immer wieder, wie viele Bücher es mittlerweile über Spiritualität und Entwicklung gibt. Gefühlt Abermillionen. Über genau diese Blockaden, über alte Indianer-Traditionen, über neue Seminarmethoden, auch über das Higher Self…

Du kannst dir das nächste Mal im Buchladen drei weitere Bücher kaufen. Oder in diesem Moment denken: „Scheiß drauf!“ – In deinem Kopf weißt du doch eh so vieles schon. Wie wichtig Selbstliebe ist, dass eine gesunde Erdung essentiell für den Energiefluss ist, etc…

Mach´s doch mal anders: Spür einfach in solche einem Moment deine Füße oder atme tief und gleichzeitig sanft in dein Herz hinein. Und dann mach das jeden Tag – für jeweils fünf Minuten. Das kann so viel effektiver sein als die nächsten 100 Euro für Bücher auszugeben.

konzepten-kommen-lassenEs klingt platt, wenn ich sage, dass alles schon in dir drin ist. Und auf der Konzept-Ebene ist es auch platt. Aber auf einer tiefen Ebene ist es so verdammt wahr. Und deswegen ist es so eklatant wichtig, von der Konzept-Ebene runterzukommen. Das gelingt aber nur, wenn du die Umsetzung wirklich ernst nimmst. Wenn du wirkliche Transformation in deinem Leben erreichen möchtest und dafür jeden Tag auf der Übungsmatte erscheinst.

Lieber mal einen Schritt zurück gehen

Das Higher Self ist die Krone der Persönlichkeitsentwicklung. Bildlich gesprochen. Und doch gibt es kein besser und kein schlechter – , kann das einen großen Satz nach vorne bedeuten. Es gibt keine Abkürzung. Wer glaubt, da mit einem einfachen Fingerschnipsen hinzugelangen, wird immer wieder zurückgeworfen – und ärgert sich oftmals dann noch darüber, wenn es noch nicht so klappt wie erhofft.

ja-konzeptenDas stärkste – und gleichzeitig bei weitem einfachste -Mantra, um sanft anzufangen, die Verbindung mit deinem Higher Self zu schaffen lautet: „JA!“ Ja zu dem, was ist. Ja zu dem, was du bist, ja zu deinen Blockaden und Verschrobenheiten. Wir haben sie alle.

Auch heute gibt es zur Unterstützung wieder einen kleinen klanglichen Appetithappen. Fühle dich herzlich eingeladen, meinem gutem Freund Ivan Sobolew und mir bei einem Ausschnitt eines kürzlichen Konzertes zu lauschen. Ivan ist ein begnadeter Pianist, und ich sorge für etwas sphärische Begleitung durch Obertongesang. Hervorragend, um den Kopf für ein paar Minuten zu entspannen und die Energie fließen zu lassen – frei von jedem Konzept…

Wie geht es dir mit der Musik und auch mit dem Artikel?

Wo in deinem Leben kannst du dich von Konzepten noch mehr verabschieden und einfach freier leben?

herzlich,

Hauke

Für Kontakt und Fragen: hauke.prigge@gmail.com

+++++

Der Autor

Hauke Prigge, geboren im Jahr 1989 am Rand der Lüneburger Heide, hat Psychologie und Marketingkommunikation in Marburg und Berlin studiert. Seitdem er darüber nachdenken kann, dass er denken kann, beschäftigt er sich mit der Frage wie er seinen Monkey-Mind bändigen kann, um immer wieder die beste Version seiner selbst zu erschaffen.

Seit fünf Jahren praktiziert er Obertongesang, u.a bei Miroslav Großer in Berlin und befindet sich parallel in der Ausbildung zum integralen Life Coach bei Veit Lindau.

https://www.facebook.com/prigge.hauke/

 


Dieser Artikel wird dich vielleicht auch inspirieren:

Integrale Lebenspraxis: Balance und Wachstum auf allen Ebenen

 

Gefällt mir 279 Personen gefällt das

Diskussion

Hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



 

 

fan

Pin It on Pinterest

Share This