Kategorien Anzeigen

Erfolg Body Arbeit Beziehungen Deine Welt Glück Seele Podcasts humantrust @Redaktion

Rituale-vor-schlafengehen

Mit diesen Abendritualen vor dem Schlafengehen stärkst du Körper & Seele

Schon vor dem Schlafengehen Kraft, Ruhe und Ausdauer tanken. Nicht nur der Schlaf selbst ist erholsam, du kannst ihn auch noch effektiver machen, wenn du dir ein paar neue Abendrituale zulegst. Hier kommen….

6 Impulse wie du deinen Schlaf und deinen gesamten Alltag verbesserst.

Damit du die dunkle Jahreszeit fit überstehst, habe ich für dich hier zusammengetragen, wie du deine Nächte nutzten kannst, um tagsüber gesund und kraftvoll zu sein.

Dass guter Schlaf und Gesundheit untrennbar verbunden sind,  haben wir dir schon in einem gesonderten Artikel gezeigt. Doch heute geht es um etwas anderes.

Damit du so richtig gut in die Tiefschlafphase kommst, in der sich dein Körper maximal erholen kann, gibt es viel mehr Tricks, als nur eine gute Matratze und den richtigen Menschen an deiner Seite.

6 Tipps für einen guten, erholsamen Schlaf

1. dehnen-vor-schlafengehenDehne dich

Völlig gleich, was du beruflich tust. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du dabei deinen Körper einseitig belastest und nur einige wenige Muskel- und Gelenkgruppen beanspruchst. Und obgleich wir uns im Schlaf rund 26 Mal umdrehen, reicht das doch längst nicht aus, um diesen Mangel zu kompensieren.

Daher möchten wir dich einladen, vor dem Schlafengehen einige Dehnübungen einlegen, die deinen gesamten Körper entspannen. Hier ein kleines Streching-Video, wie das aussehen könnte

  • Vorteil 1: Du minimierst die Einseitigkeit der täglichen Belastung. Das beugt Schmerzen vor.
  • Vorteil 2: Die Anstrengung dabei hat genau das richtige Level, um dich nicht hochzupushen (Stichwort Kreislauf), sondern dich müde zu machen.
  • Vorteil 3: Dein ganzer Körper wird herrlich entspannt. Einschlafen wird dadurch leichter. 

Du kannst diese Übungen ruhig jeden Abend machen, auch an Tagen, an denen du dich sowieso schon viel bewegt hast. Denn das Dehnen hat auch den Charakter eines Rituals – und die sind für guten Schlaf mindestens ebenso wichtig.

2. Mach braun

Nein, damit meinen wir nicht, dass du vor dem Zubettgehen eine Sonnenbank-Session einlegen solltest. Wir zielen auf deinen Medienkonsum. Zwar sagen Mediziner durch die Bank, dass es am besten ist, zwei Stunden vor dem Schlafen auf gar keinen Bildschirm mehr zu schauen. Aber in unserem proppenvollen Alltag ist das oft schlicht nicht möglich.

vor-dem-schlafengehenDoch das Problem kannst du auch auf andere Weise beseitigen, denn es hat nur mit einer Bildschirm-Eigenschaft zu tun: Handys, Laptops und Co. strahlen einen hohen Blau-Anteil ab. Das wirkt wie Tageslicht – das hat einen ähnlich hohen Blau-Anteil. Deine Augen registrieren diese Lichtfarbe und verhindern so, dass Melatonin ausgeschüttet wird. Dieses Hormon ist jedoch wichtig dafür, den Schlaf einzuleiten.

Einfach ausgedrückt: Der Blick aufs Handy gaukelt deinem Körper vor, es wäre noch heller Tag. Daher solltest du  prüfen, ob deine Geräte über einen „Nachtmodus“ verfügen (Bei Apple heißt das Night Shift, bei Android Nachtmodus, ist aber erst ab Version 7.0 inkludiert). Alternativ kannst du auch entsprechende Apps herunterladen.

Sie alle machen im Endeffekt eines: Sie stellen deinen Bildschirm auf ein braun/bernsteinfarbenes Bild um, welches die Melatonin-Ausschüttung kaum verhindert und dein Einschlafen trotz abendlichem Surfen nicht ausbremst. Am besten aber verbannst du dein Smartphone und Computer ganz aus deinem Schlafzimmer.

3. Tanke Nährstoffe

Zwar ist es wahr, dass man vor dem Schalfengehen nichts Schweres essen sollte, weil Verdauungsarbeit die Schlafqualität verschlechtert. Allerdings bedeutet das nicht, dass Nährstoffe generell tabu wären. Denn während des Schlafes findet ein Großteil der Aufbau- und Heilungsprozesse deines Körpers statt – die brauchen Energie. Falls du viel Sport treibst, ist dein wichtigster Versorger vor dem Einschlafen das Bed-Time-Protein. Das erhöht über Nacht den Aminosäurespiegel und damit die Proteinsynthese – die Neubildung von Proteinen in deinen Zellen und damit deren Energieversorgung.

Ebenfalls sinnvoll kann es sein, Selen einzunehmen. Nachts läuft der Entgiftungs-Motor deines Körpers auf Hochtouren. Selen ist ein Aktivator für die dafür notwendigen Enzyme und kann so beispielsweise helfen, freie Radikale auszuschwemmen und für einen strahlenderen Teint zu sorgen.

4. Zieh dich aus

vor dem-Schlafengehen-Dass du in normalen Kleidern ins Bett gehst, dürfte unwahrscheinlich sein. Aber diese Zwischenüberschrift ist wortwörtlich gemeint: Zieh dich aus, und zwar komplett. Denn nackt zu schlafen hat eine ganze Menge Vorteile für Körper und Seele. Es beginnt schon damit, dass selbst ein Schlabber-Schlafanzug durch seine Gummis immer noch einengt und Druckstellen produziert.

Und auch GynäkologInnen preisen die Nachtruhe im Evaskostüm. Denn dann gelangt mehr Luft an deinen Intimbereich, er kann buchstäblich besser atmen und unerwünschte Bakterien töten. Ohne Schlafanzug kann dein Körper auch seine Temperatur besser absenken. Das wiederum ist enorm wichtig für einen tieferen Schlaf.

Allerdings: Falls es wirklich kalt ist (also unter Null Grad), solltest du etwas tragen, das nur deinen Schulterbereich abdeckt. Dazu kannst du einfach ein weites T-Shirt nehmen, das du auf Höhe deiner Brust abschneidest.

5. Schreibe Tagebuch

schrieben-schlafengehenVielleicht leidest du darunter, dass du oft schlecht träumst?  Die unangenehmen Träume entstehen hauptsächlich dadurch, dass wir Unverarbeitetes vom Tag mit in den Schlaf nehmen. Bevor du deinen Tag endgültig beendest, solltest du dir deshalb die Zeit nehmen und Tagebuch schreiben. Das kann dir nämlich sehr dabei helfen, deine Visionen für deine Zukunft effektiver zu manifestieren.

Das Aufschreiben deiner Erlebnisse sorgt außerdem dafür, dass dein Geist sich nochmals mit allen Dingen des Tages befasst und somit mit ihnen abschließen kann. Die Chancen, dass er alles während der Nacht nochmals „aufkocht“, werden geringer. Dein Schlaf wird erholsamer und statt von Arbeit und Sorgen träumst du von Dingen, die dir wirklich Freude bereiten.

Auch hilfreich für deine Kopfentspannung ist, wenn du vor dem Einschlafen noch einmal in Dankbarkeit an die schönen Dinge in deinem Leben denkst.

6. Sei ein Heißduscher

Es gibt scheinbar zwei Kategorien von Menschen: Die einen sind Morgenduscher, die anderen Abendduscher. Solltest du zur ersteren Kategorie gehören, empfehlen wir dir mit Hinblick auf guten Schlaf, zur zweiten überzuwechseln. Aus vielen Gründen, die aber alle damit verbunden sind, dass die Dusche heiß sein muss (wäre sie kalt, wäre der Effekt genau umgekehrt). Diverse Gesundheitsmagazine befürworten das Duschen vor dem Schlafengehen nämlich aus folgenden Gründen: 

  • Dein Körper wird nochmal richtig durchgewärmt. Vor allem wichtig, falls du eine „Frostbeule“ bist und an kalten Tagen deshalb normalerweise schlecht einschlafen kannst – auf die Weise fällt es dir dann auch leichter, nackt zu schlafen.
  • Die Wärme macht deine Muskeln geschmeidig und unterstützt damit alle positiven Effekte, die das Dehnen aus Punkt 1 hat.
  • Dein Körper und besonders die Poren werden gereinigt. Deine Haut kann während des Schlafs besser atmen, sich dadurch besser regenerieren und nebenbei legst du dich blitzsauber ins Bett – besonders für Allergiker bringt das eine entpannte Nachtruhe, da alle Alergene wie Tierhaare, Pollen etc. abgespült sind.
  • Du wirst abends entspannter ohne Zeitdruck duschen, als morgens – auch das ist ein tägliches Mini-Wellnessprogramm für die Seele

Wenn du nach so viel Erholung im Schlaf am nächsten Morgen Unterstützung für einen guten Start in den Tag brauchst, empfehlen wir dir diesen Artikel:

5 wertvolle Tipps für mehr Zeit durch deinen Morgen-Schwung

 

Ich hoffe, ich konnte dir Lust auf einige neue, gesunde Abendrituale machen.

 

Herzliche Grüße aus der Redaktion

Susanne

humantrust

 

 

 

 

 

 

Gefällt mir 122 Personen gefällt das

Wie hilfreich fandest du den Artikel?1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Diskussion

Trag dich in unseren Newsletter ein und hole dir dein Gratis-Geschenk für Compassioner-Leser:


Das große Coaching Paket von Veit Lindau.
Sichere dir diesen wertvollen Leitfaden für ein erfülltes, glückliches Leben.

 

Wir schenken dir:
o 4 Audiovorträge mit Veit Lindau
o 1 Geführte Meditation
o Den Lebenskompass

Trag dich dazu hier ein:

 



* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSGVO zur Kenntnis genommen zu haben.

 

 

 

fan